Seite 1 von 3

Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 25. Juni 2014, 20:45
von wLADAmir
n'Abend in die Runde,

nachdem es drüber beim Blauen Blitz um die Motorspülung ging, und das vielleicht vielleicht ein Weg ist um dem BB das Rauchen abzugewöhnen und ihn so über die AU zu bringen, habe ich heute mal den Praxistest gemacht.

Versuchsaufbau:

Material:

- 15W40 vom Bauhaus, no name Zeug
- Filter von SCT
- 15W40 vom Würth
- 15W40 von Liquy Moly (die Marken sind ohne Bedeutung, das hatte ich halt zur Hand bzw zum Spülen gekauft)
- "Motor Clean" von Liquy Moly, NICHT "Ölschlamm Spülung" vom selben Hersteller (MC ist die Profiversion, ÖS ist für Zivilisten)

Durchführung

01) Kiste warmfahren
02) Entgegen aller Anweisungen das alte warme Öl raus, Filter weg, damit ich sauberem Öl den "Vorher" Zustand erfassen konnte.
03) dann das neue, jungfräuliche Öl mit 500ml MC mischen, insgesamt 3,75 Ltr, reinkippen
04) Motor starten, 10 Min im Standgas laufen lassen
05) Öl raus, Filter leeren

06) 3,75 ltr 15W40 OHNE jegliche Zusätze zum Spülen rein
07) Motor starten, 10 Min im Standgas laufen lassen
08) Öl raus, Filter leeren

09) dann NOCHMAL neues, jungfräuliches Öl mit 500ml MC mischen, insgesamt 3,75 Ltr, reinkippen
10) Motor starten, 10 Min im Standgas laufen lassen
11) Öl raus, Filter leeren

12) 3,75 ltr 15W40 OHNE jegliche Zusätze rein, zum Fahren
13) Neuer Filter

Hier das Ergebnis:

Nr. 1 Das Öl für den ersten Reinigungslauf VOR dem Lauf (Bauhaus-zeugs)
Nr. 2 Das Öl für den ersten Reinigungslauf NACH dem Lauf :shock:
Nr. 3 Das Spülöl (auch Bauhaus-Zeugs) NACH dem Reinigungslauf
Nr. 4 Das Öl für den zweiten Reinigungslauf VOR dem Lauf (Liquy Moly)
Nr. 5 Das Öl für den zweiten Reinigungslauf NACH dem Lauf




Bild


Und dann? man bedenke, ich habe die Karre insgesamt 30 Minuten im Standgas laufen lassen. Da sammelt sich alles Öl im Abgasstrang ü.. Ich fuhr einmal um den Block und dachte die holen gleich die Feuerwehr, so hat der Karren geraucht :mrgreen:

Dann bin ich die Bundesstrasse mit 70, 90 lang und über die Autobahn mit 100. Gefühlt nahm er das Gas deutlich schlechter an als vorher, das besserte sich aber. Völlig subjektiver Quatsch. Das Rauchen schien deutlich nachzulassen, was mich sehr freute. Dann kam ich in den Feuerabend verkehr und tuckerte ca 15 Minuten im Standgas rum. Die Menge an Rauch ist gefühlte 30% weniger, dafür etwas grauer. Mag an der Marke leigen, ich habe seither LM verwendet, jetzt grade ist was vom Würth drin.

Also: Sauberer ist er sicherlich geworden, repariert habe ich ihn damit leider nicht.

Jetzt frage ich mal den IKletti ob er mir einen Liter Schlangenöl zur Verfügung stellt?

Gruß,

Tobias

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 25. Juni 2014, 21:00
von burmi
Motorenöl 15W40 aus dem Bauhaus/Noname ist auch nix anderes als das Zeugs aus den tollen bunten Buddeln.....

Es gibt in D nur ein paar Ölpanscher, die den ganzen tollen bunten teuren Kram für die sogenannten Markenhersteller mit anrühren.

Mein 10W40 für Olga und den Rest der Flotte kostet 2 € der Liter im 60L Fässchen....... :roll:

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 25. Juni 2014, 21:28
von MaD
...beeindruckender Test – besten Dank...

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 25. Juni 2014, 21:57
von Heisseluft
...und schon sind die Rohölpreise gestiegen...

Wenn alle Nivafahrer dieses Procedere in einer Woche machen, bringt das die ganze Börse durcheinander... k..

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 06:38
von Emmett
burmi hat geschrieben:Motorenöl 15W40 aus dem Bauhaus/Noname ist auch nix anderes als das Zeugs aus den tollen bunten Buddeln.....



Wie kommst du da drauf? Gibt es da einen Nachweis/Beleg für? Eine Bekannte von mir arbeitet bei Ford im Labor die alle möglichen Öle permanent untersuchen und die sagt dazu ganz was anderes.

Gruß
Rainer

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 06:51
von ikletti
wLADAmir hat geschrieben:Jetzt frage ich mal den IKletti ob er mir einen Liter Schlangenöl zur Verfügung stellt?


Das habe ich nicht, hatte ich noch nie, kriege ich auch nicht mehr rein. Du kannst ein paar Liter gebrauchtes Oil of Olaf haben. Oder Salatöl. Sonst gibt's nix.

(ausser Du erklärst mir was Du eigentlich meinst)

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 07:01
von christian@lada-ig.de
Emmett hat geschrieben:
burmi hat geschrieben:Motorenöl 15W40 aus dem Bauhaus/Noname ist auch nix anderes als das Zeugs aus den tollen bunten Buddeln.....



Wie kommst du da drauf? Gibt es da einen Nachweis/Beleg für? Eine Bekannte von mir arbeitet bei Ford im Labor die alle möglichen Öle permanent untersuchen und die sagt dazu ganz was anderes.

Gruß
Rainer


@ burmi: http://lada-ig.de/Motoroele.pdf

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 07:41
von Zarox
Schon interessant zu sehen, was da für eine Brühe mit rauskommt.

@Wladamir dein Motor ist aber noch dicht oder?
Nicht das du den ganzen abdichtenden Schmutz rausgespült hast ;-)

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 07:41
von csc
Ein dickeres Öl wie z.B 20w50 wird etwas helfen.

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 08:00
von Zar
Krasse Sache. Interessant zu sehen, danke.

Du fährst aber keinen Diesel, oder? k..

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 08:16
von Zarox
ikletti hat geschrieben:
wLADAmir hat geschrieben:Jetzt frage ich mal den IKletti ob er mir einen Liter Schlangenöl zur Verfügung stellt?


Das habe ich nicht, hatte ich noch nie, kriege ich auch nicht mehr rein. Du kannst ein paar Liter gebrauchtes Oil of Olaf haben. Oder Salatöl. Sonst gibt's nix.

(ausser Du erklärst mir was Du eigentlich meinst)


Ich denke er mein http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=11809&p=141310&hilit=Schlangen%C3%B6l#p141310

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 10:35
von ikletti

Jetzt hab' ich's kapiert pl,,

Da habe ich tatsächlich ein paar Dosen übrig. Wenn der Tobias nicht schon einkaufen war, dann könnt ihr beide von mir ein paar haben.

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 10:51
von wLADAmir
ikletti hat geschrieben: Wenn der Tobias nicht schon einkaufen war


Ich war schon im Zoo und habe mir ein paar dicke Exemplare rausgesucht. Die Viecher werden immer frecher ioi. smack

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 26. Juni 2014, 11:33
von Zarox
ikletti hat geschrieben:

Jetzt hab' ich's kapiert pl,,

Da habe ich tatsächlich ein paar Dosen übrig. Wenn der Tobias nicht schon einkaufen war, dann könnt ihr beide von mir ein paar haben.


Das wäre klasse!

Schreibst mir einfach was du dafür bekommst und wos hin soll.
Dann schreib ich dir wos hin soll *gg*

Re: Motorspülung - For Science!

BeitragVerfasst: 1. September 2020, 15:39
von Thomas Schlosser
Hallo zusammen,

Man kann über die wirkungsweise dieser Motorspülungen im Netz ja einiges lesen.
....löst mit div. additiven alten Dreck...ect
Von der vorgehensweise soll man es ja im warmen Zustand knapp 10min einwirken lassen und dann eben einen kompletten wechsel machen.
Nach einem komplettwechsel bleiben nun ja doch noch gewisse reste davon im Motor. Wirken die dann noch nach bzw. wie lange ist die reinigende wirkung wenn es länger drin bleiben würde?
Würde eine Wiederholung der Prozedur nach kürzerer Zeit helfen noch mehr zu lösen oder reichen die 10minuten einwirken um ordentlich zu spülen?
Wenn man eh regelmässigen Ölwechsel macht ist es sinnvoll immer ne spülung mit zu machen?

Grüsse
Thomas