Worüber ich mich heute freue

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderator: gcniva

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Pilz » 13. September 2019, 18:16

Meine Frau hat eben den Luftfilter als solchen erkannt.
Es wird...! :mrgreen:

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
 
Beiträge: 448
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon liteblue » 13. September 2019, 18:54

morgen kommt der neue drehmomentschlüssel. :D
Lada 4x4 (Niva) M2121, Baujahr 2017
Windabweiser, MS, Rückbanklos, Zusatzfernlicht, Dachträger
Benutzeravatar
liteblue
 
Beiträge: 139
Registriert: 22. Oktober 2018, 17:22

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Lazybees » 15. September 2019, 05:43

Auch wenn der Tag noch jung ist, habe ich bereits den für die Werkstatt vorgesehenen Gebraucht-Rechner mit nem neuen Betriebssystem aufgesetzt.
Linux Mint mit vollständig verschlüsselter Festplatte
Die Aktion dauerte inkl. Synchronisation vom Firefox und Datenübernahme gerade einmal eine Stunde. .,.
Ab Montag kann ich am Niva schrauben und gleichzeitig auf dem 80-cm-Fernseher (ohne DVB-T2 ((.. ) im Niva-Wiki stöbern. uuuu
2017er Taiga 4x4
7,1 bis 45 Liter auf 100 km - je nach Spaßfaktor :mrgreen:

Mein erstes Auto: Audi 50 GLS - der stärkste Kleinwagen seiner Zeit
es folgten Kadett B Automatic, FIAT 132, BMW 02, Golf I Diesel, Golf II Diesel, Golf II Diesel, Polo Steilheck Formel E, Golf III Variant 1,4 60 PS, Kangoo D65, Golf III Variant 1,8 75 PS, Lodgy 1,6 85 PS

Was macht eigentlich ein Verfassungsgericht in einem Staat ohne Verfassung?
Lazybees
 
Beiträge: 335
Registriert: 8. Oktober 2017, 06:52

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon on500 » 20. September 2019, 22:58

Hallo Leute
Bin heute Zwopa geworden uuuu uuuu uuuu
Gruß Andreas
LADA 4x4 EZ Mai 2012 ohne ABS
Benutzeravatar
on500
 
Beiträge: 323
Registriert: 17. Juli 2013, 19:32
Wohnort: Bruchmühle

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon besu7 » 20. September 2019, 23:15

Bild
oh, da sind wir aber wesentlich umweltfreundlicher!
Bernd
Geschichte:
    Roller Berlin
    Simson SR 50
    ES 150
    TS 250
    Trabant 601
    Wartburg 1.3
    Toyota Corolla,Carina,Avensis
Jetzt endlich: Lada Taiga seid 2015
Benutzeravatar
besu7
 
Beiträge: 244
Registriert: 2. April 2015, 21:56
Wohnort: Hannover

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon DeutzDavid » 1. Oktober 2019, 21:38

Über die Niederländischen Kollegen, die lassen sich nicht alles gefallen

Bild
Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1998

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1160
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Makrochip » 1. Oktober 2019, 23:59

Stolz der Bauern? Vielleicht täuschen mich auch meine rudimentären Kenntnisse der niederländischen Sprache...

Bild
"Ich will dass sie lebt, dass sie atmet... Ich will dass sie Aerobic macht!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50

und noch kein Lada - aber ich spare schon fleißig!
Benutzeravatar
Makrochip
 
Beiträge: 72
Registriert: 28. Juli 2018, 20:46
Wohnort: 74722 Buchen/Odenwald

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon DeutzDavid » 2. Oktober 2019, 09:43

Stolz auf die Bauern :idea: :wink:

Alles weitere hier

https://www.youtube.com/watch?v=_E3SLVJ ... ZI3NW7kAAM
Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1998

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1160
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Kauknochen » 2. Oktober 2019, 12:38

Also das mit dem Traktor und 50 Jahre haut eher nicht hin:
https://edison.handelsblatt.com/erklaer ... 07894.html
Bei 10.000km im Jahr kann man rund 8 Jahre fahren und hat dann die 17 Tonnen mit der Niva voll, ohne dann Herstellung usw. berücksichtigt zu haben. Gehen die CO2-Anteile der Herstellung usw. mit ein, wird es eher nach 5 Jahren soweit sein...und so'n alter Schlepper war ja nicht wirklich auf CO2-Reduktion optimiert. Obwohl: der stößt kein CO2 aus; das sind noch Bricketts :mrgreen: wie sacht Günther immer so schön: weitermachen https://www.youtube.com/watch?v=IzYmMS-gpno

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 674
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon dirk2111 » 2. Oktober 2019, 13:31

Man darf sich da auch nicht nur an CO2 aufhängen.
Die anderen Schadstoffe sind ja auch noch relevant.

Und grade bei Elektro sind durch die Akkutechnik und "woher kommt der Strom bei der Nutzung" ja ganz anderer Art Umweltbelastung.

Für den Normalbürger stellt sich doch die Frage, wie sieht das aus wenn ich mein 10-15 altes Benzin/Diesel Auto pressen lasse und kaufe ein ähnliches neues, weil das umwetlfreundlicher wäre (anstatt das alte würde einfach mal 10 Jahre länger weiter benutzt).
Und da stellt sich doch die Frage, wie lange könnte ich das alte Auto weiter fahren bis die Produktionsemission des Nachfolgers durch einen höheren Schadstoffausstoss während der Nutzung des alten sich rausrechnet.

ein Mittelklassekombi oder Kleinwagen der 10-15 Jahre alt ist, verbraucht doch ernsthaft auch nicht wirklich mehr Sprit als ein vergleichbares neues.
Klar gibt es einige wenige Ausnahmen.
Der Praxisverbrauch der letzten Neuwagen ist doch eigentlich nicht gesunken. Nur im Prospekt. Im Labor.

Und Abgaswerte von aktuellen Normen im vergleich zu 2-3 Normen vorher, speziell beim Benziner sind absolut marginal.

Wenn man dann mit bekommt, das neue Motoren offensichtlich nicht mehr so langlebig sind wie die alten, haben die neuen ja noch weniger Chance über das ganze Leben wirklich Vorteile zu haben.
(Super Beispiel: Die ganzen VAG Motoren mit ihren konstruktiven Schwächen. Wenn so ein Auto alle 150 000tkm oder eher ne kpl. Motorrevision für 5-8 tsd Euro braucht, macht das keiner. Also geht's in die Tonne.)

Die Autoindustrie verweigert sich erfolgreich gegen die Idee, aktuell bestehende Fahrzeuge mit technischen Aufrüst-Kits, sozuagen als Nachrüst Update, ökologischer zu machen obwohl das bewiesener Massen technisch ginge.

LPG Umbau ist zum Beispiel ein kleiner Aufwand mit maximalen Nutzen. Wird aber nicht gern gesehen. Bringt der Autolobby und dem Staat kein Geld. Im Gegenteil.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1
Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
dirk2111
 
Beiträge: 208
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Olitschka » 2. Oktober 2019, 16:51

dirk2111 hat geschrieben: Bringt der Autolobby und dem Staat kein Geld. Im Gegenteil.


Und das ist meiner Meinung nach der einzige Grund für den ganzen Hokuspokus.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1507
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Mieses Bauteil

Beitragvon Notausgangparker » 3. Oktober 2019, 15:20

Ich freue mich heute, dass ich endlich den Grund gefunden habe, warum mein UAZ immer wie ein Sack Nüsse lief und zum Schluß gar nicht mehr anspringen wollte...

Es war ein mieses brasilianisches Bauteil zwischen Zündleitungen und Einspritzdüsen geklemmt, das den Wagen E85 - tauglich machen sollte, indem es den Zündzeitpunkt verändert.

Leider führte es nur dazu, dass der Wagen viel zu fett lief und rumgesponnen hat.

Flexfuel.jpg
Flexfuel.jpg (184.46 KiB) 264-mal betrachtet


Jetzt ist das Drecksding raus... hat ne Stunde gedauert.

Also, falls jemand seinen Niva E85 - tauglich möchte, ich hätte da was... pl,,
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin.
Wolfgang Neuss

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1638
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon christian@lada-ig.de » 3. Oktober 2019, 15:41

Notausgangparker hat geschrieben:das den Wagen E85 - tauglich machen sollte, indem es den Zündzeitpunkt verändert.

Nö. Die Einspritzzeit wird dadurch verändert. omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15246
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Notausgangparker » 3. Oktober 2019, 16:03

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Nö. Die Einspritzzeit wird dadurch verändert. omm


Jetzt nicht mehr :twisted:
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin.
Wolfgang Neuss

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1638
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Worüber ich mich heute freue

Beitragvon Dieter K. » 6. Oktober 2019, 10:49

Obwohl es schon ein paar Tage her ist, darüber:
Am Mittwoch machten wir uns mit der Bahn auf den Weg nach Müncheberg.
Obwohl wir mit 2 Stunden Verspätung aufschlugen war alles bestens vorbereitet.
Leider konnte der Chef uns nicht empfangen, da er inzwischen einen anderen Termin wahrnehmen mußte.
Aber der Meister und die Kollegen haben uns super empfangen.
Das war das Ziel unserer Begierde:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Dann erfolgte eine Einweisung. Alles prima. Nur blöde, daß sich das Licht für`s KI läßt sich nicht mehr dimmen läßt.
Aber das Tagfahrlicht kann abgeschaltet werden.
Die Rückfahrt verlief bis auf einen Stau prima.
Zum Schluß gab es auch für uns eine Flasche Krimsekt.
Dann noch das Sahnehäubchen:
Durch den Streß pl,, mit der Verspätung vergaß ich, nach Windabweisern und Fußmatten nachzufragen.
Also am Freitag online diese beiden Sachen bestellt, gestern war das Paket bei uns. üiiii

Noch eine Frage an Rainer:
Bei den Fußmatten lagen diese Kunstwerke aus schwarzer Plastik bei:

Bild
Wie sollen diese gehandhabt werden?

Nochmal ein herzliches und großes Dankschön an die Firma AET in Müncheberg. uuuu
Bis denne!
Dieter
Lada 4X4 Urban 5 Türen, EZ: 08/19, LPG Prins 2, AHK, Dunkelgrau-metallic, Klima,mein wahrscheinlich letztes Auto .-.
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 494
Registriert: 29. März 2006, 12:19
Wohnort: Westprignitz

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast