Reserverad auf der Haube

Karosserie halt :-)

Moderator: gcniva

Reserverad auf der Haube

Beitragvon beretta2076 » 24. Februar 2011, 16:32

Hallo zusammen,

besteht die Möglichkeit, das Reserverad auf der Motorhaube zu montieren?
Ich dachte da an eine Variante ähnlich wie beim Defender.

Hat das schon jemand beim Niva gesehen, ....

Bin für alle Tips und Ratschläge Dankbar.

Herzlichen Dank
Guido
beretta2076
 
Beiträge: 22
Registriert: 25. Januar 2011, 18:06

Re: Reserverad auf der Haube

Beitragvon Sebastian / endurofant » 24. Februar 2011, 16:57

Geben tut es sowas. Es gab auch mal eine Adapterplatte für solche Vorhaben.
Informiere dich zuerst was der TÜV dazu sagt. Und gehe davon aus das Motorhaubenscharniere und schloss schnell verschleißen.

Irgendwer wird dir auch noch Bilder dazu zeigen können.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Reserverad auf der Haube

Beitragvon st.alban » 24. Februar 2011, 20:34

mag ja gut aussehen, aber ich persönlich finds höchst unpraktisch... micht stört sowas beim fahren. im gelände sowieso.
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5609
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Reserverad auf der Haube

Beitragvon lohrjaeger » 24. Februar 2011, 21:00

..und mal überlegen, ob Du das Reserverad wirklich brauchst.
Wenn Du weitere Touren unternimmst, dann wäre der Dachträger noch eine Alternative.

Und drann denken: es besteht keine Pflicht ein Reserverad dabei zu haben. Wenn aber eins dabei ist, dann muß es techn. ok sein.

Gruß
Hermann
Wo ich mit meinem NIVA nicht mehr hinkomme, habe ich eigendlich auch nix verloren!
http://www.youtube.com/watch?v=3UpF4_oVq7Y

Multi BJ2009 von Dimitri
Benutzeravatar
lohrjaeger
 
Beiträge: 1777
Registriert: 18. Januar 2006, 22:20

Re: Reserverad auf der Haube

Beitragvon beretta2076 » 8. März 2011, 15:47

Hallo,

den Lada bewege ich überwiegend im Jagdbetrieb und für den Weg zur Firma,
mein Jagdrevier ist etwa 10 km von zuhause entfernt, der Weg zur Firma beträgt 8 km.
Ist halt ein wenig blöde, auch bei den Entfernungen, wenn mann mal nen Plattfuss hat.
Rein optisch finde ich das Rad auf der Haube klasse.

Wie verhält sich das mit dem Rad auf / an der Heckklappe, bleibt die noch oben stehen, oder sind andere Dämpfer unumgänglich?

Ich bewege meinen Lada mit LPG, er hat einen Unterflurtank und zusätzlich einen Radmuldentank unter der Haube.

Schöne Grüße
beretta2076
beretta2076
 
Beiträge: 22
Registriert: 25. Januar 2011, 18:06

Re: Reserverad auf der Haube

Beitragvon Sebastian / endurofant » 8. März 2011, 22:28

beretta2076 hat geschrieben:Wie verhält sich das mit dem Rad auf / an der Heckklappe, bleibt die noch oben stehen, oder sind andere Dämpfer unumgänglich?
Vergiss das ganz schnell. Nicht nur die Dämpfer wären zu schwach sonder die ganze Klappe ist dafür nicht ausgelegt. Schon den Punkt an der Karosse wo die Heckklappenscharniere befestigt sind würde ich als zu schwach bezeichnen. Immerhin zieht und zerrt dann einiges an Gewicht an der Klappe. Auch die Reserveradhalter die einen Befestigungspunkt an der (1700er) C-Säule haben sind nicht gut geeignet. Früher oder später wird die C-Säule reißen.

Wenn du öfter mal in den Kofferraum musst wird so ein "Rad hinten dran" schnell mal lästig, auch wenn es gut aussieht.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08


Zurück zu Karosserie in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast