Vertragswerkstäten

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderator: gcniva

Vertragswerkstäten

Beitragvon peregrino » 3. September 2018, 04:48

Da ich von jemanden (nicht im Forum) verständnislos gefragt wurde warum ich Kühler und Kettenspanner gewechselt hätte,(konnte ich nur Dank Forum),ist doch noch Garantiiiiie! sparte ich mir die Erklärung.
Er und 2 andere erkundigten sich auch nach guten Vertragswerkstätten,- kenn keine da ich nur eine zu gut kenne-! Nun bin ich durch Zufall bei einer die einen guten Eindruck vom Bauchgefühl machte vorbei gekommen und mal rein. Siehe da! Kleiner Betrieb im Gespräch stellte sich herraus 41 Jahre Lada Erfahrung schon zu DDR Zeiten!!!
Aaaaaber nur der Chef der kaum in der Werkstatt zu finden ist.!
Das Gespräch viel auf Kettenspanner, Der Mechaniker : Der rasselt beim Start, datt muß so! Geht Hydraulisch! :!:
Ich- meiner rasselt nicht und geht auch nicht hydraulisch, er könne gerne Probe hören-.
Der Mechaniker stürzt raus startet ohne zu fragen den Motor, reist die Motorhaube auf, schaut und fragt:
Ist da ein anderer Motor drin? pl,, pl,, pl,, pl,,
Ich wusste genug und fuhr von dannen.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 864
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon AET » 3. September 2018, 08:26

peregrino hat geschrieben:Der Mechaniker stürzt raus startet ohne zu fragen den Motor, reist die Motorhaube auf, schaut und fragt:
Ist da ein anderer Motor drin? pl,, pl,, pl,, pl,,
Ich wusste genug und fuhr von dannen.



Nicht immer gleich abwerten.
Immerhin hat er gefragt und scheint somit erstmal lernfähig. ;)
Nicht jeder kann alles wissen. (Vor allem wenn man sich auf "offizielle" Informationen verlässt.)
Mit etwas Geduld und Spucke kann man eine Menge verändern.
Und manchmal kann daraus eine untrennbare Freundschaft erwachsen. omm

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 739
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Markus K » 3. September 2018, 08:42

Hallo Rainer, hallo Olaf

ich denke mal, dass ich als Kunde vom Wissen des Meisters, bzw. des Mechanikers lernen soll. Das ganze hier deutet doch eher in Richtung Ahnungslosigkeit. Da kann ich Olaf gut verstehen, dass er den Hof kommentarlos verlassen hat. Freundschaft basiert auf Vertrauen, ob letzteres in diesem Fall noch wachsen kann erscheint zumindest mit einem Fragezeichen versehen.
Manchmal habe ich den Eindruck, dass es enorm schwer ist, im direkten Umkreis (bis 30 km) eine wirklich gute Lada-Werkstatt zu finden.

Gruß

Markus K
Markus K
 
Beiträge: 499
Registriert: 13. März 2012, 09:33

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Zackenknecht » 3. September 2018, 15:15

Hallo Leute,

es ist verdammt schwer.
Mir haben sie in einer Werksatt die sich angeblich mit Lada aus alten Zeiten auskennt, eine Kupplung gewechselt.
Hinterher hab ich den Kupplungsgebezylinder gewechselt und das Problem war gelöst. (und 600€ los) ioi.
Aber zum Glück hab ich dann AET in Müncheberg gefunden.

Gruß thomas
Und immer dran denken, mit dem Spritt nie sparsarm sein !!!

Niva 2121 Bj.2009(zum Arbeiten und Jagd)
MB 270 Ml ( Frauchens Spielzeug )
UTB 300 mit Frontlader ( Grünlandpflege und Holzmachen )
Benutzeravatar
Zackenknecht
 
Beiträge: 138
Registriert: 12. Juli 2014, 11:08
Wohnort: nahe Polen

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Troll » 3. September 2018, 17:21

AET hat geschrieben: (Vor allem wenn man sich auf "offizielle" Informationen verlässt.)


Du glaubst um einen Niva zu reparieren braucht ein KFZ-Meisterbetrieb mehr info´s als das was Lada liefert?
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 149
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Markus K » 4. September 2018, 07:11

Vor allem braucht es aber Erfahrungen mit dem Niva. Wer die Schwachstellen nicht kennt, kann sie auch nicht reparieren. Man kann so oft lesen, dass eine Werkstatt schon zu DDR-Zeiten an Lada´s gearbeitet hat. Die wenigsten aber am Niva, denn es gab in der DDR ja kaum welche. Über GENEX konnte man sie an die Familie verschenken, ansonsten wurden die meiste Zeit nicht einmal Bestellungen angenommen. Und Termine in den Werkstätten waren auch rar gesät und wenn man mal einen hatte, waren die erforderlichen Teile oftmals nicht vorhanden. Die meisten Reparaturen an Lada´s wurden früher unter der Hand durchgeführt.
Wenn heute eine Firma Lada "dazu nimmt" merkt man schnell , wer sich vorab einmal mit der Marke beschäftigt hat und wer einfach mal so einen auf Lada-Händler macht.
Markus K
 
Beiträge: 499
Registriert: 13. März 2012, 09:33

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon christian@lada-ig.de » 4. September 2018, 07:29

Troll hat geschrieben:mehr info´s als das was Lada liefert?
... die Schulungen von Lada-D sind ja heute schon legendär.... k..
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14018
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Troll » 4. September 2018, 07:57

Das wäre ja mal ein Punkt den Lada überdenken könnte ii..
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 149
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon christian@lada-ig.de » 4. September 2018, 08:31

Troll hat geschrieben:Das wäre ja mal ein Punkt den Lada überdenken könnte

k.. ...immer wieder schön so etwas zu lesen k..
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14018
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon peregrino » 2. Oktober 2018, 05:08

Gestern beim örtlichen bisschen eingekauft,da Oktober denke ich mir,lass mal die Scheinwerfer einstellen.Vielleicht gibt’s was zu lachen. k.. Anscheinend den jüngsten haben sie losgeschickt. Bis auf die Zündschlosssuche an der rechten Seite hat er sich gar nicht so dumm angestellt! Fuhr vor ner großen Scheibe vorne und hinten testen. Fazit „Standlicht geht nicht ebenso die Dinger neben den Blinkern.“ ich -datt muss so, die Birnen am Tagfahrlicht sind raus-, „ok“. Nach Suche am Kühlergrill mit 2 Mann fand er die Einstellschrauben. uuuu uuuu
Auf prophylaktische Fragen wie: mal Kompression, CO2 messen oder Druckverlust wurde mir geantwortet „kein Problem aber zur Zeit 2 Wochen Wartezeit“ o--.
Warum weiß ich nicht, vielleicht billig, oder die sind so gut!. Weitergehende Fragen in Bezug auf Niva konnte ich nicht stellen da der Meister nicht im Haus war.
Auf jeden Fall dürfen sie Inspektionen bei Lada machen.
Originalteile laut Artikelnummer hat die nette Dame am Tresen auch nicht im PC.
Werd mal mit dem Meister sprechen, vielleicht eine Werkstatt für Lada. :?:
Bei einer muss ich auch noch schauen ob die noch so gut sind, da der Altmeister noch immer dabei war.Die haben mir den Auspuff geschweißt wo ich von neu ausging. Die defekten getauschten Teile werde dem Kunden vorgelegt.Einem Kollegen der beheizbare elektr. Spiegel abgeschlagen-gefahren? Wir schon prophezeit mind. 200 €. Es wurden 25 € haben den wieder angetüddert ohne Heizung und elektr. Verstellbarkeit.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 864
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon peregrino » 2. Oktober 2018, 13:29

So, jetzt habe ich den letzten Vertragshändler im Umkreis von 50 km abgeklappert. ---
Musste mir ständig auf die Zunge beißen damit ich nicht grinse. :mrgreen:
-Guten Tag, ich wollte mich über Höherlegung informieren, sie sehen ja wie der hinten rechts einfedert.-
„jo das sieht nicht gut aus,ist da was kaputt? Und vorne kommt er so hoch. Da kann man Gummis zwischen die Federn legen,preislich kann ich nichts dazu sagen,habe es noch nicht gemacht.“ pl,,
-Und die Gleichlaufwellen ,können die das ab?- „kein Problem“ :o
-Getriebeölwechsel steht auch bald an! Ich habe gehört das ins SG 0,5 l mehr rein müssen.- „ich fülle so viel rein wie Lada es vorschreibt“ 8)
-Naja weil ja da mal irgendwann der 5 Gang zugekommen ist.- „ die hatten immer schon 5 Gänge“ k..
Die Frage nach der fehlenden Ölleitung am Motor,weil ich ihn so von jemanden gekauft habe. Habe ich mir gespart.Ich wusste Bescheid! :!:
Dateianhänge
DSC_0072.jpg
DSC_0072.jpg (194.57 KiB) 487-mal betrachtet
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 864
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon christian@lada-ig.de » 2. Oktober 2018, 14:55

Stiftung Olaftest :twisted:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14018
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Norman » 3. Oktober 2018, 21:42

Scheinen ja wirklich nur Dilettanten hier bei uns zu sein Olaf.
Dann gilt die alte Regel: Willst du das es gut wird? Dann machs selbst!
LG
Lada 4x4 Bj. 2018, Euro 6, Nessy-Grün, Dotz mit BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 in 215/75 R 15, Trailmaster Comfort, Frontbügel mit Hella Luminator, AHK 1,9 to
Royal Enfield Bullet 500 Bj. 2006

Ich möchte auch gerne so schöne Rockslider.
Norman
 
Beiträge: 35
Registriert: 2. Juni 2018, 08:47

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon peregrino » 4. Oktober 2018, 10:02

Dann gilt die alte Regel: Willst du das es gut wird? Dann machs selbst!

Oder ne freie Werkstat die Inspektionen dürfen,und Lada können :!: und wollen :!: :!:
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 864
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Vertragswerkstäten

Beitragvon Arnd-MB » 4. Oktober 2018, 11:20

Na ja, verstehen kann man die "Vertragswerkstätten" schon irgendwie!

Die Meisten haben Lada so nebenbei und halten sich dann einfach an die von Lada ausgegebenen Anweisungen. Ob die Sinn machen oder nicht, das wissen wir hier alle!

Aber folgendes Szenario wäre natürlich denkbar:

- frische Inspektion bei Lada gemacht inkl. Getriebeöl
- Getriebe fliegt einem um die Ohren
- Gutachter stellt fest, dass das Getriebe mehr Öl hat als von Lada vorgegeben (Ob das sinnig ist oder nicht, ist in diesem Fall vollkommen egal!)
> Der Besitzer des Fahrzeugs stellt der Lada-Vertretung ein neues Getriebe in Rechnung
Wer zahlt? Genau, die Lada-Vertretung!
Aufgrund der ausgerufenen Preise für die Inspektionen und die verwendeten Originalteile, kann eine Lada-Vertretung nicht reich werden! Auch die Magen für die Neuwagen sind eher mäßig im Vergleich zu anderen Fahrzeugen.
Was würde also jede einigermaßen geschäftstüchtige Lada-Vertragswerkstatt machen? Genau! Die vorgeschriebene Ölmenge einfüllen! Nicht mehr, und nicht weniger!

Das kann man übrigens auch bei dem originalen Ölfilter von Lada (Eine Katastrophe das Dingen!) und dem OC606 so stehen lassen!

Macht der Händler das Richtige, dann aber mit dem Risiko dafür zahlen zu müssen!

Würdet Ihr das so machen wenn ihr davon leben müsst?


Gruß Arnd

PS. Wenn ich etwas in der Vertragswerkstatt machen lassen muß (Garantie), dann pflege ich einen netten Kontakt zum Schrauber! Ich stehe mit Ihm in der Werkstatt und bespaße Ihn. Nicht, weil ich Ihn so gerne mag, sondern um Ihm bei seiner Arbeit unauffällig auf die Finger zu schauen!
Gefällt mir etwas nicht, dann frage ich Ihn, warum er etwas so macht wie er es macht! Er freut sich dann mit "Wissen" glänzen zu können und erklärt es mir! Passt es mir dann nicht, dann schaffe ich es schon Ihn mit gezielten Fragen dahin zu bringen wo ich hin will!
Dies auch alles immer in einem netten umgänglichen Ton auf "freundschaftlicher" Basis!
Das wirkt Wunder! Er freut sich tatsächlich jedes mal, wenn ich Ihm auf die Finger schaue! Und beide lernen wir etwas dabei :mrgreen:
Manchmal ist das Einzige, was gefährlicher als eine Frage ist, eine Antwort!


17er Niva Urban - Euro 6
Benutzeravatar
Arnd-MB
 
Beiträge: 301
Registriert: 7. März 2017, 19:56
Wohnort: Tropisches Dreieck (Castrop-Bottrop-Waltrop)

Nächste

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Timmi und 2 Gäste