Rückfahrbeleuchtung

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Nochkeinenhaber » 16. Februar 2019, 17:28

Werte FreundX,

habt Ihr eine Idee, wie ich mittels Leuchtmitteltausch rückwärts mehr Licht generieren kann in dem ich einfach das Standardglühbirnchen durch ?! ersetze?

Wären da LED sinnvoll und wenn ja welche könntet Ihr da empfehlen?
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 421
Registriert: 18. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: Mayen

Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Dan Palme » 16. Februar 2019, 20:12

Grüße.

Ich persönlich bin kein Freund der LED Lämpchen.

Du kennst ja die Konstruktion der NivaRückleuchten, da kann Hitze schon zum Problem werden.

Ich habe einen Arbeitsscheinwerfer angebaut, auf dauerplus verkabelt und mit einem Stecker mit Lämpchen und Aufschrift versehen.

Theoretisch darf ich diesen Scheinwerfer nicht wärend der Fahrt anhaben, macht sich als 3. RFS allerdings ausgezeichnet.
Falls der TÜV fragt ist der für den Hänger im Wald zu Holz aufladen.

Wenn gewünscht mach ich nachher mal ein paar Bilder.


212140C Euro 5 BJ2011 EZ2012
Lada 212140C "M" 2011 (Euro 5)
Benutzeravatar
Dan Palme
 
Beiträge: 242
Registriert: 22. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Leipzig

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Dieter K. » 17. Februar 2019, 10:37

Ich habe LED-Lampen eingebaut. Da ich nicht kilometerweit rückwärts fahre, habe ich noch keine Hitzeprobleme festgestellt.
Bis denne!
Dieter
Lada Niva 1700i LPG-NECAM, Bj. 2006, 1. hydr. Kettenspanner
Benutzeravatar
Dieter K.
 
Beiträge: 468
Registriert: 29. März 2006, 12:19
Wohnort: Westprignitz

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Olitschka » 17. Februar 2019, 12:19

LED´s werden doch weniger heiss wie Birnen :shock:
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1392
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Tom_Grünweg » 17. Februar 2019, 12:42

zumal "LEDs" per se nicht heller sind bzw. sein muss

mal abgesehen ob das legal oder scheißegal ist... wegen der Wärmeentwicklung:
hatte in einem anderen Fahrzeug 50W-Birnchen eingebaut und folgende Werte gemessen:
Temperatur steigt wie folgt:
14 Minuten: von 34 auf 56°C
27 Minuten: von 34 auf 65°C
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 328
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Nochkeinenhaber » 17. Februar 2019, 18:43

interessante Ergebnisse!

waren das nun LED oder klassische Glühwendelbirnchen?

---ewig rückwärts fahren ist gar nicht mal das Problem, durch den Pick-Up ist das nicht so schön "nah" dran wie bei den normalen Nivas :-)

Bei mir hier muss ich zweimal um die Ecke rangieren um zu parken, da ist ordentlich Licht tatsächlich von Vorteil
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 421
Registriert: 18. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: Mayen

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Maxfly » 17. Februar 2019, 18:50

?? ist es richtig das deine Rückfahrscheinwerfer sehr weit in der Fahrzeug Mitte sind?
Dann würde ich es auch mit einen Zusatzscheini an einer günstigeren Position versuchen.
Grüße vom Dorf Andy ö.,
„der 21214 beschleunigt nicht, sondern nimmt fahrt auf“

LADA 212140 /X6D212140 Ez. Jan.2019 Euro 6C ein grauer
Ford RL2 Faltdachwagen in rot u. blau
Fischer Mountainbike Shimano Schaltung mit Biopace Kettenblatt
Benutzeravatar
Maxfly
 
Beiträge: 151
Registriert: 31. Januar 2018, 12:08
Wohnort: HH-Sinstorf

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Pilz » 17. Februar 2019, 18:50

Ich würde sagen: ausprobieren...
Das Problem mit den LEDs ist hier der Reflektor. Der ist natürlich ausgelegt für einen kleinen Leuchtpunkt im Leuchtmittel. Das hat man bei den LEDs in der Regel nicht und somit wird das Licht nicht mehr gerichtet.

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
 
Beiträge: 286
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Tom_Grünweg » 17. Februar 2019, 19:03

Nochkeinenhaber hat geschrieben:interessante Ergebnisse!

waren das nun LED oder klassische Glühwendelbirnchen?


waren keinen LEDs. Sollte nur verdeutlichen, dass Hitze eigentlich kein Problem darstellt, da man wohl eher keine 30 Minuten am Stück rückwärts fährt. Und wer bei einer schwachen Batterie die Rückleuchten anlässt, muss auch keine Angst haben, dass sich die Rückleuchten verflüssigen. Nach 30 Minuten gehen die eh "von alleine" aus :mrgreen:
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 328
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Dan Palme » 17. Februar 2019, 21:54

Ich gebe dir völlig Recht, dass man den Rückwärtsgang meist nicht sehr lange eingelegt hat.

Den Aufbau, von Halogen und LEDs zu vergleichen hinkt allerdings. Gerade im KFZ-Bereich.

Wenn eine Lösung nur über Leuchtmittel und ohne zusätzlichen Lampenanbau angestrebt wird, hilft wahrscheinlich nur ausprobieren.
Lada 212140C "M" 2011 (Euro 5)
Benutzeravatar
Dan Palme
 
Beiträge: 242
Registriert: 22. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Leipzig

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Tom_Grünweg » 17. Februar 2019, 22:02

meinst Du mich? und wenn ja, welchen Vergleich meinst Du?
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 328
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Dan Palme » 17. Februar 2019, 22:14

Tom_Grünweg hat geschrieben:meinst Du mich? und wenn ja, welchen Vergleich meinst Du?


Nein. War auf den Beitrag weiter oben bezogen.
Olitschka hat geschrieben:LED´s werden doch weniger heiss wie Birnen :shock:
Lada 212140C "M" 2011 (Euro 5)
Benutzeravatar
Dan Palme
 
Beiträge: 242
Registriert: 22. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Leipzig

Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Tobias89 » 19. Februar 2019, 15:05

Wie viel qm haben eigentlich die Kabel die zu den Rückleuchten gehen?
Juri - Niva M Bj2011
Rockslider like Rolf's :)
großer Unterfahrschutz
Ungarn-Gummis Hinten
Windenstoßstange von Romi + Winde
Verkauft 26.03.2019 :-(
Benutzeravatar
Tobias89
 
Beiträge: 608
Registriert: 27. August 2015, 20:56
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Olitschka » 19. Februar 2019, 23:10

Das dürfte so 1mm² sein, für 1,5mm² sehen die mir zu dünn aus.
Wenn Du die originalen Rückleuchtenkabel meinst.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1392
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Rückfahrbeleuchtung

Beitragvon Tobias89 » 20. Februar 2019, 11:58

Olitschka hat geschrieben:Das dürfte so 1mm² sein, für 1,5mm² sehen die mir zu dünn aus.
Wenn Du die originalen Rückleuchtenkabel meinst.
Jut danke
Juri - Niva M Bj2011
Rockslider like Rolf's :)
großer Unterfahrschutz
Ungarn-Gummis Hinten
Windenstoßstange von Romi + Winde
Verkauft 26.03.2019 :-(
Benutzeravatar
Tobias89
 
Beiträge: 608
Registriert: 27. August 2015, 20:56
Wohnort: Salzlandkreis


Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste