Wischerintervall defekt

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Wischerintervall defekt

Beitragvon spurgeon » 10. November 2011, 10:29

Hi,
seit heute spinnt der Scheibenwischer 1.Stufe, Intervall-Betrieb. Schalte ich ein bleibt er in beliebiger Stellung stehen, läuft dann eine halbe Umdrehung-oder auch nicht, eben ganz beliebig. Die zweite Stufe funktioniert nach wie vor. Allerdings hatte ich schon seit dem Kauf das Gefühl dass der Motor sehr schwach ist, Niva typisch? Wenn die Scheibe trocken ist hat man das Gefühl er ist fast zu schwach um die Wischer zu bewegen.
Was kann man tun?
Gruß,
Spurgeon
Niva M 1,7i Ez 4/11 Tiefseegrün "Hubertus"
spurgeon
 
Beiträge: 122
Registriert: 29. April 2011, 09:41

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon steph » 10. November 2011, 11:13

Die Suchfunktion spuckt das hier aus: http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=827&p=4455&hilit=wischer+intervall#p4455. Schon die dortige Hilfe probiert?
'87er Niva
Benutzeravatar
steph
 
Beiträge: 328
Registriert: 1. Mai 2010, 11:29
Wohnort: 01877

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon spurgeon » 10. November 2011, 11:32

Hi Steph,
danke für den Tip!
Die schraube des Kabelhalters war fest. Aaber der runde Kunststoffdeckel der mit drei Schrauben festgezogen ist war locker. In diesem Deckel ist ein Taster angebracht. Unter dem Deckel befindet sich ein Kunststoffzahnrad auf dem ein Nocken ist. Der Nocken schaltet über den Taster die Intervalle. Nachdem ich den Deckel wieder fest angeschraubt habe funktioniert alles wieder bestens. Wegen des gelockerten Deckels war die Verbindung vom Nocken zum Taster gestört. Arbeitsaufwand 5 Minuten
Immer wieder schön wie einfach das manchmal beim Niva ist.
Bei einem "zeitgemäßen" Auto wär ich jetzt im Kundencenter mit einer Tasse Kaffee.....

Gruß,
Spurgeon
Niva M 1,7i Ez 4/11 Tiefseegrün "Hubertus"
spurgeon
 
Beiträge: 122
Registriert: 29. April 2011, 09:41

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Sebastian / endurofant » 10. November 2011, 15:39

eine Tasse Kaffee ist nicht zu verachten. Der von dir entdeckte Taster ist für die Endstellung des Scheibenwischermotors zuständig. Dieses "Signal" geht zum Scheibenwischerrelais.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Jaberwok » 28. März 2012, 08:35

spurgeon hat geschrieben:Hi Steph,
danke für den Tip!
Die schraube des Kabelhalters war fest. Aaber der runde Kunststoffdeckel der mit drei Schrauben festgezogen ist war locker. In diesem Deckel ist ein Taster angebracht. Unter dem Deckel befindet sich ein Kunststoffzahnrad auf dem ein Nocken ist. Der Nocken schaltet über den Taster die Intervalle. Nachdem ich den Deckel wieder fest angeschraubt habe funktioniert alles wieder bestens. Wegen des gelockerten Deckels war die Verbindung vom Nocken zum Taster gestört. Arbeitsaufwand 5 Minuten
Immer wieder schön wie einfach das manchmal beim Niva ist.
Bei einem "zeitgemäßen" Auto wär ich jetzt im Kundencenter mit einer Tasse Kaffee.....

Gruß,
Spurgeon


Hallo! ICh habe im Moment das gleiche Problem. Bei mir sind allerdings alles Schrauben des Deckels fest - aber bei der Überprüfung habe ich festgestellt, das der Deckel einen kleinen Haarriss hat. Gibts den Deckel einzeln als E-Teil (Nummer?) ? Im Teilekatalog ist der Wischermotor nur komplett gezeigt. Hat jemand evtl. so einen Deckel übrig?

LG Achim
1,7 MPI Bj: 12/2010 Euro5. - If a hammer w'ont fix it - it must be an eletrical problem. Ein überzähliges Steuergerät vom 1,7 MPI 4x4 Euro 5.
Desweiteren habe ich noch: Diverse Vespas und Lambrettas, einen Dacia Logan MCV und ein Eisenschwein aus Milwaukee XLH 1200
Bild
Benutzeravatar
Jaberwok
 
Beiträge: 944
Registriert: 28. März 2011, 08:32
Wohnort: Ober-Mörlen

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Mudman » 24. April 2012, 08:16

So, ich häng mich hier mal an...
Mein Intervall funktioniert auch schon länger nicht mehr. Mit dem Wischermotor scheint alles in Ordnung zu sein.
Soweit man das sehen kann. Hab jedenfalls den Rat hier aus dem Forum auch mal befolgt. Dauerlauf geht.
Das Relais klackt im Intervall und der Scheibenwischer bewegt sich unregelmäßig weit. Mal einen viertel, mal einen
halben oder auch mal voll einen ganzen Intervall. Völlig wahllos!
Also dachte ich, dass es doch am Relais liegt. Hab mir ein neues bestellt, gestern eingebaut, doch damit wurde es
nicht besser. Das neue Relais macht im Intervall nur *KLACK* und dann hängt es und bewegt sich gar nicht mehr.
Also wieder das alte angeklemmt.
Hat einer eine Idee? Oder ist das neue Relais gleich kaputt? Dauerlauf funktioniert.

Vielen Dank!
Grüße...Christoph
NIVA TAIGA Plus 2017 - Euro 6
Seilwindenstoßstange, 2 To AHK, BF Goodrich 215/75 15 DOTZ
- - - - - -
Niva Bj. 7/2002 Euro 3
baltic-blue
Benutzeravatar
Mudman
 
Beiträge: 770
Registriert: 23. Oktober 2009, 09:26
Wohnort: RLP - Weinstraße

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Jaberwok » 24. April 2012, 09:40

Bei mir ist es genauso wie Steph es beschrieben hat. Demontage und wieder fest ziehen hat zum Einen den von mir erwähnten Haarriß aufgetan und zum Anderen Abhilfe geschaffen. Allerdings heute Morgen das gleiche Spiel wieder. Ich denke ich werde um so einen neuen Deckel nicht herumkommen...

Mudman: Schraub mal den schwarzen Deckel ab und schau Dir den an. Ist vermutlich bei Dir das Gleiche.

LG Achim
1,7 MPI Bj: 12/2010 Euro5. - If a hammer w'ont fix it - it must be an eletrical problem. Ein überzähliges Steuergerät vom 1,7 MPI 4x4 Euro 5.
Desweiteren habe ich noch: Diverse Vespas und Lambrettas, einen Dacia Logan MCV und ein Eisenschwein aus Milwaukee XLH 1200
Bild
Benutzeravatar
Jaberwok
 
Beiträge: 944
Registriert: 28. März 2011, 08:32
Wohnort: Ober-Mörlen

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Mudman » 24. April 2012, 14:51

Jaberwok hat geschrieben:Schraub mal den schwarzen Deckel ab und schau Dir den an. Ist vermutlich bei Dir das Gleiche.

Das hatte ich ja schon mal gemacht. Aber kann ja noch mal gucken. Danke!

Hab mal das Relais geöffnet. Hab jetzt leider das original nicht zum Vergleich, aber kann mir jemand erklären,
wofür DAS gut sein soll? Die Enden sind ja nirgends angelötet und nur mit sich umwickelt.

Bild
Grüße...Christoph
NIVA TAIGA Plus 2017 - Euro 6
Seilwindenstoßstange, 2 To AHK, BF Goodrich 215/75 15 DOTZ
- - - - - -
Niva Bj. 7/2002 Euro 3
baltic-blue
Benutzeravatar
Mudman
 
Beiträge: 770
Registriert: 23. Oktober 2009, 09:26
Wohnort: RLP - Weinstraße

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Sebastian / endurofant » 25. April 2012, 07:51

ich denke du solltest den Deckel am Wischermotor aufschrauben und darunter nach den Endabschaltung schauen.

Aber gut das du das Relais mal geöffnet hast, wissen wir doch jetzt das auch da was geändert wurde.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Jaberwok » 25. April 2012, 08:06

Ich mein ich hab jetzt keine Ahnung, aber der Kondensator oder Wiederstand ist doch ein Witz oder ? Was soll denn das?

*verwundert*

LG Achim
1,7 MPI Bj: 12/2010 Euro5. - If a hammer w'ont fix it - it must be an eletrical problem. Ein überzähliges Steuergerät vom 1,7 MPI 4x4 Euro 5.
Desweiteren habe ich noch: Diverse Vespas und Lambrettas, einen Dacia Logan MCV und ein Eisenschwein aus Milwaukee XLH 1200
Bild
Benutzeravatar
Jaberwok
 
Beiträge: 944
Registriert: 28. März 2011, 08:32
Wohnort: Ober-Mörlen

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon wLADAmir » 25. April 2012, 10:16

Jaberwok hat geschrieben:Ich mein ich hab jetzt keine Ahnung, aber der Kondensator oder Wiederstand ist doch ein Witz oder ? Was soll denn das?

*verwundert*

LG Achim


Semi-Spaßmodus:

Daher kommt die Bezeichnung "Scheinwiderstand"

/ Semi-Spaßmodus
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Sebastian / endurofant » 25. April 2012, 15:00

da ist ganz offensichtlich in das alte Gehäuse eine neuere Platine eingebaut. Ich kenne es so das die Platine nicht so höhergelegt ist und mit dem außen liegenden Widerstand verbunden ist. Auch sind weit weniger Bauelemente verbaut.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Jaberwok » 18. Juli 2012, 08:21

Moinsen, hier nochmal ein Update:

Das Problem hatte sich ja mit Festziehen der Schräubchen und dem nachfolgenden Austausch des Deckels beheben lassen. Mittlerweile trat der Fehler aber wieder auf. Nachschau ergab das wieder Haarrisse an den Verschraubungsbohrungen des Deckels auftraten. Ich habe nun 3 M5er Karosseriescheiben zwischen den Deckel und die Schraubenköpfe gemacht. Jetzt funktioniert es wieder.
1,7 MPI Bj: 12/2010 Euro5. - If a hammer w'ont fix it - it must be an eletrical problem. Ein überzähliges Steuergerät vom 1,7 MPI 4x4 Euro 5.
Desweiteren habe ich noch: Diverse Vespas und Lambrettas, einen Dacia Logan MCV und ein Eisenschwein aus Milwaukee XLH 1200
Bild
Benutzeravatar
Jaberwok
 
Beiträge: 944
Registriert: 28. März 2011, 08:32
Wohnort: Ober-Mörlen

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon Niva-Surfer » 6. März 2014, 09:42

Schönen guten Morgen!

Habe bis gestern auch dieses Problem gehabt.

Folgende Punkte hab ich durchgemacht:

- Wischermotor - Getriebe aufgemacht, Kontakte gereinigt und kontrolliert --> kein Erfolg
- neues Relais gekauft und angeschlossen --> kein Erfolg (übrigens, habe auch aufgemacht und mich über den tollen Schein-Widerstand gewundert ö., )

- Schaltplan und Logik der Nocke studiert: Die Nocke schaltet die Spannungsversorgung des Wischermotors aus 2 Richtungen.
1. Wenn das Wischerrelais das Signal gibt, startet der Motor und fährt aus der Nocke raus, dadurch geht der Schalter in Position 2
2. In der 2. Position wird der Motor von Zündungsplus gespeist. Und zwar so lange, bis er von der Nocke wirder unterbrochen wird (=Endposition).
Dort wartet der Motor wieder auf das Signal vom Wischerrelais.
Der Zündungsplus geht von der Sicherung Nr. 2 per orange-farbenes Kabel zu einem Stecker hinter dem Kombiinstrument, dort gehen dann 2 orange Kabel weiter Richtung Motorraum.
Unter anderem auch bis zum Stecker vom Wischermotor. Dort geht dann ein grünes? Kabel weiter zu dem Schalter.

Bei mir ist auf dem orage Kabel keine Spannung messbar gewesen, Sicherung war drin.
Der Fehler war in dem Stecker hinter dem KI: Dort ist das von der Sicherung her kommende Kabel aus dem Steckplatz raus gegangen und hat daher auch den Wischermotor nicht mehr versorgt.
Daher auch das Symptom, dass der Wischermotor nur bei Signal vom Relais gelaufen ist.

Das Relais selber kann meiner Ansicht nach nichts dafür.
Eher kommt die Versorgung vom Zündungsplus an irgend einer Stelle nicht am Motor an.
Ein Problem kann an dem Nockenschalter, oder ein Kabelbruch, oder die Sicherung geflogen, oder Problem am Stecker o.ä. sein.

Schöne Grüße,

Christian
Volvo S 60 2.4D Bj. 2007
21214 Bj. 1997
Porsche 924, Bj. 79 derzeit im Aufbau
Stihl MS 261
Benutzeravatar
Niva-Surfer
 
Beiträge: 24
Registriert: 18. Juni 2013, 13:50
Wohnort: Neuburg an der Donau

Re: Wischerintervall defekt

Beitragvon haase1970 » 6. März 2014, 12:40

Ich hatte den Fehler beim Intervall auch schon.
Wochenlang hat es mich genervt, aber aus Zeitmangel setzte sich bei mir
der "Leck mich-Modus" in Gang...

Und siehe da: Auf einmal funktioniert der Mist wieder, und das schon über ein Jahr!
Manchmal hilft also auch Egalität üiiii
haase1970
 

Nächste

Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste