Wasserdampf aus Motorraum

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderator: gcniva

Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon HarzerUrgestein » 5. November 2019, 19:32

Liebe Lada Fans,

mein Lada 4x4 Only Baujahr 2009, 35.000 km war gerade zum großen Service bei einem Lada Händler.
Habe mir den Spaß gegönnt, in der Hoffnung, dass der Lada weiterhin zuverlässig läuft.
Mein Lada hat einen Masseschalter verbaut. Dies hatte er schon, als ich ihn im letzten Jahr gebraucht gekauft habe. Warum dieser verbaut ist weiß ich nicht! Wahrscheinlich zieht irgendwas Storm =)
Als ich den Lada am Samstag abholte, bekam ich den Hinweis, dass sich die Batterie entladen hat und ich doch eine längere Strecke zum Laden fahren soll.
Dies habe ich am Sonntag gemacht und das Drama nahm seinen Lauf.
Ich bin ein kleines Stück Autobahn gefahren bei ca 90 km/h. Nichts wildes also und alles ganz entspannt.
Mir viel auf, dass die Anzeige vom Kühlwasser nicht funktionierte und ganz im kalten Bereich hing, wie als wenn der Motor kalt ist.
Da es mir dann doch komisch vorkam, habe ich die Autobahn auf der nächsten Ausfahrt verlassen und den Wagen auf einem Parkplatz abgestellt. Kaum Stand er, qualmte es aus dem Motorraum. Als der Dampf verzogen war, sah ich, dass überall Wasser ausgetreten war und eine Pfütze unter dem Wagen war.
Ich weiß nun nicht, was es sein kann?
Habt ihr eine Idee?
Was soll ich nun mit dem Wagen machen? Die Werkstatt will ihn abholen und durchchecken. Ich habe nur Angst, dass ich wieder viel Geld ausgeben muss...
Danke für Eure Unterstützung und die Meinungen.

Beste Grüße

Michael
4x4 Only; Baujahr 2009; Standort: Hannover
HarzerUrgestein
 
Beiträge: 13
Registriert: 17. Juni 2018, 12:22

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon csc » 5. November 2019, 19:49

Mein erster Gedanke war: da hat die Werkstatt vergessen, Kühlwasser einzufüllen. Da kann alles passiert sein, von "Glück gehabt, nichts kaputt gegangen" bis "Kopfdichtung durch und Kopf verzogen".

Auf jeden Fall ist da ein ernstes Gespräch mit der Werkstatt fällig. Das Wasser verliert er ja nicht in großer Menge plötzlich von selber, ohne dass die vergesen haben, Wasser einzufüllen, oder eine gelöste Schelle wieder fest zu ziehen.

Bevor du die Werktatt da dran lässt: kontrollier mal, ob irgendwo ein Kühlerschlauch ab oder lose ist und dokumentiere das mit Foto und Zeugen.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1436
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon fiorino » 5. November 2019, 20:00

Was haben die den beim "großen" Service so alles gemacht - also welche Arbeiten, Teile und Flüssigkeiten wurden den so abgerechnet? Je nachdem was Du antwortest, wäre ich überstürzter "Hilfsbereitschaft" seitens der Werkstatt ich erstmal vorsichtig.
Zuletzt geändert von fiorino am 5. November 2019, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 894
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon HarzerUrgestein » 5. November 2019, 20:04

Die Rechnung liegt noch im Wagen, der whrs schon beim Händler steht. Fahre morgen dort vorbei und schaue drauf und rede mit denen, wie das passieren konnte.

Vielen Dank schonmal für Eure Rückmeldung
4x4 Only; Baujahr 2009; Standort: Hannover
HarzerUrgestein
 
Beiträge: 13
Registriert: 17. Juni 2018, 12:22

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon fiorino » 5. November 2019, 20:09

Hmm OK. Also bitte nicht falsch verstehen - ich will hier niemanden verdächtigen zu irgendwas, und Du sollst auch erstmal niemanden wegen irgendwas verdächtigen, jedoch ist nach Deiner Schilderung "gesunde" kritische Herangehensweise durchaus ratsam.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 894
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon BabuschkasEnkel » 5. November 2019, 20:14

HarzerUrgestein hat geschrieben:Als ich den Lada am Samstag abholte, bekam ich den Hinweis, dass sich die Batterie entladen hat und ich doch eine längere Strecke zum Laden fahren soll.


Super k.. Auch und dann müssten Sie noch Luft pumpen, Kühlwasser auffüllen und die Radschrauben nachziehen...
Diese Werkstatt würde ich ab jetzt meiden, die Nachbesserung würde ich auch schon nicht mehr dort geschehen lassen.
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 334
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon DeutzDavid » 6. November 2019, 17:17

Wahrscheinlich irgendwo ein Leck, kann die Werkstatt nix für

Das Wasser verliert er ja nicht in großer Menge plötzlich von selber, ohne dass die vergesen haben, Wasser einzufüllen, oder eine gelöste Schelle wieder fest zu ziehen.


So ein Schlauch kann von jetzt auf gleich kaputt gehen, hab ich bei unserem 2er Golf und Audi 80 damals auch gesehen

Qualmen tut es weil Wasser auf die heißen Motorteile trifft

Am besten alle Schläuche, das Thermostat und die Wasserpumpe tauschen und erstmal ein paar Jahre Ruhe haben

Alles keine große Sache

Masseschalter


Ist die Variante von jemandem, der zu faul war, einen Kriechstrom zu suchen

Kann beim Lada nicht viel sein (Radio, blankes Kabel was Dauerplus hat, oder Lichtmaschine zieht aufgrund defekter Diodenplatte die LiMa leer, oder aber nachträglich angebrachte Beleuchtung)
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1200
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon HarzerUrgestein » 7. November 2019, 19:22

UPDATE

Heute habe ich den Anruf der Werkstatt erhalten.
Die Wasserpumpe ist defekt und muss getauscht werden!
Konnte die Werkstatt im Vorfeld nicht sehen, was ich denen auch glaube!

Nun ja, jetzt stehe ich vor der schwierigen Entscheidung, was ich mit dem Auto machen soll?
Am liebsten würde ich ihn verkaufen; dies geht natürlich nur in reparierten Zustand.

Was sagt ihr dazu?
4x4 Only; Baujahr 2009; Standort: Hannover
HarzerUrgestein
 
Beiträge: 13
Registriert: 17. Juni 2018, 12:22

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon STEVO » 7. November 2019, 20:16

HarzerUrgestein hat geschrieben:UPDATE

Heute habe ich den Anruf der Werkstatt erhalten.
Die Wasserpumpe ist defekt und muss getauscht werden!
Konnte die Werkstatt im Vorfeld nicht sehen, was ich denen auch glaube!

Nun ja, jetzt stehe ich vor der schwierigen Entscheidung, was ich mit dem Auto machen soll?
Am liebsten würde ich ihn verkaufen; dies geht natürlich nur in reparierten Zustand.

Was sagt ihr dazu?

Hallo Michael,
Ich würde das Fahrzeug behalten,Niva fahren macht doch soooooo viel Spass .,.
Der Austausch der Wasserpumpe ist jetzt nicht so anspruchsvoll,
da gibt es schlimmere Arbeiten am Niva.
Der Niva Schrauber erklärt die Sache bei YouTube sogar in Wort und Bild.
Sowieso mein TIPP !!
Niva Schrauber abonnieren
Beste Grüße
STEVO
Niva Bj 2014
Vom V Jens gefettet !
Von Marco und Rene gewartet !
Rockslider by Offroad-Hofi !
Große Getriebeölwanne !
Steuergerät von Tonnky optimiert !
Lüftersteuerung by Beddong Andy !
Frickas Hutze !
STEVO
 
Beiträge: 310
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon DeutzDavid » 8. November 2019, 19:26

HarzerUrgestein hat geschrieben:UPDATE

Heute habe ich den Anruf der Werkstatt erhalten.
Die Wasserpumpe ist defekt und muss getauscht werden!
Konnte die Werkstatt im Vorfeld nicht sehen, was ich denen auch glaube!

Nun ja, jetzt stehe ich vor der schwierigen Entscheidung, was ich mit dem Auto machen soll?
Am liebsten würde ich ihn verkaufen; dies geht natürlich nur in reparierten Zustand.

Was sagt ihr dazu?


Wenn ich meinen Lada nach 1 größeren Reparatur verkauft hätte, wäre ich im Oktober 2015 schon wieder hier weg gewesen :mrgreen:


Lass das reparieren


Bei Opel sind früher andauernd die Wasserpumpen kaputt gegangen
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1200
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon Makrochip » 9. November 2019, 00:19

DeutzDavid hat geschrieben:Bei Opel sind früher andauernd die Wasserpumpen kaputt gegangen


Ich frage mich wann dieser "früher" gewesen sein soll... (fahre nun seit 2 Dekaden bereits Opels zwischen Bj. 81 und 99)

mir ist bis dato nur eine WaPu kaputt gegangen und das war 100 %-iges Eigenverschulden:

Hab den Zahnriemen gewechselt weils am nächsten Tag in den Urlaub ging und die WaPu nicht per Post zeitig bei kam... (man muss wissen das bei den Opel Frontis die WaPu gleichzeitig die Spannrolle für den Zahnriemen ist) wenn man bedenkt das der Intervall für den Riemen um 30 drüber (60 tkm/4 Jahre) war und die WaPu knapp 120 tkm (also die doppelte Laufleistung) durchhielt... Interessant war auch das Schadensbild.... astreiner Wellenbruch ohne Wasseraustritt... der Motor hatte sich dann in einer temperaturbedingten Umlaufkühlung befunden und nach erneutem Riemenwechsel (war ja wieder fällig - neue Wapu mit altem Riemen sollte man genauso wenig tun) diesmal mit WaPu lief der auch weiter... kein ZKD-Schaden etc.

Auch kenne ich zig Leute die sowohl Opel-Frontis als auch Hecktriebler fahren und nicht einer hatte ne defekte WaPu zu beklagen....
"Ich will dass sie lebt, dass sie atmet... Ich will dass sie Aerobic macht!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50

und noch kein Lada - aber ich spare schon fleißig!
Benutzeravatar
Makrochip
 
Beiträge: 74
Registriert: 28. Juli 2018, 20:46
Wohnort: 74722 Buchen/Odenwald

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon DeutzDavid » 9. November 2019, 13:19

Makrochip hat geschrieben:
DeutzDavid hat geschrieben:Bei Opel sind früher andauernd die Wasserpumpen kaputt gegangen


Ich frage mich wann dieser "früher" gewesen sein soll... (fahre nun seit 2 Dekaden bereits Opels zwischen Bj. 81 und 99)

mir ist bis dato nur eine WaPu kaputt gegangen und das war 100 %-iges Eigenverschulden:

Auch kenne ich zig Leute die sowohl Opel-Frontis als auch Hecktriebler fahren und nicht einer hatte ne defekte WaPu zu beklagen....


B Ascona hatten das öfters mal

Hatten wir jahrelang, vom Ascona die Sport Version 2x

Was da damals genau war kann ich nicht mehr rausfinden


Wurde sogar hier mal erwähnt

https://youtu.be/zjPuXtQ8JXM?t=30
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1200
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon Karsten-65 » 9. November 2019, 18:12

DeutzDavid hat geschrieben:B Ascona hatten das öfters mal

CIH oder OHV Motor? . . . habe mehrere A-Ascona gehabt und nen B und nen Rekord E . . . alle mit CIH Motore und über zig tausend Kilometer . . . aber nur 1x ne Wasserpumpe gewechselt. :wink:

Bei Ascona A und Kadett City mit OHV, gar nicht.

Nicht umsonst hieß es zu hecktriebler Zeiten, "Opel der zuverlässige . . . das Auto was der Opa seinem Enkel vererbt." :mrgreen:

. . . aber auch bei späteren Opel's keine Probleme mit . . . und bei denen wo sie gleichzeitig als Spannrolle dienten, brauchte man auch nur höchstens den Gummiring erneuern.

Alles genauso auffällig oder unauffällig wie bei anderen Herstellern.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 289
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon Beddong » 9. November 2019, 21:06

Die etwas höher verdichteten CIH´s waren berüchtigt für das Problem. Gabs aber schnell verbesserte Pumpen, mit denen war dann Ruhe.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4938
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Wasserdampf aus Motorraum

Beitragvon Karsten-65 » 10. November 2019, 02:17

Keine Ahnung mehr wie hoch die verdichtet waren . . . waren 1.6 und 1.9 und 2.0. :wink:

Probleme waren dort ganz anderer Art. :mrgreen:
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 289
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Nächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast