Klappern am Antriebsstrang?

Achsen, Diff. , Getriebe

Moderator: gcniva

Klappern am Antriebsstrang?

Beitragvon sebastian.em » 26. Februar 2006, 19:54

Hallo,

seit neuestem klappert mein niva wie verrückt. hab mich gewundert, wie und was und mal (bei minus x ° C) mit offenem fenster gelauscht, mich in den schnee gedrückt (bäuchlings) und festgestellt: am antriebsstrang ist so ne lustige Klemmschelle / Abdeckung, sieht aus wie riesige unterlagscheibe mit gebördeltem rand. und das ding hat sich gelöst und wackelt jetzt lustig hin und her. das nervt :twisted: :twisted: :twisted:FRUST!

War bei meinem händler (der echt was drauf hat) und der meint nur, dass man das regelmäßig mit nem hammer (ja, genau) und nem dorn wieder einpressen kann!

das hält n paar meter, rutscht raus und nervt weiter!

was passiert, wenn ich das ding abflexe is klar, dreck, wasser, siff und rost!!

aber: kann ich das ding mit m schweißgerät (sachgemäß) anpunkten?

händler sagt ja / nein / vielleicht oder besser nicht.

HILFE.....


gruß, basti
sebastian.em
 

Beitragvon tiny » 26. Februar 2006, 21:56

weiß grad nicht wo und wie...und ahnung von kfztechnik hab ich ja eh null,aber kann mans nicht ankleben oder iergendwie abdichten bzw ne manschette drüber machen?
tiny
 

Klappern Antriebsstrang

Beitragvon strolch201 » 26. Februar 2006, 22:32

Nach deiner beschreibung ist es der Staubring des Befestigungsflansches der Kardanwelle. Dieser Ring ist normalerweise Fest mit dem Flansch vernietet...defekt kann man nur durch ausbau des Flansches beheben...Achtung dafür ist einiges Spezialwerkzeug notwendig...Festhalter des Flansches...Drehmomentwerkzeug...Ansonsten die Arbeiten wie Simmerringe des Achsgetriebes wechseln. Hatte das selbe problem...musste einen neuen Flansch einsetzen...ca 50 € bei Parts
strolch201
 
Beiträge: 86
Registriert: 14. November 2004, 22:52
Wohnort: Berlin

ja, könnte sein, aber

Beitragvon sebastian.em » 28. Februar 2006, 15:22

Hallo,

hab das nochmal geprüft.

das ist dieser staubschutz und der ist aber nicht genietet gewesen und das ist auch nicht vorgesehen (zu mindest kein loch / niet).

wenn man das ding mit m dorn und (sachten) hammerschlägen andrückt, hält das wieder.

will jetzt noch mal mit meinem händler quatschen und das dann mal befestigen.

werd´s mal mit anpunkten versuchen, wenn nich wirds genietet.


mfg, basti.
sebastian.em
 

Beitragvon Gast » 28. Februar 2006, 17:49

Hallo,

sei vorsichtig mit "anpunkten. Dahinter sitzt ein Wellendichtring und wenn der zu warm wird, leckt

`s aus dem Getriebe und der Schaden ist größer als vorher.

Ich hatte das Problem auch gerade: einfach zwischen Kardanwelle und Staubscheibe Isolierband rumwickeln (ordentlich dick) und das hält mit Sicherheit ein paar Jahre.

Gruß

Eckhard
Gast
 

du hast recht! anpunkten ist echt nicht das wahre!

Beitragvon sebastian.em » 28. Februar 2006, 19:08

hallo,

danke dir für den hinweis. habe ich nach näherer überlegung schon festgestellt.

bin kein großer freund von klebeband und habe das jetzt mit einer einkomponentigen dichtmasse / klebemittel (allerdings nur 2 - 3 punkte) gelöst.

das zeug wird bei neueren autos zum einkleben von dynamisch und thermisch hoch belasteten teilen (z. B. im motorraum) verwendet.

d. h. das mittelchen ist gut für alles was warm, schmutzig und viel und intensiv bewegt wird.

bin mal gespannt. hab das zeug vor ner stunde drangeschmiert und das soll bei über 10 °C ein paar stunden anhärten.

mal schauen, was sich tut.


mfg, basti
sebastian.em
 

Staubring

Beitragvon strolch201 » 28. Februar 2006, 20:08

Nun halten wird er erstmal...nur wie lange?...Und wie schon gesagt, er lässt sich nur dauerhaft reparieren, wenn man den Flansch abbaut und von innen auf der welle neu verpresst oder anpunktet...wobei ich letzteres nicht empfelen würde...
strolch201
 
Beiträge: 86
Registriert: 14. November 2004, 22:52
Wohnort: Berlin

hält, hält, hält und hält und hält.....

Beitragvon sebastian.em » 6. März 2006, 18:23

Hallo,

seit einigen tagen hält nun schon trotz schnee, eis, salz, wasser und jede menge vibrationen und geruckel der "superkleber".

bin erst mal zufrieden, mal sehen, wie lange?

mfg,

sebastian
sebastian.em
 


Zurück zu Antrieb in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast