sportluft filter

Was geht ?

Moderator: gcniva

sportluft filter

Beitragvon Goran GoGi » 11. September 2010, 12:38

hi leute ich hab ne frage und zwar möchte ich mir in meinem lada 1.7 einen Sportluftfilter einbauen da ich momentan in mazedonien lebe und es für umbauten am wagen kein tuev benötigt wird wollte ich mal fragen welchen Filter ich mir beschaffen soll bis zu 40 Euro.
oder bringt es auch was wenn ich 2 filter installiere?
Danke
Goran GoGi
 
Beiträge: 18
Registriert: 19. August 2010, 14:24

Re: sportluft filter

Beitragvon oehne123 » 11. September 2010, 19:41

Was versprichst du dir davon?
Mehr Lautstärke? Das ist für mein Dafürhalten : Viel Arbeit und Geld für nix.
Niva 1600 Bj 85
Niva 1600 Bj 94
Niva 1600 Bj 93
Genau in der Reihenfolge
oehne123
 
Beiträge: 752
Registriert: 4. Februar 2010, 17:23
Wohnort: Quedlinburg

Re: sportluft filter

Beitragvon Goran GoGi » 11. September 2010, 21:39

ne etwas mehr leistung
sound brauche ich keinen extra
Goran GoGi
 
Beiträge: 18
Registriert: 19. August 2010, 14:24

Re: sportluft filter

Beitragvon christian@lada-ig.de » 12. September 2010, 16:09

Mehrleistung via Luftfilter ist eine Illusion...Siliziumverbindungen im Öl zeugen dagegen von angesaugtem Sand...wenigstens sind dann die Ventile immer schön sandgestrahlt...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14048
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: sportluft filter

Beitragvon oehne123 » 12. September 2010, 18:44

Wie war das doch gleich? Dont touch running Systems! :-)
Niva 1600 Bj 85
Niva 1600 Bj 94
Niva 1600 Bj 93
Genau in der Reihenfolge
oehne123
 
Beiträge: 752
Registriert: 4. Februar 2010, 17:23
Wohnort: Quedlinburg

Re: sportluft filter

Beitragvon sputnik » 12. September 2010, 19:45

oehne123 hat geschrieben:Wie war das doch gleich? Dont touch running Systems! :-)


wobei es schon etwas schizophren ist, beim Niva von "running system" zu sprechen _..,
Stark ond groß durch Spätzle mit Soß


MB 207D Camper Bj. 1985
Ford Mondeo TD-IC (oder so) Bj. 2010
Benutzeravatar
sputnik
 
Beiträge: 2835
Registriert: 9. August 2006, 05:57
Wohnort: Hochschwarzwald

Re: sportluft filter

Beitragvon st.alban » 13. September 2010, 19:21

kannst du mir den gedankengang mit den 2 filtern nochmal erklären? o--.
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: sportluft filter

Beitragvon Sebastian / endurofant » 4. November 2010, 22:20

ich hänge das mal hier dran um den "Schnorchel-Ersatz" Tread nicht unnötig mit Fremdthema zu belasten.
niva13 hat geschrieben:Zu K&N Luftfiltern kann ich nur sagen einfach Klasse, bei meiner XT 500 habe ich so einen drinn, wahnsinn der lässt trotz extremer Dreckschicht auf den Filter immer noch genügend Luft durch und im Vergaser oder Benzinfilter ist bisher immer noch kein Dreck angekommen.
Wenn der Filter deutlich sichtbar verdreckt ist kannst du davon ausgehen das einiges mit durchgezogen wird. Das siehst du dann allerdings nicht im Benzinfilter oder im Vergaser. Den Dreck, meist feiner Staub (das Öl hat ja zu tun die extreme Dreckschicht zu binden) zieht es durch den Vergaser durch direkt in den Brennraum. Alles weitere siehe Christian ein Stück weiter oben. Schon mal das Kolbenhemd bei deiner XT angeschaut? Auf meinen Rallyeabenteuern habe ich einige K&N Dramen miterleben dürfen, glasierte festgebackene Kolbenringe usw.
Ein K&N gehört in den Straßensport. Die lassen gut Luft durch und wenn entsprechend Sprit dazugegeben wird und die Abgasanlage darauf angepasst wurde (freies ausatmen) bringt das schon was.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: sportluft filter

Beitragvon WolfgangS » 4. November 2010, 23:02

naja irgendwann schaltet die XT dann halt auf 2-Takt Betrieb um :mrgreen:
NIva 2010 4x4M
WolfgangS
 
Beiträge: 1009
Registriert: 28. Februar 2010, 10:50
Wohnort: Kärnten

Re: sportluft filter

Beitragvon niva13 » 5. November 2010, 21:10

Na so was meine XT in Niva Forum, ich muss Sebastian ja zum teil recht geben, wäre die Frage gewesen „ ich will durch die Sahara fahren, welchen Sportluftfilter soll ich mir kaufen?“ hätte ich Ihm zu einen Ölbadluftfilter geraten, und Ihn vom Sportluftfilter dringend abgeraten. Aber mal ehrlich wer fährt hierzu Lande ständig durch Saharasand???
Meine XT hat in den letzten Jahren mehr Staub gesehen als mein Niva je sehen wird, und es hat Ihr nix ausgemacht. Wenn ich 2x die Woche mit der XT auf den Crossplatz war sah der Filter schon Dreckig aus, also habe ich ihn ein mal in Monat gereinigt, der Filter ist jetzt schon über 12 Jahre alt und hat glaube ich 50 DM gekostet, ein Heutiger Papier-Filter kostet 11 € ungrad davon hätte ich eine Menge gebraucht, also sehr Wirtschaftlich ob Ökologisch besser KA.
Also ich fahre meine XT 500 schon ich weiß gar nicht genau wie lange, auf jeden fall lange und schon immer mit K&N Filter. In den vergangenen Jahren habe ich auch schon einige Überholungen durchgeführt Kopf und Zylinder und Kpl.
Meine Kolbenhemden und der Kolben allgemein sieht nach tausch, weil der Zylinder verschließen war und Öl gesoffen hat (nicht mehr rund und Maßhaltig) sehr gut aus, keine Kratzer man kann an vielen Stellen keine Abnutzung feststellen. Was auch mit der Exakt ausgerichteten Kurbelwelle zu tun hat. Leider steht der letzte Kolben den ich raus gebaut habe bei uns auf den MSC Gelände als Aschenbecher sonst hätte ich ihn mal fotografiert. Meine Ventilen geht es eigentlich auch ganz gut, danke der Nachfrage.
Das Ding ist jetzt 30 Jahre alt, der Kopf und die Ventile auch.
Die XT wurde zudem einige Jahre regelmäßig (1-2x die Woche)auf den Crossplatz bewegt der bei guten Wetter sehr trocken und staubig ist und des halb ständig bewässert werden muss.

Zu Schluss , wenn es in Mazedonien ungefähr so aussieht wie in der Sahara und Du ständig auf Sandpisten unterwegs bist bau dir einen Ölluftfilter ein.

Ein K&N Filter kostet mit Reiniger und Öl mehr als 40€ (bei einer XT 50€) Zum TÜV muss man auch nicht damit in Deutschland.

PS. Ich fahre bis heute in meinen NIVA den Papierfilter, weil ich immer das Inspektions- Kid nehme.
ES IST NORMAL ANDERS ZU SEIN!
niva13
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. November 2007, 19:23
Wohnort: Leimen

Re: sportluft filter

Beitragvon WolfgangS » 5. November 2010, 21:57

[quote="niva13"]
Also ich fahre meine XT 500 schon ich weiß gar nicht genau wie lange, auf jeden fall lange und schon immer mit K&N Filter. In den vergangenen Jahren habe ich auch schon einige Überholungen durchgeführt Kopf und Zylinder und Kpl.
Meine Kolbenhemden und der Kolben allgemein sieht nach tausch, weil der Zylinder verschließen war und Öl gesoffen hat (nicht mehr rund und Maßhaltig) sehr gut aus, /quote]


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

(sorry ich kann mir jetzt das grinsen nicht verkneifen, aber wieviel laufleistung hattest du zwischen den überholungen? ohne diese info ist der absatz derweilen mal wirklich witzig ii.. )
NIva 2010 4x4M
WolfgangS
 
Beiträge: 1009
Registriert: 28. Februar 2010, 10:50
Wohnort: Kärnten

Re: sportluft filter

Beitragvon Sebastian / endurofant » 5. November 2010, 22:17

niva13 hat geschrieben:wenn es in Mazedonien ungefähr so aussieht wie in der Sahara und Du ständig auf Sandpisten unterwegs bist bau dir einen Ölluftfilter ein.
Nein, ganz bestimmt nicht! Papierfilter täglich ausblasen und nach einer Woche Staub eine neuen rein.
Aber wenn du keine Probleme mit deinem Filter hattest ist das doch gut. So eine XT ist ein robustets Teil. Schon mutig mit einem 12Jahre altem offroadbelasteten Filter rumzufahren. Ich gehe davon aus das du immer ein Auge darauf hast.
Aber lassen wir das hier, ist ja ein Nivaforum.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: sportluft filter

Beitragvon niva13 » 10. November 2010, 16:17

Also, ich habe mir echt überlegen müssen überhaupt auf die Frage der KM-Laufleistung eine Antwort zu schreiben. (GRINS)
Den verschleiß den ich zu vor beschrieben habe, spiegelt doch einen optimalen verschleiß da, oder etwa nicht? Kolben sieht super aus, Zylinderlaufflächen auch alles ohne riefen, als ich damals die Brocken in der Hand hatte habe ich mir gedacht neue Ringe werden wohl reichen. Nach den vermessen stellte sich aber heraus neu schleifen weil unrund.
Da ist doch die Frage nach der Laufleistung relativ unwichtig, beziehungsweise welche Schlüsse willst du aus der Laufleistung ziehen, und in bezug auf den K&N-Luftfilter???
Ein Einzylinder hat immer einen etwas höheren verschleiß als andere Motoren, bei meinen handelt es sich dazu noch um einen getunten Motor = noch mehr verschleiß, die Übersetzung ist anders abgestimmt was zu höheren Drehzahlen führt und natürlich zu noch mehr verschleiß, dazu kommt das ich mit den Ding immer dazu verleitet werde zu Kesseln was das Material auch nicht schont.
Ich würde dir ja gerne meine Laufleistung verraten aber ich habe keine Ahnung weil ich an der XT nur einen Fahrradtacho habe (Batterie leer = Daten wech)
ES IST NORMAL ANDERS ZU SEIN!
niva13
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. November 2007, 19:23
Wohnort: Leimen


Zurück zu Motor in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast