Anbau Tagfahrlicht

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Finn » 6. Juni 2016, 15:32

Keine Ahnung, ich weiß nur, dass beim 850er von 97(?) das Abblendlicht mit der Zündung an ging. Licht anlassen aus Versehen war nicht und ohne Licht fahren ging nur, wenn man es extra ausgeschalten hat (jetzt fällt mir auch ein, was der Andy für ein Knöppgen meint :idea: ).
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Beddong » 6. Juni 2016, 15:33

Finn hat geschrieben:Welches Knöppgen meinst du genau?

Ich glaub der hat nen Drehschalter :oops:
Finn hat geschrieben:Hach, war das ein schöner Autowagen...

Ist immer noch die dankbarste Karre die ich hatte, habe, haben werde _..,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5283
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Epicuro » 6. Juni 2016, 15:33

Finn hat geschrieben: Ohne Licht zu fahren ist verantwortungslos...

Mit Licht zu fahren genauso verantwortungslos gegenüber Motorrädern, die wegen ihrer schmalen Stirnfläche dann vollkommen untergehen.

Finn hat geschrieben: diese ach so tolle Erfindung nur vorne zwei sterbende Glühwürmchen zündet


Von wo kommst Du denn? Bei meinem Transit werden aus versehen die Abblendlichter mit Motorstart eingeschaltet. Ich dachte anfangs, daß der Lichtschalter defekt ist und bin damit zum Händler. Der informierte mich dann, daß die normalen Hauptscheinwerfer zum Tagfahrlicht umgeklemmt wurden. Sinnvollerweise gehen die nur aus, wenn man den Lichtschalter auf Standlicht schaltet. Dummerweise vergisst man dann bei dem hellen Lichtkegel, der dann dauerhaft da ist, abends oder im Tunnel auf normales Fahrlicht umzuschalten.

Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Finn » 6. Juni 2016, 15:39

Epicuro hat geschrieben:Mit Licht zu fahren genauso verantwortungslos gegenüber Motorrädern, die wegen ihrer schmalen Stirnfläche dann vollkommen untergehen.

Seh ich anders. Es ist ja nicht so, dass es dann auf einmal ein Lichtermeer auf den Straßen gibt. Und letztendlich ist es doch mit dem Motorrad bei Nacht genau das Selbe.
Und ich würde lieber als Motorrad weniger auffallen, als plötzlich einem dunkel-irgendwas-metallic farbenen SUV am Beginn einer bewaldeten Senke gegenüberzustehen, nur weil der Kollege kein Licht hat, daher aus dem hellen Bereich der Straße unsichtbar war und ich zum Überholen angesetzt habe...

Epicuro hat geschrieben:Dummerweise vergisst man dann bei dem hellen Lichtkegel, der dann dauerhaft da ist, abends oder im Tunnel auf normales Fahrlicht umzuschalten.

Und kein Mensch kann dich von hinten sehen...
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Epicuro » 6. Juni 2016, 15:48

Finn hat geschrieben:Und ich würde lieber als Motorrad weniger auffallen,

Ich sehe, Du bist noch nie richtig Motorrad gefahren....
Wenn ja, wüsstest Du was ich meine, wenn vor Dir auf einmal jemand aus einer Einfahrt/kleine Seitenstrasse auf die Hauptstrasse fährt und nachdem Du dich lang gemacht hats sagt: "Den hab ich überhaupt nicht gesehen".
Peter
Zuletzt geändert von Epicuro am 6. Juni 2016, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Finn » 6. Juni 2016, 15:49

Danke, fürs aus dem Zusammenhang reißen...
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Epicuro » 6. Juni 2016, 15:52

Das hat nichts mit aus dem Zusammenhang reißen zu tun. Man muß die Sicht auch mal aus anderen Verkehrsteilenhmenrn sehen.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon stekus » 6. Juni 2016, 15:55

Wenn man am Äquator wohnt braucht man Tagfahrlicht am wenigsten, da schaltet man das Licht ein wenn die Sonne hinter den Horizont fällt und gut ist. Je weiter man vom Äquator weg kommt je länger dauert der Zeitraum mit flachem Licht in dem man nicht so gut sieht. Mich fragen oft Besucher warum Norweger im Frühjahr (wenn die Sonn wieder kommt) sofort die Sonnenbrille auf haben. Das hat den gleichen Grund wie das vorgeschrieben Tagfahrlicht (ja, Abblendlicht oder Nebelscheinwerfer sind auch erlaubt, aber ja nicht zusammen!): Wenn die Sonne so tief geht ist sie im Verkehr sehr störend.
Lada Niva 1.9D '95 (Protrack Stahlgehäuse VA-Diff, Radlager XXL) / Artic cat '11 CRF 800 LTD / Yamaha Venture 700 triple '98 / Barossa AAM170 250cc '04
Hilsen fra Norge!
Benutzeravatar
stekus
 
Beiträge: 2321
Registriert: 2. Juli 2011, 02:29
Wohnort: Tromsø / Norwegen

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Finn » 6. Juni 2016, 16:05

Epicuro hat geschrieben:Das hat nichts mit aus dem Zusammenhang reißen zu tun. Man muß die Sicht auch mal aus anderen Verkehrsteilenhmenrn sehen.
Peter


Dahingehend hast du Recht. Es ist dem Motorradfahrer gegenüber verantwortungsvoller, dass er das Auto übersieht, weil dieses kein Licht an hat. Da ist er nämlich mausetot, wenn er aufgrund dessen zum Überholen ansetzt und frontal rein fährt.
Übersiehst du ihn, weil alle mit Licht fahren ( :?: ) überlebt er womöglich schwer verletzt mit Folgeschäden.
So hab ich das noch nicht betrachtet...
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon powdersnow » 6. Juni 2016, 16:09

Finn hat geschrieben:... Ein Auto mit Licht sehe ich als Radfahrer VIEL besser als eins ohne und kann entsprechend reagieren.

Hast du als Radfahrer schon mal ein Auto übersehen? ... wäre mir neu das es sowas gibt.... anders herum passiert es aber ständig!
Und genau da sehe ich das Problem. Die vielen so wie so schon von Smartphone, Navi und und und abgelenkten Autofahrer in ihren leuchtenden Schlachtschiffen passen noch weniger auf da man eh nur noch auf Leuchtendes achten muss.... ein Teufelskreis für die schwächeren Verkehrsteilnehmer, geschweige denn unbeleuchteten Igeln, Kröten,Rehe usw.

Finn hat geschrieben:Mit Rücksicht des Blechdroschkenkutschers darf ich als Radler sowieso nicht rechnen.

Das stimmt leider.. .wie man täglich merken muss.
Finn hat geschrieben:Meines Wissens nach gibt es in den skandinavischen Ländern nicht mehr Verkehrsunfälle mit Radfahrern/Fußgänger als anderswo. Und die fahren alle mit Licht...

bin dort noch nie gefahren... egal wo, wichtig ist Rücksichtnahme auf die Schwächeren. Gibt viele Länder wo selbst Nachts kaum wer (nicht mal LKW) Licht anhaben, und es passiert nicht all zu viel, da eben jeder entsprechend aufpasst.
Licht am Tag ist natürlich nicht gefährlich, sondern das immer mehr ganz ungeniert Abgelenkt sein der Fahrer im Verkehr, denn die vielen helferlein machens ja möglich. Und Licht am Tag schlägt mM genau in diese Richtung ein, so wie alle anderen "Helferlein" im heutigen Verkehr.



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8841
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Epicuro » 6. Juni 2016, 16:15

Finn hat geschrieben:Es ist dem Motorradfahrer gegenüber verantwortungsvoller, dass er das Auto übersieht, weil dieses kein Licht an hat.


Mal ehrlich, hast Du den Sinn meiner Einträge überhaupt verstanden???
Ich glaube nicht.
Ein Motorradfahrer mit Licht an(in dem Fall ich) fährt mit 50 km/h über die Hauptstrasse.
Auf einmal kommt aus einer kleinen Nebenstrasse ein Auto und fährt mir vors Vorderrad.
Ich hatte noch ca 4-5 mtr. Zeit zum ragieren.
Und dann betitelst Du mich als Verantwortungslos??? Gehts noch????
Erst Gehirn einschalten, dann Posten!

Fall für mich abgeschlossen.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon peregrino » 1. August 2017, 04:37

Hallo, Da ich viel ein und aus steigen muss wenn ich zB. auf der Weide bin. Oder mit dem Klau-fix unterwegs,stört mich daß das Tagfahrlicht immer an ist wenn Motor aus und Zündung an wegen WfS.
Ist dieses Video nicht ein guter Ansatz dieses zu ändern?
https://www.youtube.com/watch?v=3dAV1oD1upM
Bis dahin Olaf
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1829
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon christian@lada-ig.de » 1. August 2017, 06:41

Kleb den Wfs-Transponder auf den Empfänger, dann brauchst Du die Zündung nicht mehr anlassen...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15854
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon peregrino » 1. August 2017, 07:27

Hatte ich erst nach der Garantie vor!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1829
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Anbau Tagfahrlicht

Beitragvon Wiking » 5. August 2017, 11:17

hallo

hat jemand das originale tfl so angeschlossen das auch die rücklichter mit an sind?
Gruss

Jürgen

Lada 4x4 M "Niva" Erstzulassung: 04/2017
Zavoli Gasanlage
Benutzeravatar
Wiking
 
Beiträge: 77
Registriert: 15. Januar 2017, 17:03

Vorherige

Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast