Seite 2 von 2

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 04:58
von Beddong
Darum das Originale, das glänzt so schön....weil Blech. :mrgreen:

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 06:43
von Balderbike
Olitschka hat geschrieben:Du hast doch jetzt aber nicht wirklich 3x den gleichen Mist eingebaut oder ?
Spatestens beim zweiten hätte ich die Marke gewechselt

Ne der dritte liegt hier noch unverbaut. Allerdings habe ich die beiden ersten kostenlos ersetzt bekommen. Mit tausend Entschuldigungen dazu.
Der erste war ja der Originale. Deshalb war der Zusammenhang für mich erst mal nicht der Hersteller.
Beim dem hatte ich ja das selbe Phänomen.

Beddong hat geschrieben:Hm, ich verwende grundsätzlich den "Russenschrott" bei den Termostaten,

Hast du für den "Russenschrott" zufällig eine Bezugsquelle? Würde ich wirklich gern mal ausprobieren.

fiorino hat geschrieben:Machen kannst Du da eigentlich nichts, einzig Dich an den Hersteller zu wenden, da es sich -wenn es binnen kürzester Zeit Auftritt- vermutlich um ein Produktionsthema handelt, welches dann Chargen betrifft.

Das ist auch nicht uninteressant. Die beiden verbauten Ersatz Thermostate haben nämlich in der Tat innerhalb weniger Wochen den selben defekt aufgewiesen.
Wobei ich leider den vergleich nicht mehr machen kann, da ich nur noch ein defektes Thermostat habe, nämlich das welches eingebaut ist.
Dennoch eine mögliche Erklärung. Da auch meine Bezugsquelle die selbe wie vorher war.

Danke schon mal für die neuen Ansätze!



Eigentlich wollte ich auf deinen Kommentar ja nicht eingehen. Aber das empfinde ich persönlich als unhöflich.
christian@lada-ig.de hat geschrieben:Wenn ich es mir recht überlege......sooooo dumm waren meine Antworten gar nicht

Ich habe mit keinem Wort gesagt das deine Antworten dumm waren, sondern sie waren am Thema vorbei.
Und das ändert sich auch nicht indem du deinen Beitrag Stück für Stück selbst kommentierst.

christian@lada-ig.de hat geschrieben:...aber was meinst Du, wie oft wir schon gelesen/gehört haben, daß es dies, oder das (meist das logischte und naheliegendste) auf keinen Fall sein kann.
Ich versuch mir mal zu merken, daß bei Dir ganz andere Maßstäbe anzulegen sind


Autsch! Mit diesem Satz implizierst du das alle die ein Problem haben und sich hier an die Forum Gemeinde wenden, erst mal gar keine Ahnung haben wovon sie da überhaupt reden und du ihnen das erst mal erklären musst.Das ist nicht nur Arrogant, sondern auch beleidigend.
Vielleicht solltest du als Moderator deine Haltung gegenüber den Usern mal überdenken.
Und nein, du brauchst bei mir keine anderen Maßstäbe anzulegen. Besser würde ich es finden wenn du meine seltenen Beiträge einfach ignorieren würdest.
Denn ich kann dich leider nicht Ignorieren. "Du kannst keine Moderatoren und Administratoren zur deinen ignorierten Mitgliedern hinzufügen."
Vielen Dank

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 07:04
von christian@lada-ig.de
Balderbike hat geschrieben:Vielleicht solltest du als Moderator deine Haltung gegenüber den Usern mal überdenken.

Das mache ich täglich. Vielleicht kannst Du das ja auch mal versuchen. Ab und zu den Standpunkt wechseln ist sehr heilsam.
Balderbike hat geschrieben:Mit diesem Satz implizierst du das alle die ein Problem haben und sich hier an die Forum Gemeinde wenden, erst mal gar keine Ahnung haben wovon sie da überhaupt reden

Alle nicht, aber mehrheitlich sind User mit weniger als 100 Beiträgen aller Erfahrung nach Anfänger. Was ja auch nichts schlimmes ist. War ja (fast) jeder mal.
Und...... Fehler in der Diagnose auszuschließen, ist ein gutes Mittel um die Ursache zu finden.
Balderbike hat geschrieben:Besser würde ich es finden wenn du meine seltenen Beiträge einfach ignorieren würdest.

Das schaffe ich.

Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 07:09
von nuse
Bezugsquellen: AET ,C&P

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 07:35
von dumeklemmer
Ansonsten gäbe es noch das Calorstat /Vernet TH 3720.80.

VG
Mark

Von unterwegs

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 07:59
von fiorino
Beddong hat geschrieben:Darum das Originale, das glänzt so schön....weil Blech. :mrgreen:


Nicht umsonst gibt es den geflügelten Spruch... "Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall" _..,

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 08:59
von Balderbike
Vielen Dank für die Tipps. Habe jetzt mal eins bei AET bestellt.
Das Calorstat /Vernet TH 3720.80. habe ich mir mal mit aufgeschrieben und wäre dann der nächste alternativ Versuch.
Ich hoffe aber das mit dem Teil von AET erstmal gegessen ist.
Noch mal Danke

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 28. Mai 2018, 12:33
von Beddong
Aber irgendwie Spannung hast Du da nicht auf dem ganzen Geschläuche, weil drei mal das gleiche ist schon verdächtig, meinste nich? Eventuell kannste dich ja mal herab lassen un en Bild von dem Gerühr machen, auch wenn´s gegen Deine Schrauberehre geht. ;-)

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 10:49
von Balderbike
Von was genau möchtest du den ein Foto sehen?
Ich nehme an von der Stelle wo das Thermostat leckt?
Beddong hat geschrieben:weil drei mal das gleiche ist schon verdächtig, meinste nich?

Ja, da hast du absolut Recht. Das ist Mega verdächtig.
Die Schläuche sind noch alle Original. Und auch sonst habe ich am Kühlsystem keinerlei Veränderungen vorgenommen.
Wenn der Motor warm ist, stehen die Schläuche aber in der Tat ziemlich unter Druck.
Aber wie viel noch gesund ist und wie viel nicht, kann ich mit der Hand nicht so einfach feststellen.
Ich hatte schon mal überlegt Silikonschläuche einzubauen.
Allerdings habe ich die Befürchtung das durch die höhere Festigkeit und die geringere Ausdehnung, der Druck im Kühlsystem noch weiter ansteigt.

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 10:58
von easyrider110
Balderbike hat geschrieben:Allerdings habe ich die Befürchtung das durch die höhere Festigkeit und die geringere Ausdehnung, der Druck im Kühlsystem noch weiter ansteigt.


Bei richtiger Funktion müsste den Druck der Kühlerdeckel regeln den du schon geprüft hast. Der Druck wird ja nicht von den Schläuchen bestimmt.

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 11:01
von powdersnow
easyrider110 hat geschrieben:Bei richtiger Funktion müsste den Druck der Kühlerdeckel regeln den du schon geprüft hast.

Siehe hier: [url=http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=19368&hilit=deckel+kühler&start=15#p265578]Kühlerdeckelupgrade[/url]

Wirklich spürbarer Druck darf sich erst kurz vor dem (zu vermeidendem) Überkochen in den Schläuchen bilden.




Gruß Jakob

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 11:01
von powdersnow
easyrider110 hat geschrieben:Bei richtiger Funktion müsste den Druck der Kühlerdeckel regeln den du schon geprüft hast.

Siehe hier: [url=http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=19368&hilit=deckel+kühler&start=15#p265578]Kühlerdeckelupgrade[/url]

Wirklich spürbarer Druck darf sich erst kurz vor dem (zu vermeidendem) Überkochen in den Schläuchen bilden.




Gruß Jakob

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 11:08
von Beddong
Jup, der Bereich ums Thermostat mein ich. Der Kühlerdeckel soll bei 0.7 bar öffnen und andersrum ist ein Flatterventil in der Mitte verbaut, das verkeimt gerne.

Re: Thermostat undicht

BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 18:24
von dumeklemmer
Bist du dir bei den 0,7 bar ganz sicher?

Ich meine 0,5 bar. Steht jedenfalls auf meinem Fiat Deckel drauf.
Der Valorstat RC0044 ist auch mit 0,48 Bar, 7 lbs spezifiziert.

VG
Mark