Motor geht einfach so aus

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderator: gcniva

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Holschi » 23. Juli 2018, 16:16

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
Holschi hat geschrieben:Benzinpumpenrelais ?

Gute Idee...aber die Kurve?

Ahja, das mit der Kurve ... Eventuell ist an der Pumpe (den genauen Aufbau habe ich jetzt nicht vor Augen) ja der Saugschlauch/dasSaugrohr defekt und bei Rechtskurven entsteht wegen der Fliehkraft ein Riss oder so etwas Ähnliches und die Pumpe zieht Luft. Das passt dann aber nicht zu Absterben im Leerlauf. o--. Vertrackte Sache.

Könnte es den nicht auch ein Masseproblem sein?
Wer vor Dreck Angst hat, der hat auch Angst vor Seife.

LADA NIVA M 1,7i , EZ 12.11.10 o--. Schwarz, Lada D, €4 (Papamobil), Prins Gasanlage, Geschwindigkeitsregelanlage MS50.
LADA 111 1,5i GTE 16v EZ 05/02 Silber, Lada D, €3 (Frauenauto, Familienpanzer, Reisekombi und ab und an Sorgenkind)
Benutzeravatar
Holschi
 
Beiträge: 1781
Registriert: 17. Dezember 2008, 20:39
Wohnort: 51570 Windeck, NRW

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Holschi » 23. Juli 2018, 16:29

Holschi hat geschrieben:Eventuell ist an der Pumpe (den genauen Aufbau habe ich jetzt nicht vor Augen) ja der Saugschlauch/dasSaugrohr defekt


Ich habe mir bei C&P mal dieses Bild ausgeliehen:
Bild

Wenn das die richtige Einheit ist, dann meine ich diesen "Strohhalmknick".
Wer vor Dreck Angst hat, der hat auch Angst vor Seife.

LADA NIVA M 1,7i , EZ 12.11.10 o--. Schwarz, Lada D, €4 (Papamobil), Prins Gasanlage, Geschwindigkeitsregelanlage MS50.
LADA 111 1,5i GTE 16v EZ 05/02 Silber, Lada D, €3 (Frauenauto, Familienpanzer, Reisekombi und ab und an Sorgenkind)
Benutzeravatar
Holschi
 
Beiträge: 1781
Registriert: 17. Dezember 2008, 20:39
Wohnort: 51570 Windeck, NRW

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Juli 2018, 17:30

Es wird wohl darauf hinauslaufen, die Fördereinheit auszubauen omm
Wenn ich dann ein Bild bekäme, könnte ich schauen, ob ich die passende habe und sie dann dem Nico testweise zusenden. :wink:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13754
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Nico86 » 23. Juli 2018, 21:24

Kerzen sind neu, Kraftstofffilter neu, Nockenwellensensor neu, alle anderen Sensoren geprüft, kabelbaum geprüft, separate Masse zum Motor gelegt, kraftstoffdruck am rail und im Vorlauf gemessen. Das sind die Sachen die ich schon gemacht hab. Bin gelernter kfz mechatroniker daher kann ich ein paar Sachen. Aber bei dem Fehler komm ich nicht weiter. Mir hat noch jemand gesagt es wäre der Bremslichtschalter. Der sollte morgen kommen. Ich glaube aber nicht dran. Bin sehr dankbar für jeden Hinweis.
Nico86
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Juli 2018, 21:41

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Nico86 » 23. Juli 2018, 21:30

Da werde ich mir mal ne neue Dichtung bestellen für die Einheit und mach die mal raus. Hätte diese eingeklebt weil die Dichtung Schrott war und mir der hintere Fußraum ertrunken ist. Gibt es unterschiedliche Tanks?
Nico86
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Juli 2018, 21:41

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon christian@lada-ig.de » 24. Juli 2018, 05:15

Der Bremslichtschalter begrenzt die Leistung.
Ausmachen ist mir da noch nicht begegnet.

Ausserdem macht der nen Fehler. Und ist einstellbar. Da braucht man nur ganz selten einen neuen.

Nur KW-Sensor und defekte Fördereinheit machen den Motor aus.
Wobei der KW-Sensor dann auch wieder nen Fehler setzt.

Nico86 hat geschrieben:Gibt es unterschiedliche Tanks?

es gibt Einspritzer- und Vergasertanks

Es gibt aber unterschiedliche Fördereinheiten: Stecker und Leitungen können anders sein. Also Augen auf.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13754
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Beddong » 24. Juli 2018, 05:20

Und was ist mit dem Zündmodul, Christian? Temperatur kann ich mir da am Motor vorstellen, allerdings wäre das mit der Kurve dann wieder seltsam.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3865
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon christian@lada-ig.de » 24. Juli 2018, 06:13

Beddong hat geschrieben:Und was ist mit dem Zündmodul

Das das Zündmodul komplett ausfällt, hab ich noch nicht gesehen. Ausserdem setzt das auch einen Fehler.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13754
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon AET » 24. Juli 2018, 07:55

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
Nur KW-Sensor und defekte Fördereinheit machen den Motor aus.
Wobei der KW-Sensor dann auch wieder nen Fehler setzt.


Wir hatten auch schon Fälle, in denen kein Fehler gesetzt war.
Vor allem, wenn die netten KW-Sensoren mit rundem Eisenkern vorher verbaut wurden. o--.

Nico86 hat geschrieben:Gibt es unterschiedliche Tanks?

es gibt Einspritzer- und Vergasertanks


Beim Einspritzer hat jede Euro-Norm ihren eigenen Tank.

Es gibt aber unterschiedliche Fördereinheiten: Stecker und Leitungen können anders sein. Also Augen auf.


MPI:
Pumpe bis einschl. 2009 (nicht M) - Anschlüsse geschraubt
Pumpe ab einschl. 2009 (ab Niva M) - Anschlüsse gesteckt

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 724
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Nico86 » 24. Juli 2018, 20:11

Worin besteht der Unterschied bei den Tanks? Hab ja auch das Problem das ich von 40l nur 20l zur Verfügung hab bis er vor benzinmangel aus geht.
Nico86
 
Beiträge: 8
Registriert: 22. Juli 2018, 21:41

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon lada-horst » 25. Juli 2018, 08:39

Hallo,

Meines Wissens nach sind bei den Tanks für die Einspritzer nur die Anschlüsse für die Kraftstoff Leitungen unterschiedlich. Steht weiter oben schon.

Nen gebrauchten MPI Tank mit Fördereinheit/ Mengengeber habe ich am Lager.
Bau doch erst einmal die Fördereinheit mit Mengengeber aus.

Dann siehst du vielleicht schon mehr.

Eventuell hast du ja auch 2 unabhängige Fehler an deinem Niva.

Gruß

Horst
Niva: 21214, EZ 07, Prins LPG, Alltags Familienauto, Arbeitsgerät, Zugfahrzeug, Reise - Tourwagen, Spaßmobil, Gelegenheits Trial Niva.
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 2196
Registriert: 27. Dezember 2005, 20:38
Wohnort: Landkreis Uelzen / Niedersachsen

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Chemiker » 25. Juli 2018, 10:03

In diesem Zusammenhang möchte ich einmal ein Erlebnis schildern, das ich mit meinem ersten Citroen (BX 16) Anfang 1983 hatte: Das Auto fuhr einige Wochen ganz normal. Dann plötzlich blieb es stehen. Motorhaube auf, Zündfunke war da, Sprit war da, Auto ist angesprungen. 100 m gefahren, tuk tuk, stehen geblieben. Das gleiche Spiel von vorne, usw. Auf diese Weise bin ich in 100 Meter-Etappen in etwa 1 Stunde die 10 km bis zu meinem Arbeitsplatz gefahren, dann in einer weiteren Stunde in die Werkstatt, war ja noch Garantie drauf. Abends in der Werkstatt angerufen, die Dame am Telefon hat nur gelacht und meinte, die schieben den gerade wieder in in die Werkstatt zurück. Bin dann nochmal in der Werkstatt vorbeigegangen, und habe von dem verbissen mit meinem Auto kämpfenden Meister nur gehört „keine Ahnung, aber ich werde das finden“. Am nächsten Morgen hatte er es dann gefunden: Die Benzinleitung war etwas zu lang und oberhalb des Tanks, zwischen Tank und Fahrzeugboden nach einigen Wochen geknickt (da wo man sie nicht sieht). Dadurch bekam der Motor nicht genug Sprit, aber doch noch soviel, dass in der Zeit, die ich brauchte, um die Haube zu öffnen und nachzusehen, wieder genug nachgelaufen war, um den Motor zu starten. Kann es hier etwas ähnliches sein?
Viele Grüße Kh
Citroen C5 Bj 2016, Citroen C3 Bj 2015, Citroen 2CV Bj 1989, BMW 2600L Bj 1963, Lada Taiga Bj 2014
Chemiker
 
Beiträge: 228
Registriert: 10. April 2014, 08:00

Re: Motor geht einfach so aus

Beitragvon Markus K » 25. Juli 2018, 12:03

Beim Motorrad würde ich mal auf den Tankstopfen/Verschluss, Blasenbildung o.ä. achten. Hat das beim Auto auch Relevanz?
Markus K
 
Beiträge: 477
Registriert: 13. März 2012, 09:33

Vorherige

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast