Tesla wird zum Sondermüll

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Black Hunter » 17. November 2019, 09:59

Angesichts dieses Artikels:

https://tirol.orf.at/stories/3021270/

frage ich mich, welche Risiken die automobile Zukunft noch bringt. Tesla-Fahrzeuge werden zum gefährlichen Sondermüll, den niemand entsorgen kann. Daher bin ich froh, mit meinem Lada eine bewährte Technik zu besitzen, die nicht die Gefährlichkeit eines Atomreaktors besitzt und in einem wassergekühlten Container endgelagert werden muss.
Lada 4x4 2131 dunkelgrün, Modelljahr 2018, Euro 6d temp, Prins Gasanlage, Klima, AHK
Golf VI Variant Highline 1,4 TSI
Black Hunter
 
Beiträge: 35
Registriert: 2. März 2019, 16:53

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Epicuro » 17. November 2019, 10:27

"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
"Diskutiere niemals mit Idioten. Sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann durch Erfahrung." Mark Twain.
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4385
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Markus K » 17. November 2019, 10:54

Ich habe gerade einen Tesla in der Schadenregulierung. Austausch der Frontstoßstange. Stoßstange kostet ohne Aus-und Einbau 12700 Euro plus Mwst. …….
Markus K
 
Beiträge: 637
Registriert: 13. März 2012, 09:33

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Beddong » 17. November 2019, 10:58

Da ist es ja billiger sich eine vom Modellbauer um die Ecke einzeln anfertigen zu lassen...geile neue Welt...wo ist mein Handtuch?
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5834
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Hipster » 17. November 2019, 11:23

Verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht, außer dass es viel Geld ist.
Aber es ist eine 100000€!! Karre. Wir reden hier nicht von einem Passat.
Wenn ich mir jetzt für 1200€ eine Windenstoßstange
an den Lada montieren lasse (10% des Neupreises), bin ich dann auch bekloppt?
Hat sich doch früher auch keiner über Reparaturen an S-Klassen und A8 aufgeregt.
Alles nur weils ne Elektrokarre ist?

Schönes Wochenende aus Kölle :)
Martin
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1229
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Beddong » 17. November 2019, 11:54

Hipster hat geschrieben:bin ich dann auch bekloppt?

Nö, ist ja auch kein Originalteil! Wenn dann musst Du es, auch beim Passat, mit einem Originalteil vergleichen. Abgesehen davon das man bekloppt sein muß um sich überhaupt so nen Blockheizkraftwerk auf Rollen zu kaufen...

Ach so, von den 100.000 € mußt Du den Akku noch gewisser maßen abziehen, da er als unberechenbares Verschleißteil zu werten ist und einen großen Teil der Gesamtkosten aus macht. Aber das kommt noch wenn die Karren dann mal als Gebrauchte gehandelt werden müssen.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5834
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon 57philipp57 » 17. November 2019, 12:48

Black Hunter hat geschrieben:frage ich mich, welche Risiken die automobile Zukunft noch bringt. Tesla-Fahrzeuge werden zum gefährlichen Sondermüll, den niemand entsorgen kann. Daher bin ich froh, mit meinem Lada eine bewährte Technik zu besitzen, die nicht die Gefährlichkeit eines Atomreaktors besitzt und in einem wassergekühlten Container endgelagert werden muss.


Denke den meisten ist garnicht bewusst was für ein Risiko sich die Menschen heute mit den, jetzt auch recht großen, Lithium-Ionen-Batterie (eAuto, eBike, eRoller usw) ins Haus bzw in die Garage hohlen.

Ganz zu schweigen von den Solar-Speichersystemen die in vielen Häusern heute schon stehen. Wenn da mal einer durchgeht, ist ein Akku vom Smartphone im Vergleich ein Witz.

Die Umweltschäden durch Lithium sind wieder ein anders Thema.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Lada 4x4 EZ 09.2018, Euro 6
57philipp57
 
Beiträge: 19
Registriert: 12. September 2018, 20:31
Wohnort: Butzbach

Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Sascha696 » 17. November 2019, 22:53

57philipp57 hat geschrieben:
Die Umweltschäden durch Lithium sind wieder ein anders Thema.


Die Umweltschäden die entstehen durch die Gewinnung des Lithium!

Gruß Sascha


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gruß Sascha

Lada Niva EZ:01.2017 (LKW) BSP
BMW 535 xdT
Sascha696
 
Beiträge: 79
Registriert: 26. November 2016, 11:46
Wohnort: Langwedel

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon peregrino » 18. November 2019, 03:52

Und Tesla baut in Brandenburg! pl,, https://www.tagesspiegel.de/politik/tes ... 24612.html Und die Schuld daran sind jubeln. :evil: :twisted: Denken vielleicht das dann der BER gleich neben an schneller fertig wird. k..
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2347
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon fiorino » 18. November 2019, 05:09

Völlig Gaga... aber wie so oft einfach nicht zu Ende gedacht. Übrigens genauso wie ein den Powerpacks in Rollern und E-Bikes. Ich München ist erst vor Kurzem eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus komplett ausgebrannt weil so ein Roller-akku "Eigenleben" beim Ladevorgang entwickelt hat. Es hat schon seinen Grund warum ich als Modellbauer meine Lipos wie rohe Eier behandle. In der Regel passiert ja nichts, aber wenn ist das von jetzt auf gleich gewaltig.

Nein Sorry, Wenn solche Meldungen zur Elektromobilität dazu gehören, dann kann ich echt drauf verzichten. Das wäre genauso als würde man Benzin in offenen Gefäßen lagern und mit bewaffnet mit Steichhölzern im dunkeln nach der noch vorhandenen Menge schauen wollen. pl,,
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon acer » 18. November 2019, 16:12

Wieviele Teslas fahren denn rum und wieviele sind bis jetzt abgebrannt? Ich denke man muss das im Verhältnis sehen. Die Batterie ist hier natürlich das Problem, damit haben aber alle Hersteller zu kämpfen. An dieser Problematik wird auch gearbeitet und sowohl der Staat als auch die Hersteller investieren richtig viel Geld in die Batterieforschung. Da wird in Zukunft noch einiges kommen.

Gruß
NIVA 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 556
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon AET » 18. November 2019, 16:23

acer hat geschrieben:Wieviele Teslas fahren denn rum und wieviele sind bis jetzt abgebrannt? Ich denke man muss das im Verhältnis sehen. Die Batterie ist hier natürlich das Problem, damit haben aber alle Hersteller zu kämpfen. An dieser Problematik wird auch gearbeitet und sowohl der Staat als auch die Hersteller investieren richtig viel Geld in die Batterieforschung. Da wird in Zukunft noch einiges kommen.

Gruß


Richtig.

Als der Otto-Motor anfing sich mehr zu verbreiten gab es auch unmengen an Unglücken.
Daraus resultierten dann auch die ganzen Prüfkreterien, durch die jeder Motor/Tank/Zapfsäule/etc. vor der Zulassung muss.

Was da so los war, steckt eigentlich alles in einem Absatz in der kleinen Otto-Geschichte vom Tüv-Nord:
Schon 1906/1907 verursachen 36.022 Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen eine Zahl von 145 Verkehrs­toten. Das Risiko, einem Unfall zum Opfer zu fallen, ist im Verhältnis zur Anzahl der Automobile fast sechzig Mal so hoch wie im Jahr 2017. Der Staat muss reagieren. 1909 wird im „Gesetz über den Verkehr mit Kraft­fahr­zeugen“ die Sicherheit im motorisierten Straßen­verkehr erst­mals für das ganze Land geregelt. Die Verordnung legt unter anderem fest: „Die Kraft­fahr­zeuge müssen verkehrs­sicher und insbesondere so gebaut, eingerichtet und ausgerüstet sein, dass Feuer- und Explosions­gefahr sowie jede vermeidbare Belästigung von Personen und Gefährdung von Fuhr­werken durch Geräusche, Rauch, Dampf oder üble Gerüche ausgeschlossen ist.“ Amtlich anerkannte Sach­verständige sind nun deutschland­weit dafür zuständig, die Sicherheit von Fahrer und Fahr­zeug zu über­prüfen – unter ihnen auch die Experten der DÜV. Sie können diese Aufgabe zuerst noch neben ihren sonstigen Prüf­tätig­keiten erledigen, denn: Im Vergleich zu den Dampf­kesseln ist die Zahl der Autos und ihrer Fahrer immer noch verschwindend gering.


Eine neue (bzw. neu massentaugliche) Technologie ist am Anfang immer gefährlicher, als 100 Jahre später. ;)

Hätten damals alle geschrien (und einige haben das sicher): "Nieder mit dem Otto, schützt unsere Pferde!"
gäbe es heute keinen Niva. :!: :idea:

Soviel dazu. ih,, omm

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1068
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Karsten-65 » 18. November 2019, 16:35

Jetzt habense aber geschrieen, "Nieder mit dem Niva." . . . und haben gewonnen. ((..
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 1102
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon AET » 18. November 2019, 16:55

Karsten-65 hat geschrieben:Jetzt habense aber geschrieen, "Nieder mit dem Niva." . . . und haben gewonnen. ((..


Dinge kommen, Dinge gehen.
Das ist der Lauf der Welt.
Sei froh, du warst dabei. omm
Und noch laufen sie vom Band. ;)

Außerdem:
Nein haben Sie nicht. Niemand hat geschrien. Der Niva ist nur langsam nicht mehr anpassbar.
Anpassbar an die idiotischen Regeln der europäischen Autokonzerne...komisch dass dagegen keiner wettert. pl,, o--.


Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1068
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Tesla wird zum Sondermüll

Beitragvon Karsten-65 » 18. November 2019, 17:11

AET hat geschrieben:Niemand hat geschrien. Der Niva . . .

Ersetze "Der Niva" durch "Die vernünftigen Auto's" :wink:

AET hat geschrieben:Sei froh, du warst dabei.

Schaue mit Grauen in die Zukunft und werde sie rechtzeitig verlassen. :mrgreen:

Jau, ich durfte sie noch fahren, die vernünftigen Auto's. üiiii

. . . und einer davon war/ist sogar von Euch. :wink:
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 1102
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Nächste

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast