Portalachsen auf Russisch

Achsen, Diff. , Getriebe

Moderator: gcniva

Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Gustl » 8. Dezember 2017, 14:15

Schaut euch das mal an :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=Ze1Qkkpx9p4

Kann mir nicht vorstellen dass diese offene Verzahnung Offroad gut funktionieren wird... ganz zu schweigen von der Gesamten Konstruktion. Ob diese kleinen Abstützungen unten die Kräfte der Walzen aufnehmen können?
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2178
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Mil-Taiga » 8. Dezember 2017, 18:15

Immer mal vorausgesetzt, dass das was taugt: So eine Konstruktion, die man für den TÜV recht einfach wieder Rückbauen kann, hat was. Die extreme, konstruktionsbedingte Verbreiterung ist aber :roll:

russisch einfach halt .,.
Gruß, Michael
ab in die Natur mit 4x4
Lada Taiga (Niva) "M" BJ: 2014 mit Koni-Dämpfern und OME-Federn + 2,5cm Spacer vorne; kurzes VTG a'la Gabor; Permanentlüfter; größere Ölwanne, Sperre vorne & hinten
Dreimaliger Karpatenveteran
http://4x4-mud-bandits.at
Benutzeravatar
Mil-Taiga
 
Beiträge: 520
Registriert: 12. Mai 2014, 16:39
Wohnort: Aflenz/Österreich

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Fanto » 9. Dezember 2017, 05:36

Desch brudaal !!!
Die Geräuschentwicklung würd mich mal interessieren.
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3334
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Mil-Taiga » 9. Dezember 2017, 12:46

Viel lauter als mit MTs und eingeschaltetem Lärmquril (Lüfter) kann’s kaum sein. Vermutlich auf Düsenjetniveau üiiii

Bin zwar ein Laie, aber die Abnutzung der Zahnräder ist sicher auch ein Thema. Fetten geht ja nicht wirklich.....

Denke, das ist aber auch nicht zur längerfristigen Nutzung gedacht k..
Gruß, Michael
ab in die Natur mit 4x4
Lada Taiga (Niva) "M" BJ: 2014 mit Koni-Dämpfern und OME-Federn + 2,5cm Spacer vorne; kurzes VTG a'la Gabor; Permanentlüfter; größere Ölwanne, Sperre vorne & hinten
Dreimaliger Karpatenveteran
http://4x4-mud-bandits.at
Benutzeravatar
Mil-Taiga
 
Beiträge: 520
Registriert: 12. Mai 2014, 16:39
Wohnort: Aflenz/Österreich

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon christian@lada-ig.de » 9. Dezember 2017, 13:18

Mil-Taiga hat geschrieben:Bin zwar ein Laie, aber die Abnutzung der Zahnräder ist sicher auch ein Thema. Fetten geht ja nicht wirklich.....

Denke, das ist aber auch nicht zur längerfristigen Nutzung gedacht

Der große Ring scheint aus Kunststoff zu sein. Da wäre eine gewisse Eigenschmierung vorstellbar.
Ich würde das Ensemble erst am Rand vom Einsatzgebiet montieren.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90/ 2101-2106 Bj.75-93/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13264
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Defence » 9. Dezember 2017, 21:30

Mil-Taiga hat geschrieben:Viel lauter als mit MTs und eingeschaltetem Lärmquril (Lüfter) kann’s kaum sein. Vermutlich auf Düsenjetniveau üiiii

Bin zwar ein Laie, aber die Abnutzung der Zahnräder ist sicher auch ein Thema. Fetten geht ja nicht wirklich.....

Denke, das ist aber auch nicht zur längerfristigen Nutzung gedacht k..


Ja ich Denk auch das die Zahnräder ein Wechselteil sind. Weil ungeschützt im freien laufend, kann man schon so machen, aber bei dem Aufwand auch gekapselt bitte.
Das kannste schon so machen, aber dann ist es halt kacke.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1528
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Gustl » 22. Februar 2018, 17:47

So viel dazu.... hätte mich auch sehr gewundert ;)



https://www.youtube.com/watch?v=FIfgCPu8c3k
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2178
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Portalachsen auf Russisch

Beitragvon Fanto » 22. Februar 2018, 18:09

Najaaaaa, der gute Mann hat vielleicht 20000Km runtergespult mit den "Portalachsen".

Trotzdem, Hut ab vor der Konstruktion !!!!!
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3334
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Antrieb in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast