SPI- Fragen zu Umrüstung

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderator: gcniva

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 5. Oktober 2016, 14:00

easyrider110 hat geschrieben:Die Form sagt ja nichts über das eigentliche Drehspulinstrument aus, ich könnte mir das schon vorstellen.

Klingt logisch! Werde Sebastian befragen! omm


Danke, Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon easyrider110 » 15. November 2016, 16:09

Moin,

ich baue gerade ein 1600er Instrumentenbrett auf MPI um und kann jetzt bestätigen, dass man den Drehzahlmesser so nicht zum Leben erwecken kann. Im Laufe der Woche werde ich die kommenden und benötigten Signale mal untersuchen.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2581
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 7. Januar 2017, 01:38

Sehr fein! Bitte weiter berichten!

... ich hab noch immer keinen SPI- DZM zum Ümrüsten da, aber sollte heuer noch klappen ,,..


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 31. Januar 2017, 12:20

... noch gar nicht berichtet: Drehzahlmesser läuft! üiiii


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon Fanto » 31. Januar 2017, 13:50

Was is passiert ?
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3428
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 31. Januar 2017, 14:51

Fanto hat geschrieben:Was is passiert ?

Hab endlich einen passenden DZM aus einem altem Kombi bekommen und eingebaut. .,.

Falls das noch wer vor hat, die Nadeln gingen sowohl beim "neuen" wie auch beim alten DZM äußerst schwer ab :!: Nur zu zweit, mit zwei flachen Schraubenzziehern als Hebel an den beiden kleinen Kruezschrauben angesetzt ging es zerstörungsfrei zu zerlegen.



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon easyrider110 » 31. Januar 2017, 15:21

Super üiiii

Wenn noch jemand einen DZM aus SPI oder MPI hat, kann er sich ja vielleicht mal bei mir melden. Meinen 1600er DZM ist defekt :(

Sonst werde ich wohl mit viel Heißkleber einen Universal DZM umbauen.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2581
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 6. Februar 2017, 12:13

easyrider110 hat geschrieben:Wenn noch jemand einen DZM aus SPI oder MPI

? SPi oder MPI? Die sind doch ganz anders!?

von 1600 hätte ich noch einen origianlen hier...


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon easyrider110 » 6. Februar 2017, 12:23

Die Mechanik sollte aber gleich sein.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2581
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon acer » 29. Juni 2017, 12:26

Ich beschäftige mich auch gerade mit der Drehzahlmesserproblematik und habe noch eine kurze Frage zum Verständnis.
Ok, ihr habts ausprobiert und es geht nicht aber man hat am Drehzahlmesser 3 Anschlüsse Plus, Minus und Signal von der Zündspule. Es ist doch dann nur ein analoges Signal mit einem Wert von z.B. 0V...4V und beim SPI hat man ebenfalls drei Anschlüsse, nur der Wert vom analogen Signal wird anders sein.
Oder sehe ich das falsch?

Gruß
Niva 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 396
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 30. Juni 2017, 22:35

acer hat geschrieben:Es ist doch dann nur ein analoges Signal mit einem Wert von z.B. 0V...4V und beim SPI hat man ebenfalls drei Anschlüsse, nur der Wert vom analogen Signal wird anders sein.

Richtig. Ist wohl auch recht einfach zu lösen (wie in diesem Tread zu lesen)... ich hab es nicht geschafft. pl,,
Umbau vom SPI Instrument dauert aber keine 15 Minuten, und die gab es rund und eckig omm :idea:



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon easyrider110 » 2. Juli 2017, 11:46

Ich habe am WE mit Walby von ladabelgium gesprochen. Er sagte der DZM vom 1600 braucht Signale ausm Sekundärkreis der Zündspule. Ich werde dem mal nachgehen.

SPI/MPI KIs sind ja leider so teuer .,.m.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2581
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon powdersnow » 2. Juli 2017, 21:35

easyrider110 hat geschrieben:SPI/MPI KIs sind ja leider so teuer

Gebraucht? Schau mal Italien und so, dort gibt's noch weit mehr SPI´s als bei uns! Gabor kannst auch Fragen, Gregor ist zur Zeit in den Karpaten... sollte aber auch was auftreiben können.


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon acer » 8. Juli 2017, 21:21

easyrider110 hat geschrieben:Ich habe am WE mit Walby von ladabelgium gesprochen. Er sagte der DZM vom 1600 braucht Signale ausm Sekundärkreis der Zündspule. Ich werde dem mal nachgehen.

SPI/MPI KIs sind ja leider so teuer .,.m.



Es ist wohl so, dass die 1600er einen analogen DZM haben und die 1700er einen digitalen. Der Analoge bekommt sein Signal von der Zündspule, kann aber auch induktiv vom Zündkabel(wie bei einer Zündzeitpunktpistole) abgegriffen werden. Einfach das Anschlusskabel um das Zündkabel wickeln wird wohl nicht funktionieren, aber vielleicht kann man das Signal irgendwie verstärken damit er die ungefähre Drehzahl anzeigt. Hat jemand eine Idee wie man vom Zündkabel ein halbwegs verlässliches Signal bekommt?

Die 1700er haben ein Zündmodul und die liefert eine Rechteckspannung. Kann man da eventuell einen Digital-Analog Wandler einsetzen?

Gruß
Zuletzt geändert von acer am 12. Juli 2017, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Niva 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 396
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Re: SPI- Fragen zu Umrüstung

Beitragvon steph » 12. Juli 2017, 07:01

Sollte zur Not auch mit einem (schnellen) Relais gehen. Ich habe spaßeshalber mal einen Drehzahlmesser vom 1600er mit einem 0815-Relais angesteuert das 12V von der Batterie durchreicht. Die Ansteuerspannung für das Relais war hierbei bei 3.3V. Das ganze funktionierte bis zu einer simulierten Drehzahl von ca 4500U/min. Oberhalb davon, wurde das für das Relais zu schnell.
'87er Niva
Benutzeravatar
steph
 
Beiträge: 328
Registriert: 1. Mai 2010, 11:29
Wohnort: 01877

VorherigeNächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast