Elektrischer Windenanschluss ???

Was es sonst so gibt

Moderator: gcniva

Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon Fanto » 10. Januar 2012, 15:48

Ich hoffe das is die Richtige Rubrik?
Eine Frage an die Glücklichen die eine Winde am Niva haben:
Wenn ich lese das z.b. eine Winde eine Stromaufnahme von Sage und Schreibe 4 KW, in Worten:
Viertausend Watt hat, wie habt Ihr den elektr Anschluss Realisiert ?????
Vielleicht habt ihr auch ein Bildchen ö.ä.
Danke
Fanto
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3421
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon st.alban » 10. Januar 2012, 19:35

du brauchst auf jeden fall sowas:
http://shop.prolux-systemtechnik.com/de/Energie/1.3/Schalter/1.3.14/Trennrelais%20bis%20max.%202400%20A/125365/Trennrelais%20bis%20max.%202400%20A.htm
und ein schalterchen dazu. not-aus ist ein absolutes muss!
anschliessen ist dann eigentlich wie jedes andere gerät auch...
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon st.alban » 10. Januar 2012, 19:49

sack.


:D
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon Fanto » 10. Januar 2012, 19:55

Ja, ok.
Was haben denn Deine Kabel für einen Querschnitt ?
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3421
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon st.alban » 10. Januar 2012, 20:06

keine ahnung was das genau war... mind. 50er.
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5610
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon Fanto » 10. Januar 2012, 21:10

Alter Schede!!!
50 ?

Das is doch mal ne Hausnummer.

Danke erstmal
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3421
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon Anderle » 10. Januar 2012, 22:01

35er Querschnitt reicht aus und ist auch bei z.B. den Horn-Winden so verbaut, wird aber teilweise mehr als handwarm, besser sind 50er Querschnitte. Billige Notausschalter und minderwertige Natoknochen können Leben kosten, vorallem wenn sich ein Relais verklebt. Dies passiert auch ganz gern mit besagten Notausschaltern und Knochen. Die meisten Winden bewegen sich im Anlauf unter Vollast bei ca. 400 bis 500A.

Ich verbau ganz gern folgendes mit dem Schalter im Innenraum.

http://www.svb.de/index.php?sid=842405fdb48d063024cabe374055e7c3&cl=details&cnid=12954&anid=117308
Anderle
 
Beiträge: 599
Registriert: 2. Dezember 2006, 12:07

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon powdersnow » 10. Januar 2012, 23:27

Das ist ja ein gailes Relai ,,..

Und du hast damit schon genug gute Erfahrung gesammelt das ich mich das Geld investieren trauen kann :?:

Das ist der einzige Vorteil meiner blöden 24V Winde- da werden die 35mm Kabel nur Lauwarm ö.,

Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8731
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Elektrischer Windenanschluss ???

Beitragvon Anderle » 11. Januar 2012, 07:11

@ Jakob
Erfahrung kann man nie genug haben :-) In meinem Dunstkreis haben wir das Dingens jetzt 4 oder 5 mal verbaut, ich selbst verbau bei mir (nicht im Niva) jetzt wieder eins. Bis jetzt hat uns noch keines im Stich gelassen, aber wer weiß was noch alles kommt. Ich hab bis jetzt noch kein anderes Relais gefunden, dass diese Kennwerte aufweist. Schön ist auch, dass es recht gut gekapselt ist. Der Hersteller wirbt auch damit, dass ein "verkleben" ausgeschlossen ist. Ob's stimmt??? Ich hoffe es jedenfalls.
Ich bin mit den Winden jedenfalls äußerst vorsichtig, hab da schon zuviel böses gesehen.

Ich geh noch einen Schritt weiter, ich bau die Polklemme noch um und verwende für den Windenanschluss einen Klemmpol.

- BKS Batterieklemme
- Batterieschnellklemmen quick power
Anderle
 
Beiträge: 599
Registriert: 2. Dezember 2006, 12:07


Zurück zu Allgemein in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast