Von multi zu vergaser

Was geht ?

Moderator: gcniva

Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 18. Oktober 2009, 18:38

ich will in meinen schwarz-weissen für trophys nen vergasermotor einbauen. (starrachsenprojekt muss leider noch etwas warten)
nun, die benzinpumpe sitzt ja bereits im tank. also könnte ich die pumpe am 1600er-block weglassen, abdeckkappe vom multi drauf und dafür die lima-halterung vom chevy dranmachen, oder? oder ist der druck dermassen anders? hab mal irgendwo gelesen, dass der vergaser 4-6 bar braucht, beim multi hab ich aber keine ahnung was die pumpe im tank bringt... leider nix dazu gefunden...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon christian@lada-ig.de » 18. Oktober 2009, 18:48

Das ist ganz einfach , wenn wir einen Solex-Vergaser draufbauen. Der hat eine Rücklaufleitung :wink: ...genau wie bei der Einspritzanlage.
Gruß
christian@lada-welt.de
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14052
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 18. Oktober 2009, 18:55

Bild
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 18. Oktober 2009, 18:57

was anderes: wie schaut das eigentlich mit dem auspuff aus? gleich mittauschen? vermutlich schon, oder?
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon christian@lada-ig.de » 18. Oktober 2009, 21:12

Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14052
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 19. Oktober 2009, 05:24

kat...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon christian@lada-ig.de » 19. Oktober 2009, 07:03

..na klar....
Gruß
christian@lada-welt.de
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14052
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon flying » 19. Oktober 2009, 18:54

st.alban hat geschrieben:ich will in meinen schwarz-weissen für trophys nen vergasermotor einbauen. (starrachsenprojekt muss leider noch etwas warten)
nun, die benzinpumpe sitzt ja bereits im tank. also könnte ich die pumpe am 1600er-block weglassen, abdeckkappe vom multi drauf und dafür die lima-halterung vom chevy dranmachen, oder? oder ist der druck dermassen anders? hab mal irgendwo gelesen, dass der vergaser 4-6 bar braucht, beim multi hab ich aber keine ahnung was die pumpe im tank bringt... leider nix dazu gefunden...


was ist das für eine chevy halterung für die lima? erzähl mal bitte.
ps: ich persönlich find den multiüoint besser fürs gelände! ist nicht so wasser empfindlich und hatt besser leistung!!
You can go fast, i can go everyway
flying
 
Beiträge: 751
Registriert: 24. April 2007, 17:11
Wohnort: München

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 19. Oktober 2009, 19:13

übers thema wasserempfindlich kann man sich streiten... :D die ganze sensoren-scheisse, steuergerät etc. findet wasser auch nicht grad toll! :wink:

zur lima-halterung gibts mehr infos wenns geklappt hat! 8)
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon flying » 19. Oktober 2009, 19:40

ok wie lange dauert es ca? weil wir am 28.11. zur nächsten trophy starten wo wahrscheinlich reichlich schlamm sein wird :roll:
You can go fast, i can go everyway
flying
 
Beiträge: 751
Registriert: 24. April 2007, 17:11
Wohnort: München

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon st.alban » 19. Oktober 2009, 20:23

könnte knapp werden... :roll: ich schau was ich machen kann!
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon flying » 20. Oktober 2009, 05:18

ok danke üiiii
You can go fast, i can go everyway
flying
 
Beiträge: 751
Registriert: 24. April 2007, 17:11
Wohnort: München

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon Heisseluft » 19. Dezember 2010, 22:28

st.alban hat geschrieben:ich will in meinen schwarz-weissen für trophys nen vergasermotor einbauen. (starrachsenprojekt muss leider noch etwas warten)
nun, die benzinpumpe sitzt ja bereits im tank. also könnte ich die pumpe am 1600er-block weglassen, abdeckkappe vom multi drauf und dafür die lima-halterung vom chevy dranmachen, oder? oder ist der druck dermassen anders? hab mal irgendwo gelesen, dass der vergaser 4-6 bar braucht, beim multi hab ich aber keine ahnung was die pumpe im tank bringt... leider nix dazu gefunden...



Eigentlich braucht der Vergaser 1-2 bar, und ich denke die Pumpe vom Einspritzer liefert mehr.

Im einfachsten Falle überschwemmts dir nur die Schwimmerkammer, oder das Schwimmernadelventil nimmts Dir Übel...egal ob Rücklauf oder nicht...

So ne passende elektrische Pumpe gibts ja schon sehr preiswert, sollte nicht die Hürde darstellen.


Grüsse

Sven
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3155
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon Sebastian / endurofant » 20. Dezember 2010, 18:26

Mensch Sven, du bist ja ein richtiger Totengräber. Aber hast natürlich recht, mit der Benzinpumpe der Einspritzer kann man beim Vergaser überhaupt nichts anfangen.

Die Einspritzer haben an der Düse ca. 2 Bar. Die Pumpe hat aber mehr Leistung, ein Druckregelventil lässt "überschüssigen Druck" über die Rücklaufleitung ab.
Die Förderpumpe beim Vergaser soll ca. 2m WS bringen was in etwas 0,2Bar entspricht.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Von multi zu vergaser

Beitragvon Heisseluft » 26. Dezember 2010, 19:01

pl,,

Ja, aber manch einer liest das eben mal später, und kommt dann auf "dumme Ideen" und so gesehen ist eine Richtigstellung schomal vorteilhaft, erspart manchmal etwas "Stress"... ii..


:wink:
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3155
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341


Zurück zu Motor in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast