Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Micha4x4 » 29. Juli 2017, 21:06

Hallo Schwarmintelligenz,
mein Elektrowisse ist eher spärlich und so bitte ich um Hilfe.
Ich bin dabei Nebelscheinwerfer zu installieren. Sie sitzen auf der Stoßstange. Die + Leitung von den NSW sind verlegt zum Relaipol 87. Die Masseleitungen sitzen auch. So weit so gut. Nun habe ich zwei Kabel durch die Frontwand geführt. Eins davon soll von der Reservesicherung (Dauerplus) zum Relai. Das sollte soweit ok sein.

Nun zum Problem. Ich möchte einen Schalter einer Nebelschlussleuchte verwenden. Dieser hat 4 Pins. Ich möchte die NSW mit Abblendlicht schaltbar machen. Was muss ich tun?

Vielen Dank

Micha
Zuletzt geändert von Micha4x4 am 30. Juli 2017, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re: Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Epicuro » 29. Juli 2017, 21:10

Micha4x4 hat geschrieben:Hallo Schwarmintelligenz,
mein Elektrowisse ist eher spärlich und so bitte ich um Hilfe.
Ich bin dabei Nebelscheinwerfer zu installieren. Sie sitzen auf der Stoßstange. Die + Leitung von den NSW sind verlegt zum Relaipol 87. Die Masseleitungen sitzen auch. So weit so gut. Nun habe ich zwei Kabel durch die Frontwand geführt. Eins davon soll von der Reservesicherung (kein Dauerplus) zum Relai. Das sollte soweit ok sein.

Nun zum Problem. Ich möchte einen Schalter einer Nebelschlussleuchte verwenden. Dieser hat 4 Pins. Ich möchte die NSW mit Abblendlicht schaltbar machen. Was muss ich tun?

Vielen Dank

Micha


Ich würde die Nebelscheinwerfer mit dem Standlicht koppeln. Das Abblendlicht blendet dich sonst zu stark.
Ich fahre bei Nebel, wenn vom Auto machbar(mein Niva hat keine Nebelscheinwerfer) mit Standlicht und Nebelscheinwerfer.
Bei meinem Firmentransit drehe ich die Leuchtweitenregulierung bei Nebel ganz nach unten, so blendet mich das Abblendlicht weniger.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Micha4x4 » 29. Juli 2017, 21:14

Peter, vielen Dank. Leider hilft mir das nicht weiter. Ich koppel auch gern mit dem Standlicht, nur WIE? Muss ich ein Kabel vom Lichtschalter der Scheinwerfer zum Schalter der NSW ziehen? Wenn ja, von welchem Pin zu welchem Pin? Das andere Kabel vom Schalter der NSW geht zum Relai, richtig?
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re:

Beitragvon Epicuro » 30. Juli 2017, 07:28

Micha4x4 hat geschrieben:Peter, vielen Dank. Leider hilft mir das nicht weiter. Ich koppel auch gern mit dem Standlicht, nur WIE? Muss ich ein Kabel vom Lichtschalter der Scheinwerfer zum Schalter der NSW ziehen? Wenn ja, von welchem Pin zu welchem Pin? Das andere Kabel vom Schalter der NSW geht zum Relai, richtig?


Hast Du so etwas http://www.ebay.de/itm/Spannungsprufer- ... SwKrxUaPoB ?
Damit kannst Du den Lichtschalter kontrollieren und weisst dann wo das Standlicht mit geschaltet wird.
Davon eine Brücke auf den NSW Schalter und von dort auf die Spule vom Relaise. Laststromkreis anschließen und das müsste funktionieren.
Ich kann dir nur nicht die einzelnen Nummer mitteilen, da ich im Urlaub bin.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Micha4x4 » 30. Juli 2017, 07:47

Peter, vielen Dank.
So in etwa hab ich das vermutet, war mir aber sehr unsicher. Der Schalter den ich verwenden möchte, ist ein Lada Original Nebelschlussleuchtenschalter. Der ist beleuchtet wenn er angeschaltet wird. Muss ich für die Beleuchtung noch irgendwo ein Kabel ziehen?
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Micha4x4 » 30. Juli 2017, 08:41

Micha4x4 hat geschrieben:Peter, vielen Dank.
So in etwa hab ich das vermutet, war mir aber sehr unsicher. Der Schalter den ich verwenden möchte, ist ein Lada Original Nebelschlussleuchtenschalter. Der ist beleuchtet wenn er angeschaltet wird. Muss ich für die Beleuchtung noch irgendwo ein Kabel ziehen?

Problem gelöst, mittels Brücke vom Minuspin des Schalters für die Schaltfunktion, zum Pluspin der Leuchtfunktion. Minuspin der Leuchtfunktion geht zu Masse. Ist das so korrekt? Funktionieren tut es.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re: Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Epicuro » 30. Juli 2017, 08:49

Die Nebelschlussleuchte wird normalerweise getrennt von den Nebelscheinwerfern geschaltet, wenn auch durch einen Schalter, aber auf 2 Schaltstufen.
Zuerst werden die Nebelscheinwerfer, danach die Nebelschlussleuchte eingeschaltet. Ob das der Originalschalter kann bezweifele ich.

Hintergrund sind meines Wissens nach die unterschiedlichen Einschaltzeitpunkte. Die Nebelscheinwerfer darf man eher einschalten, die Nebelschlussleuchte ist z.B. in geschlossenen Ortschaften verboten und mit eingeschalteter Nebelschlußleuchte ist die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h begrenzt, egal wo man fährt.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4155
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Micha4x4 » 30. Juli 2017, 08:53

Peter, es ist ein seperater Schalter. Die Nebelschlussleuchte hat einen eigenen. Ich verwende nur einen identischen Schalter. Den gibts dann zweimal.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Micha4x4 » 30. Juli 2017, 09:31

Bild
So ist das jetzt verbaut. Ist das korrekt?
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re: Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon easyrider110 » 30. Juli 2017, 09:32

Ja ist gut.
LG Ole
There's a point at 7,000 RPMs where everything fades. The machine becomes weightless. It disappears. All that's left, a body moving through space, and time.

Niva BJ2009; MPI ;56Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2675
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Wiking » 30. Juli 2017, 15:00

welche scheinwerfer hast du verbaut?
Gruss

Jürgen

Lada 4x4 M "Niva" Erstzulassung: 04/2017
Zavoli Gasanlage
Benutzeravatar
Wiking
 
Beiträge: 77
Registriert: 15. Januar 2017, 17:03

Bitte um Hilfe bei Nebelscheinwerfern

Beitragvon Micha4x4 » 30. Juli 2017, 19:42

Keine Besonderen, diese hier hab ich mal günstig bekommen, sind einfache Halogener ohne Markennamen. Sie sprechen mich optisch und von ihrer Größe her an und leuchten können sie auch.

Bild
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45


Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste