Motorumbau, was geht?

Was geht ?

Moderator: gcniva

Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 13:55

Ich will hier mal ganz bescheiden mein Vorhaben erläutern:
Motor aufbohren, passende Kolben montieren, Einspritzdüsen anpassen, mehr Drehmoment und Leistung haben.
Eine grössere Drosselklappe wär auch nicht schlecht.
Das ganze soll an einem 1700 Multi passieren.
Wer hat Erfahrung mit aufgebohrten Blöcken, wieviel geht und wer hat noch umsetzbare Ideen ?
( Fiatmotor einbauen oder auf 16V umrüsten fällt aus, soll noch original aussehen.)
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 12. Juli 2011, 14:08

Da geht nicht mehr viel.
Die Lada-Sport-Motoren haben 1,9 Liter
Teile gibt es in HU

In welche Richtung soll die Reise gehen?

Trail?
Wohnwagen ziehen?
Linke spur auf der BAB?

Alles auf einmal?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13755
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 14:16

Ich will den "Leistungsverlust" durch die 205R16 aufheben. Linke Spur BAB gehört nicht zu meinem Anforderungsprofil. Hängerfahren und Trail, wenn man mein Geländespielen so nennen kann ist da schon eher zutreffend.
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon powdersnow » 12. Juli 2011, 14:18

Übersetzung ändern- nicht den Motor.

Entweder kürzere Diffs. oder VTG umändern. Ist sicher die langlebigere Variante.
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8704
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 12. Juli 2011, 14:21

Dann mach kurze Achsen! Das hat viel mehr Effekt und kostet viel weniger.
Mein 1600er hat auch 205/80 R 16 ...aber 4.1er Achsen und nicht 3.9er wie Deiner
Bild
Trotz Zuladung und 5 -6 Windstärken von Süd-West hab ich nur 12 Liter gebraucht und bin nicht langsamer als 90 nach Navi gefahren.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13755
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon st.alban » 12. Juli 2011, 14:22

ich würd auch eher die diffs anpassen... allenfalls chiptuning.
grössere drosselklappe gibts aber auch...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5609
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 14:28

Wenn ich das richtig verstehe, Übersetzung der alten Achsen 4.1:1 un der neuen 3.9:1 ?
Was macht das für einen Geschwindigkeitsunterschied bei z.B. 100 km/h?
Dann wäre evtl auch das Problem der Tachoangleichung für die 205R16 behoben.
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 12. Juli 2011, 14:47

Mechatronc hat geschrieben:Was macht das für einen Geschwindigkeitsunterschied bei z.B. 100 km/h?

kannst Du noch Prozentrechnung?
Wir haben hier ca. 5% Drehzahlabweichung...
Bei 100Km/h dreht Deiner im 5. jetzt 3000U/min
Mit 4.1 Diff´s dreht er 3150 U/min bei 100Km/h

Wenn Du also den Geschwindigkeitsunterschied wissen willst,
fährst Du mal 2850U/min und guckst auf den Tacho..... ist zwar nur ein Näherungswert, aber nah genug!
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13755
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 15:23

Man sollte erst denken und dann schreiben, sorry. pl..
Dann ist ein Motortuning im klassischen Sinn also nur eingeschränkt zu Empfehlen. o--.
Die 5% durch die anderen Achsen sind ja nicht so die Welt, ob das ausreicht?
Der Abrollumfang der Reifen ändert sich schließlich um ca 7% das heißt, das nach Änderung der Differentiale die Drehzahlen bei den entsprechenden Geschwindigkeiten fast wieder gleich sind, eine Tachoangleichung ist dann also nicht mehr nötig.
Jetzt noch ca 10 % mehr Drehmoment und ich hätte mein Ziel erreicht. uuuu
st.alban hat geschrieben:grössere drosselklappe gibts aber auch...

Das würde mich näher interessieren. üiiii
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 12. Juli 2011, 15:41

Wegen den Diff´s bemüh doch bitte mal Dein Telefon und ruf den Olaf an...der hat auch noch andere Übersetzungen.
Und wegen Drehmomenterhöhung gibt es http://www.deax.de/
Die haben Erfahrung mit Niva und die Ergbenisse waren m.E.n. gut.

Meine Versuche bzgl. der Borkener Firma V-Max haben noch keien Früchte getragen
Leider kann man auch bei Dir nicht gleich sehen, wo Du wohnst...was eine Einladung z.B. zu V-max erschwert.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+07/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99/ Mondeo Mk III Turnier

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13755
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon st.alban » 12. Juli 2011, 16:00

olaf ist diese woche im urlaub...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5609
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 16:19

@christian:
Hab doch meine PLZ angegeben, ich muß doch auf der Mitgliederkarte zu sehen sein?
Zusmarshausen ist ca 20 km östlich von Augsburg direkt an der A8
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon powdersnow » 12. Juli 2011, 16:26

jep, Rolf nach zu kommen ist gar nicht so leicht _..,
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8704
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Uli1979 » 12. Juli 2011, 16:30

Mechatronc hat geschrieben:Jetzt noch ca 10 % mehr Drehmoment und ich hätte mein Ziel erreicht. uuuu


Olaf hat auch ein 10% kürzeres 5-Gang-Getriebe... is bei mir drin.. echt geil :mrgreen:
kannst ja bei Gelegnheit mal Probefahren... bin Dir ja eh noch bissl Strom schuldig :wink:
Es is doch immer das Gleiche, nur anders....

guckst Du: http://www.youtube.com/user/Grobstollig

Sprinter 316CDi (Alltagsauto, Zugfahrzeug, Zweitwohnung, Teiletaxi)
Niva Only Bj. 2008 (zum Reisen, Fischen und Spaß haben)
Yamaha SR 500 Bj. 1979 (stillgelegt, wartet auf Wiederbelebung)
U403 Bj. 1968 OM352 (im Aufbau, Forst- und Sonntagsfahrzeug)
Benutzeravatar
Uli1979
Moderator
 
Beiträge: 4689
Registriert: 12. April 2008, 12:00
Wohnort: Finning

Re: Motorumbau, was geht?

Beitragvon Mechatronc » 12. Juli 2011, 16:40

und wenn ich dann noch meine Drosselklappe ein bischen größer mach, zusammen mit meinem stark strömungsoptimierten Kat :mrgreen:
dann wär ich ja am Ziel, also bleibt der Motor zu.
Wann kommt Olaf denn wieder zurück vom Urlaub?
Bin auf der Suche nach Differentialen uuuu
Lada 2121 Bj 2010
UAZ Hunter Bj 2007
„Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes legt, jeden Tag steht jemand auf, der bequem darunter durchlaufen kann!“
Benutzeravatar
Mechatronc
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. Januar 2011, 17:06

Nächste

Zurück zu Motor in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast