mehr verschränkung?

Karosserie halt :-)

Moderator: gcniva

mehr verschränkung?

Beitragvon austch » 11. November 2009, 22:36

hallo, gibts beim niva irgendwelche tricks um etwas mehr verschränkung zu erreichen?

ich habe zwar das trailmaster +5cm drinnen, aber mit den zusätzlichen unterlegern von Rosenheim besonders vorne an Verschränkung verloren.

was würdet ihr machen? rausmachen möchte ich die unterleger nicht mehr. Dafür war das reinmachen vorne zu umständlich.
Lada Niva / 1,7i / Single / GM / Bj 12-1996
Benutzeravatar
austch
 
Beiträge: 204
Registriert: 4. Februar 2008, 20:19
Wohnort: Augsburg

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon st.alban » 12. November 2009, 01:25

wenn du vorne mehr verschränkung willst (also richtig!) gibts eigentlich nur eins: starrachse!
oder man macht wieder weichere federn rein... das hilft auch ein bisschen. aber viel erwarten würd ich vorne in sachen verschränkung nicht...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon Sebastian / endurofant » 12. November 2009, 01:36

@st.alban
ich hätte gedacht du verweist auf deinen ziemlich aktuellen Bildertread.

@autsch
zugegeben die Forumsuche spuckt ziemlich viel aus zum Thema Höherlegung, das wird mühsam, brauchbares rauszufiltern. Wer sich die Mühe macht sammelt bitte Infos und hilft Gerd beim Wiki. Da hat jeder Wissenssuchende was davon.

An der Vorderachse musst du mal schauen was die Verschränkung einschränkt und dann überlegen was du wie abstellen kannst. Oft nur eine Frage des Aufwandes.

z.B. oberen Anschlagpuffer einkürzen ist wenig Aufwand.

Gruß
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon st.alban » 12. November 2009, 09:02

Sebastian / endurofant hat geschrieben:z.B. oberen Anschlagpuffer einkürzen ist wenig Aufwand.

ja, die gummis kann man gut und schnell kürzen. beim unteren hilfts aber nur in kombi mit weichen federn. mit dem TM-federn kommst du vermutlich nie an den puffer...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon powdersnow » 21. November 2010, 21:37

Ich habe vorne die originalen Federn und 6cm Distanzringe beim oberen Traggelenk zwischen gelegt. Somit steht er ein wenig höher da, aber hat doch um einiges mehr Verschränkung, ich berühre jetzt ganz leicht beide Gummipuffer. Strassenbetrieb ist mit guten Dämpfern kein Problem, deine TM müssten das leicht mitmachen. Aber achtung, meine Dämpfer haben 6cm mehr Dämpfungsweg, und den brauchen sie auch. Die originalen Dämpfer lassen kein volles Einfedern zu und auch beim Ausfedern reichts nicht mehr.

Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8720
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon Sebastian / endurofant » 22. November 2010, 17:57

powdersnow hat geschrieben:6cm Distanzringe beim oberen Traggelenk zwischen gelegt.
Die armen Reifen. Oder hast du den Sturz nachgestellt? Bei 6cm wandert das Traggelenk ja doch ein Stück nach außen und der Achsschenkel ist .....
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon powdersnow » 23. November 2010, 00:10

Natürlich hab ich den Sturz nachgestellt! Fürs Pickerl machen hatte ich die Distanzen ausgebaut und bin zwei Tage mit ensprechend verstelltem Sturz gefahren- eine Katastrophe .,,. geht gar nicht auf Dauer.
Bin schon ca. 10tkm damit gefahren und die Reifen zeigen keinen erhöhten Verschleiss an den Rändern. Bei starker Einfederung ist der Reifen schon schief, aber das sind ja immer nur kurze Momente. Die 6cm sind aber so ziemlich das Maximum ohne weitern Änderungen and Welle, Traggelenken usw... Die Traggelenkgummis werden schon etwas zu sehr gedehnt, werde bald die aus Silkon testen, hoffe die halten länger als die jetzigen schwarzen 0815 Gummis. 18 Monate und schon einige oberflächige Risse vorhanden.
schöne Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8720
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon st.alban » 11. Dezember 2010, 09:33

bei 6cm sturz einstellen? o--. bei 2.5cm distanzen ist das max. erreicht! wenn du glück hast gehen vielleicht mal 3cm, mehr aber garantiert nicht!
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon powdersnow » 1. Januar 2011, 22:11

Du hast recht, ganz richtig bekomme ich den Sturz nicht mehr ganz richtig eingestellt. Ich hab letzte Woche Radlager und Traggelenke getauscht. Dabei habe ich mal ein wenig rumprobiert, es ist schon noch mehr Verschränkung aus der Aufhängung raus zu holen. Rein von der Antriebswelle und Lenkung wäre noch etwas mehr nach unten möglich, nach oben zu so wie so. Bei meinen 6cm Distanz zwischen oberen Traggelenk und Tragarm habe ich jetzt schon einen Sturz von D-C=10mm, Soll sind 1-5mm. Mit Distanzen geht also keinesfalls mehr. Wenn es möglich ist den Achsschenkel zu Schweissen könnte man diesen länger machen lassen (selber geht bei der Materialstärke nichts Haltbares mehr) und auch gleich den Winkel ändern. Somit könnte man theoretisch 18cm Federweg gewinnen. Der untere Arm wäre dann bei Normalbelastung weit mehr nach unten geneigt, gleichzeitig aber auch der obere etwas steiler nach oben geneigt. Dann noch längere Federn und Dämpfer, unteren Federteller neigen und Bremsschläuche verlängern. Ob der Stabi dem Mehr an Verwindung standhält ist fraglich.
Besser als Schweissen wäre natürlich gleich optimierte Achsschenkel fräsen zu lassen, aber daß übersteigt wohl mein Budget.

Bild

Lage der Tragarme rot eingezeichnet, in Grün der neue Achsschenkel. Montags werde ich mal im Büro eine richtige Skizze zeichnen.


schöne Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8720
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon Sebastian / endurofant » 2. Januar 2011, 08:31

ob man den Achsschenkel schweißen kann muss ein Schweißprofi entscheiden und der wird dir kaum Garantie geben.

Wäre es nicht einfacher über die Konstruktion von anderen Dreieckslenkern nachzudenken. Wenn die anders gekröpft wären ... . Kennst du die Bilder vom T3?

Willst du nur die Kiste hoch bekommen gehen den Weg wie Dimitri und "schiebe" das Achsgeweih nach unten. Müssen aber die Längsträger der Karosse im Motorraum verändert werden.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon powdersnow » 2. Januar 2011, 09:49

Nach unten möchte ich nichts schieben, der Schwerpunkt wandert sonst zu hoch...
Die Dreieckslenker zu ändern hätte das selbe Resultat, was jetzt "einfacher" ist waage ich nicht zu sagen _..,

schönen Tag,

Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8720
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon st.alban » 2. Januar 2011, 22:26

du willst mehr verschränkung und hast den stabi noch drin?! o--.
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: mehr verschränkung?

Beitragvon powdersnow » 2. Januar 2011, 22:46

Nein nein ich hab schon länger keinen Stabi mehr drinnen pl,, pl,, Ob der Stabi das Mehr an Verwindung standhält ist somit schei.. egal _..,
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8720
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald


Zurück zu Karosserie in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast