LIMA versetzen

Was es sonst so gibt

Moderator: gcniva

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 31. Januar 2015, 18:20

Hallo Rolf,

ich habe den Halter ausgebaut, beide unteren Halter waren abgebrochen.
der hintere Halter ist direkt hinter der Schweißnaht gebrochen, der Vordere ist mit der Grundplatte abgebrochen.

in der nächsten Woche werde ich versuchen eine verstärkte Version zu bauen, die Bilder stelle ich dann ein.

Gruß Matthias
Dateianhänge
K640_IMG_0925.JPG
K640_IMG_0925.JPG (28.73 KiB) 2063-mal betrachtet
K640_IMG_0928.JPG
K640_IMG_0928.JPG (25.26 KiB) 2063-mal betrachtet
K640_IMG_0930.JPG
K640_IMG_0930.JPG (51.49 KiB) 2063-mal betrachtet
UAZ 2206 Buhanka Bj.2018, Hunday I20, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS, Kawasaki Versys X300
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 298
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon wLADAmir » 31. Januar 2015, 18:59

Matthias hat geschrieben:Hallo Rolf,

ich habe den Halter ausgebaut, beide unteren Halter waren abgebrochen.
der hintere Halter ist direkt hinter der Schweißnaht gebrochen, der Vordere ist mit der Grundplatte abgebrochen.


@ Matthias: Das rot gestrichelte ist also eine Bruchlinie?
@ Rolf: Spröder Stahl? Kann nur so sein, sonst würde zuerst die Schweißnaht wegbrechen. Wenn er NEBEN der Schweißnaht reißt, macht er das nur wenn er zu spröde ist bzw durch das Schweißen spröde wurde. Lange ist's her, wo sind die Maschinenbauer?

1.JPG
Bruchlinie
1.JPG (29.17 KiB) 1559-mal betrachtet


Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: LIMA versetzen

Beitragvon easyrider110 » 31. Januar 2015, 19:06

wLADAmir hat geschrieben:
Matthias hat geschrieben:Hallo Rolf,

ich habe den Halter ausgebaut, beide unteren Halter waren abgebrochen.
der hintere Halter ist direkt hinter der Schweißnaht gebrochen, der Vordere ist mit der Grundplatte abgebrochen.


@ Matthias: Das rot gestrichelte ist also eine Bruchlinie?
@ Rolf: Spröder Stahl? Kann nur so sein, sonst würde zuerst die Schweißnaht wegbrechen. Wenn er NEBEN der Schweißnaht reißt, macht er das nur wenn er zu spröde ist bzw durch das Schweißen spröde wurde. Lange ist's her, wo sind die Maschinenbauer?

1.JPG


Gruß,

Tobias


Sohn vom Maschinenbauer :D Die Schweißnaht ist die stabilste Stelle. Wenn man ein Stahl auf Zug belastet, reißt er irgendwo, aber nicht an der Schweißnaht (meistens noch nicht mal neben der Schweißnaht).Wie sich das auf die anderen Kräfte auswirkt weiß ich nicht, müsste aber ähnlich sein. Kann es sein, dass schlecht geschweißt wurde?? Also dass sich die Schweißnaht gar nicht verbunden hat... Oder ist der so gebrochen, wie Tobi eingezeichnet hat? Dann ist das einfach unterdimensioniert / schlechter Stahl.

EDIT: Hier haben die das mal bei Galileo gezeigt, ab Minute 12 belasten sie einen geschweißten Stahl auf Zug. https://www.youtube.com/watch?v=xbEUy2gQWrY
Zuletzt geändert von easyrider110 am 31. Januar 2015, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung, seit 10/18 wech...
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2613
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: LIMA versetzen

Beitragvon wLADAmir » 31. Januar 2015, 19:12

easyrider110 hat geschrieben: Kann es sein, dass schlecht geschweißt wurde?? Also dass sich die Schweißnaht gar nicht verbunden hat... Oder ist der so gebrochen, wie Tobi eingezeichnet hat? Dann ist das einfach unterdimensioniert / schlechter Stahl.

Sohn zählt auch!

Ich vermute beides. Die Schweißnaht besteht eigentlich nur aus Schweißpunkten, aber keine durchgehenden Kehlnaht, wie sie bei dieser 90° Verbindung möglich wäre.. Der Stahl aus der Elektrode hielt aber noch besser als der Stahl des Werkstückes.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 1. Februar 2015, 21:45

Hallo,

@Rolf kann schon sein, dass ich mit dem Spanner mehr Druck auf den Keilriemen bekomme
@Tobias das rot gestrichelte ist die Bruchlinie. schlecht geschweißt schließe ich aus, das Material war 5mm Stahl und die Naht bis ca 3,5mm im Material

was mir aufgefallen ist, von der Farbe die Rolf aufgebracht hat war nicht mehr viel übrig, durch die Wärme des Motors Verbrannt
wie gesagt der Halter war schon ca.30000 km drin, wie wirken siech die ständigen Temperaturschwankungen aus?

Heute habe ich mich im meine Werkstatt zurück gezogen und einen neuen Halter in Anlehnung des Serbischen Originals gebaut.
Ich hatte noch ein stück Vierkantrohr 100x100x5 liegen, aber seht selbst.

Gruß Matthias
Dateianhänge
K640_IMG_0932.JPG
K640_IMG_0932.JPG (39.67 KiB) 1523-mal betrachtet
K640_IMG_0935.JPG
K640_IMG_0935.JPG (30.17 KiB) 1523-mal betrachtet
K640_IMG_0936.JPG
K640_IMG_0936.JPG (28.19 KiB) 1523-mal betrachtet
UAZ 2206 Buhanka Bj.2018, Hunday I20, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS, Kawasaki Versys X300
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 298
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon csc » 2. Februar 2015, 06:35

Das rot gestrichelte wird Ermüdungsbruch durch Vibration sein, nachdem viel früher schon der andere Steg gebrochen und die Pumpe nur noch einseitig gehalten wurde.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1426
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 2. Februar 2015, 08:34

Hallo,

@Rolf nach einer Vorlage etwas nachbauen und Verstärken ist ja auch keine Kunst, die ganzen Maße habe ich ja nur übernommen
@Christian so habe ich mir das auch gedacht

wenn der neue Halter auch wieder 30000km hält ist alles gut .,.

ich habe schon überlegt einen Halter aus Alu aus einem Stück zu Fräsen, hatte aber kein Material zu Hause (aber eventuell beim nächsten mal pl,, )

Gruß Matthias
UAZ 2206 Buhanka Bj.2018, Hunday I20, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS, Kawasaki Versys X300
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 298
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon lada-ems » 2. Februar 2015, 08:59

Moin Mathias, woltes du mein halter ausprobieren ? habe noch welche da , muss du noch zusamman schweißen(kann ich auch machen)
füe forschungs zwecken umsonst , ich habe schon drei fahrzeuge am laufen.u.a. von "Bobi" der hier auch ist.
Dateianhänge
IMG_20141227_143742.jpg
IMG_20141227_143742.jpg (144.61 KiB) 1488-mal betrachtet
Mfg. Slawa zur zeit mit Lada 4x4 Niva Pickup "Freestyle" unterwegs .
http://www.Lada-Ems.de

https://www.youtube.com/channel/UCGwraZ ... p8z3eiSW6g
Benutzeravatar
lada-ems
 
Beiträge: 587
Registriert: 3. November 2013, 11:33
Wohnort: Dörpen

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 2. Februar 2015, 13:16

Hallo Slawa,

danke für das Angebot, aber ich habe meinen Halter jetzt fertig und baue den heute Abend ein.
Aber der Lösungsansatz die Pumpe unten zu Spannen ist gut.
Ich weis auch nicht, ob Dein Halter bei mir ohne weiteres passen würde, da ich wegen der geänderten Originalen Halterung im M die Halbmondartigen Bleche selbst gebaut habe (nicht nach original Vorgabe)

Gruß Matthias
UAZ 2206 Buhanka Bj.2018, Hunday I20, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS, Kawasaki Versys X300
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 298
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon lada-ems » 2. Februar 2015, 14:45

die platten habe ich auch gebaut so wie original , weil die fahrzeuge mit abs haben andere originale halter. sonst wird alles passen.
Mfg. Slawa zur zeit mit Lada 4x4 Niva Pickup "Freestyle" unterwegs .
http://www.Lada-Ems.de

https://www.youtube.com/channel/UCGwraZ ... p8z3eiSW6g
Benutzeravatar
lada-ems
 
Beiträge: 587
Registriert: 3. November 2013, 11:33
Wohnort: Dörpen

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Finn » 31. März 2015, 16:24

Wie schlimm ist das eigentlich, wenn die Riemenscheiben der LiMa und der Servo nach dem Tausch nicht ganz in einer Flucht liegen? (Ich hab die Adapterplatten vom Rolf, für den M).
Die Servopumpe liegt ca. 1,5cm zu weit hinten und die LiMa 1cm zu weit vorn...
Auf einigen Bildern hier im Forum sieht es aus, als wäre das ähnlich...
Danke für eure Hilfe ,,..
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: LIMA versetzen

Beitragvon lada-ems » 31. März 2015, 16:36

Moin, das sind doch zwei riemen es muss so.
Mfg. Slawa zur zeit mit Lada 4x4 Niva Pickup "Freestyle" unterwegs .
http://www.Lada-Ems.de

https://www.youtube.com/channel/UCGwraZ ... p8z3eiSW6g
Benutzeravatar
lada-ems
 
Beiträge: 587
Registriert: 3. November 2013, 11:33
Wohnort: Dörpen

Re: LIMA versetzen

Beitragvon wLADAmir » 31. März 2015, 16:37

Ich habe mit ein paar uscheiben nachgeholfen.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: LIMA versetzen

Beitragvon tajik-polo » 31. März 2015, 16:40

wLADAmir hat geschrieben:Ich habe mit ein paar uscheiben nachgeholfen.


Ist aber nur eine Notlösung und nicht auf Dauer. Da sollte die Halterung nachjustiert werde.
tajik-polo
 

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Finn » 31. März 2015, 19:01

Gut dann werd ich mal mit U-Scheiben rumexperimentieren. Und dass die Servo schräg steht... Naja mal gucken, wie ich das richte...
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast