Bodylift

Karosserie halt :-)

Moderator: gcniva

Bodylift

Beitragvon Gustl » 3. November 2017, 12:40

Die Russen....


Wobei die Idee mit dem Achssenkel BJE nicht sooo dumm ist. ii..

https://www.drive2.ru/l/486806575248310759/

Edit sagt: Brasilianer, keine Russen! omm
http://br4x4.blogspot.co.at/2015/09/pro ... x4_20.html
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1765
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: Bodylift

Beitragvon GenosseSoldat » 3. November 2017, 13:13

Sieht auch so optisch einigermaßen robust und haltbar aus. Wenn natürlich der Russe so geschweißt hat wie beim UAZ rahmen dann würde ich damit nicht mal übern Hof in Schrittgeschwindigkeit fahren.
GenosseSoldat
 
Beiträge: 59
Registriert: 7. September 2017, 10:49

Re: Bodylift

Beitragvon Olitschka » 3. November 2017, 13:35

Da finde ich die Lösung mit VA-Diff auf den Achsträger geschweißt aber besser.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, BMW E38 750i Bj.11.1995
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 611
Registriert: 1. November 2015, 07:20

Re: Bodylift

Beitragvon Gustl » 3. November 2017, 14:18

Olitschka hat geschrieben:Da finde ich die Lösung mit VA-Diff auf den Achsträger geschweißt aber besser.


Deutlich! Ich vermute aber dass es sie das Plug&Play Nachrüstkit für die separate Diffhalterung nicht verwendet haben, da ja nun der Stabi ein völlig anderer ist. Dennoch hätten sie diese Änderung ruhig mit integrieren können, stimmt!
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1765
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: Bodylift

Beitragvon Beddong » 3. November 2017, 14:58

Für was war so ein Bodylift noch mal gut?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Ich komm nicht drauf! :mrgreen:
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3028
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: Bodylift

Beitragvon Gustl » 3. November 2017, 15:21

Frag mal Jakob, der schuldet mir auch noch ne Erklärung k..
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1765
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: Bodylift

Beitragvon powdersnow » 3. November 2017, 23:46

Beddong hat geschrieben:Ich komm nicht drauf!

mal ein Denkanstoß: was machen BJS? Bewegungsraum schaffen... _..,


Gelenk schonende Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8290
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Bodylift

Beitragvon powdersnow » 5. November 2017, 19:46

Mehr Platz für die Feder ist ein großer Vorteil, der bei der oben gezeigten Variante verspielt wird.
Ist es "Bodylift" wenn das obere Federwiderlager nicht mitwandert? Mein Versuch:

Bild




Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8290
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald


Zurück zu Karosserie in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast