Kühler 1600

Was geht ?

Moderator: gcniva

Re: Kühler 1600

Beitragvon AbiesAlba » 1. Dezember 2009, 18:53

...der Niva hat doch schon zwei "Kühler" :)

alte österr. Bundesheerweisheit bei der Steyr-Diesel Heereskraftfahrausbildung: Wenn der Motor zu überhitzen scheint --> Heizung volle pulle aufdrehen.
(Temperatur natürlich trotzdem beobachten - und alle Fenster auf :wink: )

LG,
Gottfried
Es gibt keine Antwort, die nicht eine neue Frage aufwirft...

Taiga 1.7i MP Bj. 2007 (Alltagsauto)
Taiga 1.7i SP Bj. 1997 (sollt ich mal schweissen lassen^^)
(Austro) Taiga 1600 Bj. 1978 (in Arbeit)
Benutzeravatar
AbiesAlba
 
Beiträge: 1039
Registriert: 31. August 2007, 07:01
Wohnort: Kärnten

Re: Kühler 1600

Beitragvon st.alban » 1. Dezember 2009, 19:40

mach ich immer so, auch in gelände... aber ist irgendwie doof weil heiss und effizient ists auf dauer auch nicht. aber bei passfahrten reichts...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5609
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Kühler 1600

Beitragvon powdersnow » 3. Dezember 2009, 21:50

Du hast Recht Gottfried!
Ich hab auch stets die Heizhahn offen, nur bei längeren Strassenfahrten mach ich zu, da reicht dann so wie so der Fahrtwind. Hatte bisher noch keine Probleme mit der Temperatur aber ich kenne es von anderen Autos wieschnell es heiß hergehen kann. Hatte mein Erstauto (Golf II) gerne durch Gatsch gelenkt, einmal zuviel, Kühler war zu, Motor lief heiß und Kühler kochte über, Schlauch geplatzt. Ölkühler ist ein schöner Gedanke, mit wieviel Grad steuert man den an? Das Ventil sollte erst so bei 80° öffnen oder? Kann man im Fall des Ausfalles vom Kühlsystem mit Hilfe eines Ölkühlers samt Ventilator die Motortemperatur halten, für mehrere Kilometer?

schöne Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8708
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kühler 1600

Beitragvon mirk » 2. Mai 2010, 15:04

Sebastian / endurofant hat geschrieben:
kikimba hat geschrieben:2) ich konnte keinen neuen 1600-ersatzkühler finden: hat jemand erfahrung mit dem einbau eines anderen Kühlers (zb vom 1700 er Motor) der ist ja auch größer....
um einen 1700er Kühler zu implantieren sind einige Karosseriearbeiten nötig.

bin grad am basteln meines 1600er ,baue grad ein 17ooer Kühler rein,passt doch alles !!?? nur die Hupe und Scheibenwaschbeälter müssen weck. und dann auf der Fahrerseite ein Loch bohren ,und ein neuen Kühlerschlauch vom 1700er der länger ist. selbst die Masse der Böcke passen. gruss mirk
Dateianhänge
IMG_1136.jpg
IMG_1136.jpg (153.43 KiB) 1722-mal betrachtet
IMG_1135.jpg
IMG_1135.jpg (179.41 KiB) 1721-mal betrachtet
Niva 1600 Baujahr 1993 mit schneepflug
Niva 1600 Baujahr 1986 zum Spass haben
Lada 4x4 M Baujahr 2010
Benutzeravatar
mirk
 
Beiträge: 1121
Registriert: 28. Mai 2007, 17:45
Wohnort: Schneeberg Erz.

Vorherige

Zurück zu Motor in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast