Batterieerhaltung

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Batterieerhaltung

Beitragvon Micha4x4 » 27. April 2018, 13:40

Moin Kollegium,
Meine Batterie hat eine Ruhespannung von 12,3 Volt. Wie lange sie gelagert hat, bevor sie 2016 in meinen Niva kam weiß ich nicht. Einmal vergaß ich das Licht auszuschalten und sie musste nachgeladen werden. Soweit zur Batteriegeschichte.
Vorgestern habe ich in allen Zellen destiliertes Wasser aufgefüllt und anschließend geladen. Heute zeigt sie mir wieder nur 12,3V Ruhespannung. Fahrzeug springt sehr gut an und LiMa lädt während des Fahrens, je nach eingeschaltetem Verbraucher mit 12,9 - 14,2 V gemäß der Anzeige auf dem Kombiinstrument.
Könnte mir jemand erklären was da los ist?

Danke

Micha
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re: Batterieerhaltung

Beitragvon Notausgangparker » 27. April 2018, 14:14

mehr zeigt meine laut Kombiinstrument auch nicht an. Und die macht auch was sie soll.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin.
Wolfgang Neuss

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1627
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Batterieerhaltung

Beitragvon Pilz » 27. April 2018, 14:18

Was irritiert dich?
Die Ladespannung von bis?
Das ist normal. Wenn viele Verbraucher eingeschaltet sind geht die Spannung in die Knie, da die Lima nicht nachkommt.

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
 
Beiträge: 410
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Batterieerhaltung

Beitragvon Micha4x4 » 27. April 2018, 14:34

Vielen Dank ersteinmal.

Mich irritiert die relativ niedrige Ruhespannung von 12,3 Volt. Gemessen mit einem Vielfachmeßgerät. Die sollte doch höher sein. Höher oder Gleich 12,5 V.
12,3V weist doch auf eine nicht vollständig geladene Batterie hin.

Micha
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45

Re: Batterieerhaltung

Beitragvon Pilz » 27. April 2018, 15:07

Die 12.3V können an einer Ungenauigkeit des Messgerätes liegen, oder daran dass die Batterie mal tiefentladen wurde.
Du schreibst dass der Motor sich sehr gut starten lässt. Von daher sehe ich da keinen Handlungsbedarf.
Wenn die Batterie das Zeitliche segnet wirst du das schon merken.

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
 
Beiträge: 410
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Batterieerhaltung

Beitragvon nivalex » 30. April 2018, 11:55

Micha4x4 hat geschrieben:Batterie hat eine Ruhespannung von 12,3 Volt

Direkt an den Polen gemessen? Ist dann schon etwas niedrig, wenn dein Messgrerät richtig misst. 12,6-12,7V wären neu, bei ~12,0V ist meist das Ende der Lebensdauer erreicht.
Bin deswegen auf Optima umgestiegen, ds gibt es bis jetzt keine Probleme mit Alterung. Die einzig positive Erfahrung mit Nassbatterien ist/war eine Gigawatt von real, die hat unter schwereren Bedingungen überraschend lange durchgehalten (anderes Fhzg.)
Pilz hat geschrieben:Wenn viele Verbraucher eingeschaltet sind geht die Spannung in die Knie, da die Lima nicht nachkommt

Dann sind eher meist große Übergangswiderstände vorhanden auf dem Weg Lima->Batterie->Sicherungshalter innen. Also z.B. bei Standgas mit Licht sollte die Ladespannung nicht deutlich unter 14V kommen.
Micha4x4 hat geschrieben: während des Fahrens, je nach eingeschaltetem Verbraucher mit 12,9 - 14,2 V

Was ich auch schon hatte: Kohlen im Regler gebrochen, da ist die Ladespannung auch ab und zu derart eingeknickt.

Grüße Alex
Lada Niva 1.7i 4x4 / MPI EU3 / EZ 2003 / 52k km / ohne Servo / AHK 1,49t / Kumho KL78 195R15 & KL71 195R15
Extras: Schwellerrohre / Optima YellowTop YTS 4,2L 55Ah / LiMa-Tropfschutz // optional: Sommer-WaPu-Lüfterrad
Benutzeravatar
nivalex
 
Beiträge: 373
Registriert: 3. März 2016, 13:30
Wohnort: 79 Freiburg i.Br.

Batterieerhaltung

Beitragvon Micha4x4 » 30. April 2018, 13:37

Vielen Dank für eure Antworten.

Alles gut, Batterie hält jetzt, nach nochmaligem erfolgten Laden konstant 12,7 V Ruhestrom.

Micha
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6 Baujahr 2016
PLZ 37136
Benutzeravatar
Micha4x4
 
Beiträge: 485
Registriert: 11. Mai 2016, 17:45


Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast