Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Sebastian / endurofant » 22. Februar 2014, 18:53

Prof.Fitzli hat geschrieben:Nichts, keinen Check Engine Warnlampe o.ä.. Alles m.E. prima.
Das Motorsteuergerät bekommt von deinem Schalter gar nichts mit. Es steuert nur das Relais an und interessiert sich nicht für den Rest.
Deine Schaltung greift ja erst "hinter" dem Relais ein.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Prof.Fitzli » 23. Februar 2014, 11:15

H_P hat geschrieben:Ich habe es nun gestern auch geschafft meinen rechtenLüfter manuell zuzuschalten. Das funktioniert auch ohne Probleme.


Hallo Patrick,

schön, dass die Schaltung nun auch bei Dir seine guten Dienste tut. Du wirst sie in Zukunft nicht mehr missen wollen. Bei mir läuft sie nun seit einem halben Jahr völlig problemlos. Ob im Off-Road-Gelände bei Schwedt, auf den Forenausflügen in der Meckklenburgischen Seenplatte oder bei meinen spontanen Ausfügen ins Blaue - mein Motor bleibt in allen Situationen immer hübsch im Temperatur-Normalbereich. uuuu

Sebastian / endurofant hat geschrieben:
Prof.Fitzli hat geschrieben:Nichts, keinen Check Engine Warnlampe o.ä.. Alles m.E. prima.
Das Motorsteuergerät bekommt von deinem Schalter gar nichts mit. Es steuert nur das Relais an und interessiert sich nicht für den Rest.
Deine Schaltung greift ja erst "hinter" dem Relais ein.


Stimmt, Sebastian, deshalb hatte ich mir die Schaltung genau so überlegt. Ich wollte das nur sicherheitshalber nochmal so erwähnen, da es bei anderen Schaltungen hier im Forum mal thematisiert wurde.

Gruß aus Berlin,

Rainer
Niva "M", EZ 6/2010, Euro 4, AHK,
MS-Fettparty konserviert, Oil: of Olaf!
Benutzeravatar
Prof.Fitzli
 
Beiträge: 443
Registriert: 24. Juli 2012, 19:04
Wohnort: Berlin

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon skazy » 29. Januar 2020, 00:24

Auch von mir vielen Dank, Rainer, vorbildlich dokumentiert. Ich trage mich schon seit ein paar Tagen mit dem Gedanken, das nachzubasteln und habe auch schon einmal etwas überhastet einen ersten Anlauf genommen, bin aber nicht fertig geworden - immerhin liegen jetzt aber die Kabel zwischen Motor- und Innenraum.

In der Zwischenzeit haben sich aber bei mir noch Fragen ergeben:

a) Das Relais wird über die direkte Verbindung geschaltet, abgesichert mit der 15A-Sicherung. Da ist ja nur die Sicherung, das Relais und der Schalter, ansonsten ist das ein Kurzschluss. Sollte man da nicht noch einen Widerstand reinpacken?

b) Warum eigentlich nicht direkt an das schon vorhandene Relais für den Lüfter gehen, das ist doch ohnehin im Innenraum? Falls es da Bedenken gibt im Hinblick auf das Steuergerät, könnte man da nicht einfach eine Diode zwischenschalten?

Danke und Grüße,
skazy
Lada 4X4 2121DE 40 Y EZ 09/15 Euro5 LPG
Benutzeravatar
skazy
 
Beiträge: 45
Registriert: 29. Oktober 2019, 15:10

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon peregrino » 29. Januar 2020, 04:47

b) Warum eigentlich nicht direkt an das schon vorhandene Relais für den Lüfter gehen, das ist doch ohnehin im Innenraum? Falls es da Bedenken gibt im Hinblick auf das Steuergerät, könnte man da nicht einfach eine Diode zwischenschalten?

Genau!
Ich habe die Steuerung von Peter verbaut und sie funktioniert! Es werden nur 2 zusätzliche Relais mit den vorhandenen verkabelt und der/die Schalter, mehr braucht man nicht.
viewtopic.php?f=11&t=19573&p=268590&hilit=K%C3%BChlerl%C3%BCfter#p268513
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2347
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Pilz » 29. Januar 2020, 06:14

skazy hat geschrieben:
a) Das Relais wird über die direkte Verbindung geschaltet, abgesichert mit der 15A-Sicherung. Da ist ja nur die Sicherung, das Relais und der Schalter, ansonsten ist das ein Kurzschluss. Sollte man da nicht noch einen Widerstand reinpacken?


Moin skazy
Die Relaisspule ist doch schon ein Widerstand. Da braucht es keinen weiteren.

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatendoppeltbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 873
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon fiorino » 29. Januar 2020, 06:22

Spitzen Anleitung - TOP!

werde ich auch ins Auge fassen.

Einziger Kritikpunkt ist dieser unsägliche Stromdieb... es gibt so schöne, dauerhaltbare Spleiße, entweder nur zum Quetschen (Innenraum) oder selbst lötend / quetschen und wasserdicht (für außen)... also warum baut verbaut man immer noch diese unsägliche Teile?

Das erste Problem: An der Eindringstelle der Gabel ins Kabel findet eine Beschädigung der Litzen statt -> Gefahr von Widerständen durch Querschnittsänderung, hatte Fälle wo durch höhere Ströme das Kabel genau an der Stelle dann wie eine Sicherung durchgebrannt ist.
Das zweite Problem: Durch die Beschädigung der Isolierung dringt im Außenbereich vermutlich irgendwann Feuchtigkeit ins Kabel ein -> Bildung von Kupferkorrosion im Kabel.

Aber ansonsten super gemacht!
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Rainer4x4 » 29. Januar 2020, 12:42

fiorino hat geschrieben:Einziger Kritikpunkt ist dieser unsägliche Stromdieb...

Das erste Problem: An der Eindringstelle der Gabel ins Kabel findet eine Beschädigung der Litzen statt -> Gefahr von Widerständen durch Querschnittsänderung, hatte Fälle wo durch höhere Ströme das Kabel genau an der Stelle dann wie eine Sicherung durchgebrannt ist.
Das zweite Problem: Durch die Beschädigung der Isolierung dringt im Außenbereich vermutlich irgendwann Feuchtigkeit ins Kabel ein -> Bildung von Kupferkorrosion im Kabel

....also warum baut verbaut man immer noch diese unsägliche Teile?

Ganz einfach, weil abermilliarden dieser Schneidklemmverbinder auf der ganzen Welt einfach nur gut funktionieren! Mit dem richtigen Verbinder werden die Adern nicht angeschnitten, wie Du behauptest, und sie sind auch nicht undicht, weil die Isolierung die Messer beidseitig abdichten.
https://www.google.com/search?q=schneid ... 66&bih=643

ZB:
https://www.takerisk.net/power-over-eth ... iment-ein/
Zitat: Die Kontakthälften schneiden durch die Isolation und drücken federnd auf die Litze. IDC-Beschaltungen sind ermüdungsfrei, belastungs-, zug- und vibrationsstabil, temperatur- und feuchtigkeitsresistent, staub- und gasdicht und damit korrosionsfrei.

Oder hier:
https://www.google.com/url?sa=i&rct=j&q ... 3294958418
Zitat: Die heutigen Haupteinsatzgebiete der SKT (SchneidKlemmTechnik) sind die Bereiche "Weiße Ware" sowie die Automobilindustrie.


Bild

Bild
Gruß
Rainer

Taiga 4x4, Ez. 06/2016 (in 2020 verkauft)

https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!
Benutzeravatar
Rainer4x4
 
Beiträge: 647
Registriert: 10. April 2016, 07:04
Wohnort: Wallenhorst

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon fiorino » 29. Januar 2020, 16:04

Sorry Rainer nicht für ungut, aber PoE ist was anderes wie als wenn ich 15 oder 20A oder noch mehr über ein Kabel fließen lasse. Aus der Praxis weiß ich das selbst stark abgeknickte Kabel an der Knickstelle schnell mal zur Schmelzsicherung werden wenn nur der Strom passt, und die brennen dann -welch Überraschung- genau dort (an der Knickstelle) durch.

In der Automobilindustrie sind die Teile (übrigens genau wie Lüsterklemmen) ein absolutes "No-Go", auch wenn die Vertreiber der selben natürlich sagen dass alles ganz toll ist _..,

Das kann man im absoluten Notfall für niedrige Steuerströme nehmen, in der Hoffnung das es nochmal "Dauerfest" gemacht wird - für mehr aber auch nicht.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Rainer4x4 » 29. Januar 2020, 20:05

Ja gut, wenn Du das besser weisst als der Rest der Welt, dann will ich dazu mal nix weiter sagen.
Gruß
Rainer

Taiga 4x4, Ez. 06/2016 (in 2020 verkauft)

https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!
Benutzeravatar
Rainer4x4
 
Beiträge: 647
Registriert: 10. April 2016, 07:04
Wohnort: Wallenhorst

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon dirk2111 » 30. Januar 2020, 07:36

Moin Rainer,

"der Rest der Welt" ist durchaus unzufrieden mit den Teilen, weil sie eben nicht so zuverlässig sind.

Deinem Ton nach zu urteilen, scheinst du die Kritik an den Teilen persönlich zu nehmen... solltest du aber nicht.

Gibt inzwischen gute Alternativen.

Wer nicht so gut löten (ebenso beliebtes Streitthema) kann oder will, kann sowas hier machen. Sind inzwischen meine Lieblings-Kabelverbindungen.

http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=66&t=15043&p=300236#p300235

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 505
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Prof.Fitzli » 31. Januar 2020, 21:41

fiorino hat geschrieben:...

Einziger Kritikpunkt ist dieser unsägliche Stromdieb... es gibt so schöne, dauerhaltbare Spleiße, entweder nur zum Quetschen (Innenraum) oder selbst lötend / quetschen und wasserdicht (für außen)... also warum baut verbaut man immer noch diese unsägliche Teile?...


Hallo zusammen!

Die Doku von mir stammt ja aus 2013. Den Niva gibt es immer noch, die verbaute Schaltung auch. Ich nutze sie regelmäßig und sie leistet beste Dienste.

Mir war der "Schwachpunkt" Stromdieb Dank des Hinweises von Fisch bewusst.
Fisch hat geschrieben:...
Diese "Stromdiebe" unbedingt ab und zu kontrollieren, da der Lüfter gut 20A zieht (Übergangswiderstände/Alterung). Habe ich aber auch verbaut bei meiner Klimaanlage...


Vor ca. 2 Jahren gab es dann tatsächlich Kontaktprobleme. Ich habe sie durch Einbau eines neuen Stromdiebs behoben. Das geht schnell und problemlos.

Übrigens werden die Kabelsätze von nachträglich eingebauten Anhängerkupplungen vielfach auch mit diesen Klemmen verbaut.

Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt halt etwas anderes.

Beste Berliner Grüße an alle!
Niva "M", EZ 6/2010, Euro 4, AHK,
MS-Fettparty konserviert, Oil: of Olaf!
Benutzeravatar
Prof.Fitzli
 
Beiträge: 443
Registriert: 24. Juli 2012, 19:04
Wohnort: Berlin

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Brickhead » 29. März 2020, 12:11

Servus zusammen.

Ich erlaub mir mal das Thema aufzugreifen, weil ich gerne auch so eine Steuerung einbauen will.

Die Lösung scheint ja offensichtlich gut zu funktionieren, ich mag nur keine manuellen Geschichten.
Auch löst das nicht das Problem mit dem Nachlauf der Lüfter. Denke es ist sinnvoll, das der Lüfter etwas nachläuft um überschüssige Wärme abzuführen und auch wieder von selbst ausgeht.
Ich wollte da lieber etwas zwischen Kühler und Wasserpumpe einsetzen (oder besser im Zulauf?).

Im Prinzip müsste man "nur" ein Thermoschalter verbauen, was anstelle (oder auch parallel) dem Schalter gesetzt wird.
Ich vermute, das wohl das vorhandene Steuerrelais direkt angesprochen werden sollte, also die Steuerleitung vom Thermostat das Signal direkt dort hingibt.
Ein zweites Relais zu verbauen behagt mir nicht sonderlich. Sind nur unnötige Fehlerquellen. Nur ob ein zweites Steuersignal am Eingang des Steuergerätes keinen Ärger macht müsste man testen.
Dem könnte man eventuell mit einer Diode zum Schutz entgegenwirken, oder ist das im Steuergerät schon drin?

Das sind die Daten vom Temperaturschalter:
Delphi Temperaturschalter
Gewindemaß M10x1
Schlauchadapter:
HIER

Grösse 34 sollte passen. 32 wären auch OK, aber denke 34 ist besser. Die Gewindebohrung muss man dann entsprechend in M10x1 nacharbeiten, um den Schalter reinzubekommen.

Soweit der Plan.

Bin momentan noch auf der Suche nach Relais 27. Ist das eins von denen rechts vom Lenkstock? So viele dürfte es ja nicht geben...

Vielleicht hat ja jemand mehr Erfahrung damit als ich.

Gruß
Claus
2010 Lada M 1,7i Euro 5 & Zavoli LPG
Dacia Duster 4x4 1,5TDcI für die Strasse
Brickhead
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Dezember 2019, 21:36

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon dirk2111 » 30. März 2020, 05:43

Nur ob ein zweites Steuersignal am Eingang des Steuergerätes keinen Ärger macht müsste man testen


Moin,
das ist schon getestet... und ja, das macht Ärger.
Man sollte daher zus. Relais verbauen.

Ich hab bei mir im Priora eine zus. 1. Stufe realisiert... mit T-Stück im Kühlerrücklauf und Thermoschalter.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 505
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Beddong » 30. März 2020, 06:13

So einfach ist meine Lüftersteuerung nicht nachzubasteln, Claus! _..,
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5834
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Manuelle Lüfterzuschaltung - bebilderte Doku

Beitragvon Brickhead » 1. April 2020, 21:35

.,. .,. .,.

Deine Antwort ist im Spam hängengeblieben.... Daher wollte ich es mal selbst probieren.

Davon abgesehen ist deine Fertigpackung halt...... fertig. Etwas Spaß macht es auch so etwas SELBST hinzubekommen.
Wenn es nicht klappt komme ich darauf zurück.

Mal sehen....

Gruß
Claus
2010 Lada M 1,7i Euro 5 & Zavoli LPG
Dacia Duster 4x4 1,5TDcI für die Strasse
Brickhead
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Dezember 2019, 21:36

VorherigeNächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast