Tipp für Starthilfekabel

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon easyrider110 » 7. Juli 2017, 16:22

Moin,

ich habe mal einen Tipp, wenn jemand noch kein Starthilfekabel hat. Der Verkäufer fertigt die anscheinend selbst per Hand, sehr hochwertig für den Preis.

http://www.ebay.de/itm/Profi-Starthilfe ... 1438.l2649
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung, seit 10/18 wech...
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2613
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon MaD » 7. Juli 2017, 22:15

das sieht wirklich sehr gut aus! ...das Angebot ist leider beendet .-.
bis die Tage... Mad
________________________________________________________________________________________________________________
Niva 1700 Bj´99, SPI- GardenGreen # 307 --> Karpatenkarre 2013, 2014, Niva 1700 Bj´97 SPI mit LPG
Niva 1600 Bj´79, SaharaBeige # 240... Projekt: Niva Cabrio 1600 Bj ´84, rot #110
Vespas 50ccm Bj´84 + 125ccm Bj´66 + 223ccm Bj´75 und für die Familie...Shiguli 2101 Bj´76, orange # 165 mit LPG
Benutzeravatar
MaD
 
Beiträge: 2169
Registriert: 8. April 2011, 07:34
Wohnort: ...mitten in Schleswig Holstein...

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon easyrider110 » 7. Juli 2017, 22:17

Hat wohl gleich jemand zugeschlagen k..

Der Verkäufer hat aber öfters welche drin.

Wenn ich mal günstig an ordentliche Klemmen komme werde ich auch mal ein paar Sätze fertigen.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung, seit 10/18 wech...
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2613
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon MaD » 7. Juli 2017, 22:34

dann sach´mal bescheid... bin dabei!
bis die Tage... Mad
________________________________________________________________________________________________________________
Niva 1700 Bj´99, SPI- GardenGreen # 307 --> Karpatenkarre 2013, 2014, Niva 1700 Bj´97 SPI mit LPG
Niva 1600 Bj´79, SaharaBeige # 240... Projekt: Niva Cabrio 1600 Bj ´84, rot #110
Vespas 50ccm Bj´84 + 125ccm Bj´66 + 223ccm Bj´75 und für die Familie...Shiguli 2101 Bj´76, orange # 165 mit LPG
Benutzeravatar
MaD
 
Beiträge: 2169
Registriert: 8. April 2011, 07:34
Wohnort: ...mitten in Schleswig Holstein...

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon Anderle » 7. Juli 2017, 22:44

easyrider110 hat geschrieben:Moin,

ich habe mal einen Tipp, wenn jemand noch kein Starthilfekabel hat. Der Verkäufer fertigt die anscheinend selbst per Hand, sehr hochwertig für den Preis.

http://www.ebay.de/itm/Profi-Starthilfe ... 1438.l2649


...und manche möchten das Rad ständig neu erfinden und würden es dann gerne als Innovation verkaufen.
http://forum.buschtaxi.org/btt-13-works ... 41422.html
_::
Anderle
 
Beiträge: 600
Registriert: 2. Dezember 2006, 12:07

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon peregrino » 18. März 2019, 16:43

Eben beim Supermarkt neben mir brauchte ein BMW Starthilfe.Ich:Jo. Er kam mit son 2€ Kabel an. pl,,
Ich: wenn die Kiste angesprungen ist,sofort alle Verbraucher einschalten (Überspannungsschutz). Er- bei die Russenkarre vielleicht. Ich :twisted: : willst du wirklich Starthilfe? :?: :P
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1485
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon dirk2111 » 18. März 2019, 17:58

Ich hab zwar auch noch ein Starthilfekabel im Auto,

aber ich hab mich von einem Jump Starter überzeugen lassen:

https://www.amazon.de/gp/product/B074V4TF12/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o09_s00?ie=UTF8&psc=1

Weil:
Ich hab vorne im Auto immer ne Taschenlampe liegen. Die kann nun raus, weil die im Gerät enthalten ist.
"Überbrücken" hab ich auch schon getestet, klappte super.

Vorteil bei DIESEM Gerät, nebst dessen das ja auch als Powerbank funktioniert:
Das hat nen richtigen An/Aus Schalter. Und schaltet somit auch die USB Anschlüsse stromlos.
Und die Stromklemmen sind robust. Viele andere haben Plaste-Klips-Scharniere.
Ich hab noch ein anderes von RavPower… aber das hat ne hohe Selbstentladung, weil die Spannungswandler für die USB Anschlüsse ständig aktiv sind.
Das muss man selbst bei Nichtbenutzung nachladen.

EDIT: Das verlinkte Gerät sollte man natürlich dennoch hier und da mal in die Hand nehmen, und kurz nach Akku gucken.

Find ich ne gute Kombi. Man kann überbrücken, hat ständig ne Powerbank dabei und ne Taschenlampe mit geschätzten 234234234 Millionen Std Laufzeit, weil das Ding 18Ah hat ;) ;)

Ist auch eigentlich ne coole Geschichte wenn man mal im Nirwana strandet.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1
Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
dirk2111
 
Beiträge: 154
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon BabuschkasEnkel » 18. März 2019, 18:21

Zu so einem Starthilfe-Booster konnte ich mich noch nicht durchringen, so im Nirwana werde ich vermutlich nicht starnden, meistens bewege ich mich irgendwo, wo in max 20 Km Umkreis ein Fahrzeug mit 12V-Elektrik existiert.
Starthilfekabel sind für mich ein Muss, sei es für Experimente mit alten Anlassern an der Werkbank oder ich habe vergessen nach 20 Kurzstarts das Stromaggregat nachzuladen...
Ich habe mich für die im Eingangspost verlinkten Kabel von Herrn Krebs entschieden, bislang habe ich es nicht bereut! Sie sind schön lang und sehr robust, die Polzangen sind nicht zu klobig aber auch elektrisch gesehen nicht zu fipsig - das ist meist nämlich der Knackpunkt!
Noch wichtiger finde ich aber, das man die Batterie nicht vernachlässigt, viele Menschen denken immer so ein Auto läuft immer ohne dass man etwas macht...

elektrisierte Grüße
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 265
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon Notausgangparker » 18. März 2019, 18:25

Ich hab mir vor zwei Jahren ein Dino Kraftpaket gegönnt, liegt seitdem nur rum ( wie alles für den Niva, was man vorsichtshalber auf Halde legt ) und entlädt sich auch nicht wirklich.

Bock hätte ich mal auf sowas: Kondensatortechnik. https://www.atu.de/shop/Zubehoer-w10020 ... eck-NO0003

denn das kann im Auto jahrelang rumfliegen und entlädt sich nicht.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin.
Wolfgang Neuss

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1618
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon peregrino » 19. März 2019, 04:26

Meine Starthilfe Kabel habe ich seit 29 Jahren und habe sie an den eigenen Autos noch nie gebraucht. Etliche Male schon an anderen Wagen.
Weil:
Noch wichtiger finde ich aber, das man die Batterie nicht vernachlässigt
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1485
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon Rainer4x4 » 20. März 2019, 19:22

Anständige Starthilfekabel kann man sich leicht selbst herstellen:
Ladezangen bis 1000A: https://www.conrad.de/de/ladezangen-o0222313.html
Schweisskabel: https://www.google.com/search?q=schwei%C3%9Fkabel&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=0ahUKEwjd78-kqpHhAhVFaVAKHUYqB2UQ_AUIESgE&biw=1366&bih=643

Meine Kabel sind 8m lang bei 50mm2. Dann ists egal wo die Batterie sitzt, und ein dickerer Diesel lässt sich damit auch bedienen.
Gruß
Rainer

Taiga 4x4, Ez. 06/2016

https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!
Benutzeravatar
Rainer4x4
 
Beiträge: 574
Registriert: 10. April 2016, 07:04
Wohnort: Wallenhorst

Re: Tipp für Starthilfekabel

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. März 2019, 20:39

Rainer4x4 hat geschrieben:Anständige Starthilfekabel kann man sich leicht selbst herstellen:

...bestimmt.... aber mit dem Preis https://www.ebay.de/itm/Profi-Starthilf ... 0012.m1985 kommste dann nicht hin.
Vergleichbare Zangen (ohne Kabel) kosten ja schon 4x30,- :shock:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15041
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken


Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast