Heizung tropft im rechten Fußraum

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Heizung tropft im rechten Fußraum

Beitragvon Maikel » 26. August 2020, 11:20

Selbiges findet sich unter dem Begriff
“Armaturenfett“ oder “Hahnfett“
(23g / 6g Tube)
Sanitär Bereich.

Zb.

https://www.hornbach.de/shop/Spezial-Ar ... tikel.html
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

&

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1182
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Heizung tropft im rechten Fußraum

Beitragvon peregrino » 26. August 2020, 15:06

So, 2Satz O-Ringe habe ich vom Örtlichen geholt, Der Meister konnte ganz schön suchen von einem Set zum anderen. omm
@omo und Maikel danke für den Tipp.
Heißwasser-Silikonfett, gibt es für kleines Geld im Baumarkt

Ich war schon ewig nicht im hiesiegen Toom Markt, werde es in Zukunft noch weniger sein! :evil:
6g Silikonfett 5€ pl,,
Nicht dran gedacht das der örtliche Sanitärhandel super Preise hat.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2342
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Heizung tropft im rechten Fußraum

Beitragvon BabuschkasEnkel » 25. September 2020, 15:18

AET hat geschrieben:Ich würde auch gerade die O-Ringe im Auge haben, wenns den geschlossenen Hanh trifft.

Beim Heizungshahn von Luzar hab ich die übrigens letztens mal ausgemessen.
Falls das jemand brauchen sollte:

Hebelwelle:
Innen-DM 7mm
Stärke 1,5mm

Gehäuse:
Unten
Innen-DM 20mm
Stärke 2mm

am Deckel
Innen-DM 29mm
Stärke 3mm

Gruß
Rainer


Hat schon jemand mit anderen Ringmaterialien experimentiert? FKM sollte ja mit dem Kühlmittel keine Probleme haben.
Habe nämlich gerade (schon wieder) unseren Heizungshahn abgedichtet und konnte den Ringen nicht viel ansehen, weshalb sie das Wasser durchließen...

Und noch eine Info (falls hier nicht schon irgendwo niedergeschrieben) für alle die, die diese Arbeit noch vor sich haben: Es kommt aus Wärmetauscher und Motor etwa 1l Kühlmittel, wer den Kühlerdeckel vorher öffnet (nicht den Ausgleichsbehälter, das hilft nicht viel) bekommt das Wasser zügig auf einen Anlauf raus, sonst muss die Luft am austretenen Wasser vorbei...
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 553
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Vorherige

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste