Winde anbauen ??

Was es sonst so gibt

Moderator: gcniva

Beitragvon tiny » 27. Juni 2007, 19:32

lattagustl hat geschrieben:würde mal sagen "Trialfahrzeug" 8) 8)

hätte es an der bereifung auch fast nicht anderst erkennen können 8)
lattagustl hat geschrieben:ausserdem rote 07

kenn mich mit den roten nummern nicht aus..bedeutet rotes 07er narrenfreiheit in allen belangen?

dann hätt ich aber die stoßstange nicht ausgeschnitten sondern die winde obendrauf gesetzt..bzw die stoßstange ganz entfernt...die nimmt einem schon etwas kurvenfreiheit....darauf kommts beim trail auch etwas an....weiß man auch wenn man mal durch 2 tore gefahren ist^^

Bild
Benutzeravatar
tiny
 
Beiträge: 3306
Registriert: 30. Juli 2006, 07:55
Wohnort: Rheinstetten-Karlsruhe

Umbauten

Beitragvon lattagustl » 28. Juni 2007, 16:31

@ Tiny : Kukst du auf meine Homepage:

http://freenet-homepage.de/Niva-Power

dann weist du warum ich die Winch nicht auf die Stoßstange geschraubt habe.


1.: Brauche etwas mehr Kühlluft auf dem Kühler.

2.: Die original Befestigung hält die Zugkraft der Winde nicht aus. Die hab ich auch geändert bzw. verstärkt


Rote Nummer hat gewisse Vorteile, wie kein TÜV / AU.

allerdings auch gewisse Einschränkungen im Gebrauch des Fahrzeugs.

aber da gibt´s andere Foren im WWW (fall´s jemanden interessiert) 8) 8) :roll:

grüße
der lattagustl
Was nicht passt, wird passend gemacht !!

http://www.niva-power.de.vu

Niva "Green Monster" 2.0 (Geländesau)
Niva 1.7 Bj 2008 (Dayli Driver / Zugfahrzeug)
Autotransporthänger
Benutzeravatar
lattagustl
 
Beiträge: 196
Registriert: 26. Juli 2005, 20:15
Wohnort: Mauerstetten bei Kaufbeuren /Allgäu (Bayern)

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon st.alban » 2. Februar 2008, 18:05

hallo!
hat sich eigentlich schon mal einer überlegt anstatt einer teuren winde einfach einen habegger (ich glaub den nennt man in deutschland mehrzweckzug) einzupacken? ist bedeutend günstiger, kein stress mit montage, kann man vorn und hinten ansetzen, keine probleme beim tüv und kann auch mal daheim bleiben...
wenn mir keiner gute gründe gegen so ein teil nennen kann werd ich mir wohl so einen zulegen!
danke!
gruss
stefan
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon AbiesAlba » 4. Februar 2008, 16:08

ich glaub das kann wirklich keiner... :)

Trotzdem hat die Winde neben den eben genannten Nachteilen einen Vorteil:
ich brauch nicht händisch pumpen - besonders interessant, wenn man mal was zum Niva/Taiga hin ziehen muss, das weiter weg ist (Baum der Weg versperrt; Hirsch 20m unterhalb der Straße in steilem Gelände; Holzstiege aus dem Garten reißen...) alles ausprobiert und war froh, nur aufs "Knöpfli" :wink: drücken zu müssen.
Und sollte man mal hängen kann man im Fahrzeug drinsitzen und mithelfen (geht dann aber nur in einer Richtung - außer man hat zwei Winden verbaut).

zur "teuren" Winde:
Meine kostete mit Montageplatte und Anbau durch Werkstätte etwa 450€ ("Horn" mit 4.309 kg)

im Vergleich dazu ein Mehrzweckzug 3.200 kg ohne Seil (EUR 936,53):
http://www.mercateo.com/p/302blb-30602430/Mehrzweckzug_ohne_Seil_Nutzkraft_3200_kg.html
Spezialseil für Hebezüge kommt da natürlich noch dazu...
einer mit 1.600kg kostet auch EUR 988,89 (allerdings mit Seil) - nur sind 1.600 kg meiner Meinung nach zuwenig...

Vielleicht hab ich aber auch nur ein besonders teures Teil gefunden (hab klarerweise nicht so intensiv gesucht)

Was man vielleicht nicht vergessen sollte ist, dass das Teil natürlich auch Platz im Fahrzeug braucht (besonders das Seil ist da lästig...)

Was wirklich das bessere ist, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden (je nachdem, für was mans braucht) - eine Optimallösung für alle Anwendungen kann es nicht geben.

Oder doch?

LG
Es gibt keine Antwort, die nicht eine neue Frage aufwirft...

Taiga 1.7i MP Bj. 2007 (Alltagsauto)
Taiga 1.7i SP Bj. 1997 (sollt ich mal schweissen lassen^^)
(Austro) Taiga 1600 Bj. 1978 (in Arbeit)
Benutzeravatar
AbiesAlba
 
Beiträge: 1039
Registriert: 31. August 2007, 07:01
Wohnort: Kärnten

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon tiny » 4. Februar 2008, 23:44

AbiesAlba hat geschrieben:Meine kostete mit Montageplatte und Anbau durch Werkstätte etwa 450€ ("Horn" mit 4.309 kg)

original horn oder n nachbau von ebay? zieht die wirklich 4 tonnen oder ist das auf rollende last gerechnet?
ne 2,7tonnen(rollend) horn kostet schon neu im fachhandel 400€...
Benutzeravatar
tiny
 
Beiträge: 3306
Registriert: 30. Juli 2006, 07:55
Wohnort: Rheinstetten-Karlsruhe

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon st.alban » 5. Februar 2008, 00:15

moin!
450 euronen dünkt mich bei der last auch grad sehr günstig. besonders mit platte und montage... allerdings ist -soweit ich weiss - die angegebene last bei winden rolllast auf ebener fläche. beim seilzug aber ist die hebelast angegeben und deswegen nicht ganz einfach zu vergleichen...

das mit dem platz ist aber wahr. doch ich denke irgendwo wird sich schon ein plätzchen finden lassen. (ev. kleine dachbox für werkzeuge u.ä.?)
und da ich, wenn ich so ein teil brauche, wohl sowieso nie alleine bin ist das bei mir auch kein hindernis. dann kann einer schuften und der andere in die pedale treten! :D

falls sich das mit dem seilzug einer überlegt, ich hab gehört im forstbetrieb werden spezielle züge ohne gehäuse eingesetzt. weiss nicht mehr wie die heissen (-->google), aber die sind bedeutend leichter und man kann sie ohne probleme reinigen, was wahrscheinlich des öfteren nötig sein wird wenn das seil im matsch liegt...

gruss stefan
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon AbiesAlba » 6. Februar 2008, 11:25

tiny hat geschrieben: original horn oder n nachbau von ebay? zieht die wirklich 4 tonnen oder ist das auf rollende last gerechnet?
ne 2,7tonnen(rollend) horn kostet schon neu im fachhandel 400€...


Bin ich ehrlich überfragt, ob rollende Last.
hab damit aber einen Holz-LKW mit Anhänger (leer) auf ebener Straße (asphaltiert) gezogen (ca.12 Tonnen). also vermutlich ist mit den 4.309kg eher nicht rollende last gemeint.

450€ (inkl. Montageplatte) deswegen, weil der Lada-Händler, bei dem ich mein Schweinchen gekauft hab auch Winden anbaut (hat auch Dodge, Mitsubischi etc.) und diese gerade in Aktion war. Die Winde ist KEIN Nachbau. Montage habe ich beim Taiga dazugehandelt.

Hier die Winde:
http://www.sk4x4sports.de/html/bergewinden.html
(bischen runtersrollen bis zur horn Winde EWX 9500)
EDIT:
hab grad gesehen, das ich eine "HSW 9500" hab. Vorgänger? hat allerdings dieselben Daten bis auf Gewicht...
http://www.stockundstein.de/dbcTrade/premium/v52/ecarus.php?dbc=1b077581c220998200a8c7065b4f45d7&page=1753&productNo=HSW9500-12V&pageType=

Und so schauts dann aus:
http://www.freedrive.com/file/170957
kennzeichen ist im Bedarfsfall hochklappbar.

EDIT:
hab grad gesehen, dass man nicht viel sieht... (s******* ist das klein :evil: )
wenn man auf den blauen pfeil klickt (download) und dann auf "Öffnen" isses ein bissl größer (640*480)

LG
Es gibt keine Antwort, die nicht eine neue Frage aufwirft...

Taiga 1.7i MP Bj. 2007 (Alltagsauto)
Taiga 1.7i SP Bj. 1997 (sollt ich mal schweissen lassen^^)
(Austro) Taiga 1600 Bj. 1978 (in Arbeit)
Benutzeravatar
AbiesAlba
 
Beiträge: 1039
Registriert: 31. August 2007, 07:01
Wohnort: Kärnten

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon st.alban » 7. April 2008, 14:06

hab grad einen seilzug ersteigert:
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... SA:AT:1123
mal schauen ob der was taugt... aber zu dem preis wollte ich's rausfinden :D
falls ja werde ich mir wohl mal noch einen 4t seilzug zulegen.
gruss stefan
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon Mr. Ed » 17. Februar 2009, 21:43

Hat jemand zufällig ne Abbildung,Foto oder Zeichnung von der Originalen Windenaufnahme?

gruß

Mike
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nich, es hat ja Zeit...
Benutzeravatar
Mr. Ed
 
Beiträge: 91
Registriert: 4. Februar 2009, 16:39

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon tiny » 17. Februar 2009, 22:41

original?
du meinst warscheinlich die von taubenreuther....


http://taubenreuther.de/einbauanleitung/16-3400_DE.pdf
Benutzeravatar
tiny
 
Beiträge: 3306
Registriert: 30. Juli 2006, 07:55
Wohnort: Rheinstetten-Karlsruhe

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon Mr. Ed » 18. Februar 2009, 16:48

Moin,
LADA bietet doch auch eine Winde an.?
Die von TR geht natürlich auch, is warscheinlich eh beides das Gleiche.
DANKESCHÖN! uuuu
Is ja billig gemacht....dafür sooo viel Geld..
Das geht auch in xCrNI... 8)
mfG
Mike
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nich, es hat ja Zeit...
Benutzeravatar
Mr. Ed
 
Beiträge: 91
Registriert: 4. Februar 2009, 16:39

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon tiny » 18. Februar 2009, 17:14

kostet aber auch zeit das herzustellen,auf lager zu legen ect.... ich persönlich finds aber für meinen schmalen geldbeutel auch etwas zu teuer....egal obs sein geld wert ist oder nicht....
Benutzeravatar
tiny
 
Beiträge: 3306
Registriert: 30. Juli 2006, 07:55
Wohnort: Rheinstetten-Karlsruhe

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon Mr. Ed » 19. Februar 2009, 19:06

Hat schon einmal jemand darüber nachgedacht die Winde evt. abnehmbar zu machen?
Würde ja Sinn machen, bei welchen die auch außerhalb vom Gelände genutzt werden. :roll:
40 kg ewig mit sich rumzugurken, is ja nich so prikelnd.
Meine jetzt aber nich sich nen "Greifzug" in Kofferraum zu schmeißen. :D

gruß

Mr. ED
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nich, es hat ja Zeit...
Benutzeravatar
Mr. Ed
 
Beiträge: 91
Registriert: 4. Februar 2009, 16:39

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon tiny » 19. Februar 2009, 19:11

die selbe halterung mit nem masivstahl vierkanntrohr obendrauf versehen...das gleiche an die winden-anbauplatte und dann n dicken bolzen mit splint durch....
gibts aber auch teuer zu kaufen
elektrisch würd ich das ganze dann mit stromkabel-klemmen von nem gabelstapler verbinden...falls du das kennst....
Benutzeravatar
tiny
 
Beiträge: 3306
Registriert: 30. Juli 2006, 07:55
Wohnort: Rheinstetten-Karlsruhe

Re: Winde anbauen ??

Beitragvon Mr. Ed » 19. Februar 2009, 19:21

mhm, halterung sehe ich als kleineres Übel, aber stecken mit Bolzen is oft "jökelig", mir schwirrt da was mit vier runden Passungen und einer mittigen Schraube im Kopf rum.. :idea:
Und Strom, vielleicht mit Massekabelsteckern vom Schweißgerät oder so was, muß ja steckbar sein. Ist ja möglich dass da schon jemand Erfahrung hat .Man muß das Rad ja nich immer neu erfinden... :-)
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nich, es hat ja Zeit...
Benutzeravatar
Mr. Ed
 
Beiträge: 91
Registriert: 4. Februar 2009, 16:39

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast