Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Achsen, Diff. , Getriebe

Moderator: gcniva

Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Pit » 29. März 2009, 16:26

Hallo Leute,
ich hab mir letzte Woche einen Lada Niva Bj. 08/2003 74000 Km gekauft.
Ich bin mit dem NIva diese Woche mal Autobahn gefahren und mir ist aufgefallen das wenn ich bei 120 vom Gas gehe Geräusche entstehen die ich nicht gewohnt bin.
Da es recht laut ist und ich noch keine Ahnung vom Niva habe hoffe ich das mir hier jemand was dazu sagen kann. Vielleicht ist es ja auch normal?!

MfG

Peter
1,7i 2121 Bj. 08/03
104000 Km
Pit
 
Beiträge: 18
Registriert: 29. März 2009, 16:13
Wohnort: 34582 Borken

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon stroich » 29. März 2009, 16:30

suchfunktion schon mal benutzt ?
i sog imma des wos i moan aba i moan ned imma des wos i sog :P

http://www.stroich.de/news_engine/news.php?newsid=24
2131 EU4, VW Lupo 3L, Audi A6,Kawa 750 Zephyr,50er Roller,30Ps schlauchal,
Benutzeravatar
stroich
Club der Ehemaligen
 
Beiträge: 1164
Registriert: 25. September 2006, 19:40
Wohnort: München

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon BigKahunaBurger » 29. März 2009, 16:34

Es wird aufgrund der Laufleistung schon etwas "Spiel" im Antrieb vorhanden sein, d.h. wen Du vom Gas gehst, wechselst Du ja automatsich vom Zug- in den Schubbetrieb. Soll heißen, dass an den Zahnflanken nun nicht mehr der volle Druck durch den Antriebsprozess anliegt. Stichwort Kraftschluss. Vllt. auch so verständlicher: http://de.wikipedia.org/wiki/Schubbetrieb.
Da kann es schon etwas "lauter " werden. Solanges es nicht völlig fremd klingt.
Wenn man wüsste, woher Du kommst (immer das gleiche bei den Newbies), dann kann sich vllt. ein FREAK aus der Gegend mal reinhocken und dees beurteilen...
Jöach
21214 - 11/2006
Ich kann auch Alkohol ohne Spass haben ...
Benutzeravatar
BigKahunaBurger
 
Beiträge: 875
Registriert: 29. November 2006, 21:32
Wohnort: Ottobrunn

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Pit » 29. März 2009, 16:38

Hi danke für die schnelle Antwort.
Komme aus Kassel sagt dir das was? Also kommt das nicht von den Kreuzgelenken oder so?
1,7i 2121 Bj. 08/03
104000 Km
Pit
 
Beiträge: 18
Registriert: 29. März 2009, 16:13
Wohnort: 34582 Borken

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon st.alban » 29. März 2009, 17:49

Pit hat geschrieben:Komme aus Kassel

in deinem profil steht aber borken?! und da wärst du ziemlich nah an nem spezialisten... :wink:
schau dir die kreuzgelenke halt mal an!!! merkt man doch wenn die hinüber sind! :roll:

ach ja, was macht das eigentlich im trial-bereich?! pl,, fahr mal mit meinem 120, dann meinst du der zerberstet! :mrgreen:
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5605
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon BigKahunaBurger » 29. März 2009, 18:32

Hm, kann man verschieben .Hab ich gar ned gesehen. Ich bin kein Arzt, also war das keine Diagnose sondern eine "mögliche Ursache". Die Laufleistung spielt bestimmt eine Rolle, wenn die KGs hin sind, dann sollten auch Deine Schalthebelchen etwas mehr wackeln, da Schwingungen übertragen werden. Und: 120 ist eh kein Dauerzustand, dafür wurde Niva nicht erschaffen. Schmier erstmal alles ab da unten. Wo? Suchfunktion. Schiebestücke + KGs.
21214 - 11/2006
Ich kann auch Alkohol ohne Spass haben ...
Benutzeravatar
BigKahunaBurger
 
Beiträge: 875
Registriert: 29. November 2006, 21:32
Wohnort: Ottobrunn

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Hoersturz » 29. März 2009, 20:37

BigKahunaBurger hat geschrieben:Es wird aufgrund der Laufleistung schon etwas "Spiel" im Antrieb vorhanden sein, d.h. wen Du vom Gas gehst, wechselst Du ja automatisch vom Zug- in den Schubbetrieb....Da kann es schon etwas "lauter" werden.
Ja, Zustimmung. Ist bei meinem (54.000km) mittlerweile auch so. Allerdings mehr als "etwas" lauter .-.
Unbedingt Kreuzgelenke auf Spiel prüfen und regelmäßig abschmieren.


BigKahunaBurger hat geschrieben:Da kann es schon etwas "lauter" werden. Solang es es nicht völlig fremd klingt.
Tja, ob man da als Neubesitzer eines fremden Gebauchtwagens Vergleiche ziehen kann? Ungewöhnlich sind aber Geräusche aus dem Antriebsstrang beim Niva nicht.
Da sind die Fahrgeräusche meines 13J./160tsd.km alten Mondeo's im direkten Vergleich zum Niva auf Bentley Niveau... ö.,


BigKahunaBurger hat geschrieben:120 ist eh kein Dauerzustand, dafür wurde Niva nicht erschaffen.
Das wollen mir die Lada Werkstätten auch jedesmal verklickern...
Ich habe mir laut Hersteller (Fzg-Brief und Bedienungsanleitung) eine Allradgetriebene Kombilimousine gekauft. Da darf ich doch erwarten das die Kiste 'ne halbe Stunde am Tag mit Dreiviertelgas (120km/h) auf der Autobahn schnurren kann ohne kaputt zu gehen...
Volle Standfestigkeit mit täglichem Dauervollgas von München nach Kiel erwarte ich ja nicht... :roll:

Grüße
Klaus
...mittlerweile ohne Niva
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Benutzeravatar
Hoersturz
 
Beiträge: 251
Registriert: 6. März 2007, 11:37
Wohnort: Weil / nähe Landsberg am Lech

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Sebastian / endurofant » 29. März 2009, 21:33

Hoersturz hat geschrieben:Ich habe mir laut Hersteller (Fzg-Brief und Bedienungsanleitung) eine Allradgetriebene Kombilimousine gekauft. Da darf ich doch erwarten das die Kiste 'ne halbe Stunde am Tag mit Dreiviertelgas (120km/h) auf der Autobahn schnurren kann ohne kaputt zu gehen...
Klar kannst du das erwarten. Da geht doch nichts kaputt. Verschleiß entsteht auch bei langsamer Fahrt. Erst wenn der Verschleiß zu groß wird, kann auch was kaputt gehen. Bei deiner Autobahnfahrt hast du ja eine ziemlich gleichmäßige Belastung im Antriebstrang. Nivas im Kurzstrecken, oder Geländeeinsatz mit viel häufigerem Lastwechsel, bei denen schlägt der Antriebstrang eher aus.
Kreuzgelenke halten gut gefettet lange und können einzeln gewechselt werden. Bei meinem ist jetzt bei ca. 183.000km die Verzahnung in den Schiebestücken ausgeklappert. Da werde ich wohl irgendwann mal ein paar bessere Kardanwellen einbauen müssen. Den Eingriff der Zähne in den Achsdiffs kann man nachstellen und sämtliche Lager wechseln. Ich denke eine bedeutende Anzahl der Nivas haben mit der Zeit eher ein Rostproblem als das, das Spiel im Antriebstang problematisch wird.

Gruß
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Hoersturz » 29. März 2009, 23:04

Danke Sebastian, aber leider habe ich auf meine Frage nach Spiel in meinen Diff's und Geräusche im Antriebsstrang immer die Antwort bekommen das ich mit meinem Niva nicht so viel (so schnell) AB fahren darf.
Und das von drei hier im Forum hochgelobten Lada Vertragswerkstätten hier im Süden der Republik...

Grüße
Klaus
...mittlerweile ohne Niva
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Benutzeravatar
Hoersturz
 
Beiträge: 251
Registriert: 6. März 2007, 11:37
Wohnort: Weil / nähe Landsberg am Lech

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Sebastian / endurofant » 31. März 2009, 23:08

Hoersturz hat geschrieben: immer die Antwort bekommen das ich mit meinem Niva nicht so viel (so schnell) AB fahren darf.
mir welcher Begründung? Es ist dein Auto, damit darfst du machen was du willst.

das Flankenspiel in den Diff´s wird bei dir noch kein Problem sein. Wenn das VTG ordentlich ausgerichtet ist und die Antriebswellen gut ausgewuchtet sind....

Klar ist der Niva nicht vordergründig für 120km/h Autobahn konstruiert worden und der Verschleiß, der immer da ist, wird kleiner sein wenn du nur 100km/h fährst.

Der Fragesteller ist sich unschlüssig ob die Geräusche normal sind, da kommt er ohne die Meinung eines erfahrenen Nivaisti nicht weiter. Irgendwann kennt man sein Auto und erkennt ungewöhnliche Geräusche (oder nicht).
Meiner singt das Lied der russ. Taiga mittlerweile aus voller Kehle, da ist der EURO4 Baikal von meinem Bruder ein ausgesprochener Flüssterwagen.

Gruß
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Hoersturz » 1. April 2009, 17:27

Sebastian / endurofant hat geschrieben:
Hoersturz hat geschrieben: immer die Antwort bekommen das ich mit meinem Niva nicht so viel (so schnell) AB fahren darf.
mit welcher Begründung?
"Zu hoher Verschleiß", "außergewöhnliche Belastung", "das Auto ist dafür nicht gebaut", usw.

Sebastian / endurofant hat geschrieben:das Flankenspiel in den Diff´s wird bei dir noch kein Problem sein.
Hoffe ich doch. Habe gestern von einer vertrauenswürdigen Werkstatt gehört das bei meiner Laufleistung dieses große Spiel normal für einen Niva ist.

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Wenn das VTG ordentlich ausgerichtet ist und die Antriebswellen gut ausgewuchtet sind....
Keine Ahnung, das hat der Hersteller gemacht... :roll:


Der Niva ist halt mein erster und ich habe (bisher) auch keine Vergleichsmöglichkeit. Somit keine ausreichende Erfahrung mit diesem Auto und allen seinen akustischen "Eigenheiten :roll:"
Nur die Geräusche aus dem Antriebsstrang (vor allem Diff's) sind die letzen 15tsd Km um vieles lauter geworden. Die mahlenden Geräusche im Fahrzustand ohne Last und im Schiebebetrieb hören sich eben sehr ungewöhnlich an. Vor allem wenn man viel auch mit anderen Fzg.en unterwegs ist, die solche Geräusche nur bei einem eindeutigen Defekt erzeugen.

Ich beruhige mich eben damit, das ich genauso wie alle anderen Niva-Neulinge, bei den Geräuschveränderungen erst mal nachfrage ob's normal ist. Und damit eben nicht alleine dastehe :)

Grüße
Klaus
...mittlerweile ohne Niva
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Benutzeravatar
Hoersturz
 
Beiträge: 251
Registriert: 6. März 2007, 11:37
Wohnort: Weil / nähe Landsberg am Lech

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon st.alban » 1. April 2009, 17:29

mach mal wieder neue getriebeöle rein, beim schaltgetriebe am besten gleich 1.8l von oben! :wink:
dann sollte es auch wieder ein bisschen besser werden...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5605
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Hoersturz » 1. April 2009, 19:49

Hihi, danke für den Tip :D

Seit gestern sind neue Öle drin. Er lässt sich subjektiv besser schalten, die Geräusche sind gleich ö.,

Grüße
Klaus
...mittlerweile ohne Niva
„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
(Siddhartha Gautama)
Benutzeravatar
Hoersturz
 
Beiträge: 251
Registriert: 6. März 2007, 11:37
Wohnort: Weil / nähe Landsberg am Lech

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon Pit » 4. April 2009, 21:49

Hi Leute danke für die vielen Antworten!!!
st. alban hast du eine Empfelung welches Öl oder ist das egal?
1,7i 2121 Bj. 08/03
104000 Km
Pit
 
Beiträge: 18
Registriert: 29. März 2009, 16:13
Wohnort: 34582 Borken

Re: Geräusche bei 120 km/h Kardanwelle?

Beitragvon st.alban » 4. April 2009, 21:53

Pit hat geschrieben:st. alban hast du eine Empfelung welches Öl oder ist das egal?


stroich hat geschrieben:suchfunktion schon mal benutzt ?

:wink:
ich fahre im moment 80w90 mit mathy...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5605
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Nächste

Zurück zu Antrieb in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast