Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 22. Juni 2020, 18:34

Moinmoin,
ich hätte folgendes Problem:

Mein Motoröl/am Einlassdeckel war leichte bräunliche Emulsion, im Winter hatte der Lada auch immer recht viel weißen Rauch aus dem Auspuff. hin und wieder mal einen Zündaussetzer, aber er lief.
Aufgrund der entdeckten Emulsion bin ich also recht schnell in eine Mietwerkstatt eingekehrt, habe mal eine Druckprüfung machen lassen.
Die Zylinder hatten alle zwischen 7.5 und 9 Bar, also zu wenig (fand in einem Threat hier mal ~11-13bar Solldruck und mindestens 9bar).
Die Annahme war also erstmal die Zylinderkopfdichtung oder Ventile/Ventilschäfte etc, außerdem roch das Motoröl nach Benzin und wir haben rausgefunden,
dass er leicht undicht an dem "Zylnderauslasskrümmer-ding" ist. Etwaige Teile habe ich vorab bestellt und mich heute fleißig ans Werk gemacht.
Nun habe ich heute den Zylinderkopf abgebaut, aber natürlich nur zu wenig und keine kompletten Fotos gemacht...... Könnten also morgen folgen.

Naja, ergeben hat sich leider, dass alle 4 Einlassventile verkokt/undicht sind. Die Auslassventile sehen soweit eigentlich gut aus, zwar nicht metallisch blank sondern mit einer leicht geblich angehauchten schicht drauf, aber dicht.
Der Lufteinlass/Zulauf zu den Ventilen sah ebenfalls auch schon bei der Demontage Ölig aus, da hatte ich den braten schon leicht gerochen.
Die Einlassventile sehen etwas "komisch aus", nicht gerade eingeschliffen, teils "schief" könnte man sagen, wenn auch an sich aufliegend. aber alle sind undicht.
Und das wiederum ist, was mich skeptisch macht: Alle 4 Einlassventile? bei 67.000km?.... Also wäre eher meine frage, ob die Kette nicht hätte evtl einen Zahn verdreht sein können o.Ä..
Naja, Morgen geht der Zylinderkopf zum planen und Ventile neu einschleifen.



Als wir den Kopf dann runter hatten, haben wir uns soweit die Zylinder angeschaut, die Steuerkette muss irgendwo an-ecken/kanten,
weshalb wir nicht einfach so den Motorblock durchdrehen können, weshalb wir uns nur Zylinder 2 und 3 betrachten können, währen 1 und 4 auf OT stehen
Zylinder 4 hat wohl wahne Spiel am OT (geschätzt <=0,5mm), eins geht noch. 2 und 3 lassen sich auf UT nicht bewegen.
Die Spekulation vom Werkstattbesitzer/und -schrauber ist jedoch, dass ein Kolbenring bei Zylinder 3 gebrochen sei, da einige Riefen drinne sind.
In einem anderen Threat hier im Forum wurde darauf verwiesen,dass es normal beim Niva sei. Davon habe ich ein paar Bilder, die ich mal versuche hier einzublenden.
(Funktioniert nicht/verstehe nicht wie das geht, also habe ich die mal über ein anderes Portal online gestellt,sorry)

https://www.directupload.net/file/d/5858/owlb6jyj_jpg.htm Die gemeinten Riefen
https://www.directupload.net/file/d/5858/vjndhkbm_jpg.htm Die selbigen
https://www.directupload.net/file/d/5858/lhnkh6fy_jpg.htm 90° gedreht/andere Riefen, kann man im zweiten Bild rechts leicht sehen

Sie sind leicht spütbar, ich finde es noch okay, für den Schrauber ist das eine halbe katastrophe, er möchte gleich auf quasi alle Kolben neue Ringe aufziehen,
und auf den gerieften wiederum größere und aushonen lassen.


Naja, ich möchte relativ ungerne noch fiel mehr auseinander bauen und mit Geld um micht werfen, dazu benötige ich das Auto Montag wieder...
Was haltet Ihr davon?

Das Auto habe ich nun nicht ganz ein Jahr und ca 8000km gefahren.

Vielen Dank!
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon easyrider110 » 22. Juni 2020, 18:50

Die Riefen sind normal, den Rest kann man ohne Bilder jetzt nicht so viel zu sagen, aber der Kopf geht ja wohl zu wem der sich damit etwas auskennt.
LG Ole
There's a point at 7,000 RPMs where everything fades. The machine becomes weightless. It disappears. All that's left, a body moving through space, and time.

Niva BJ2009; MPI ;60Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2830
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon Beddong » 22. Juni 2020, 18:52

Kopf neu aufsetzen, drauf bauen und dann testen. Falls wirklich was mit den Ringen sein sollte wirst Du es dann merken. Glaub ich aber nicht, das da was is.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5834
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon christian@lada-ig.de » 22. Juni 2020, 19:41

Ich habe noch keinen Niva-MPI-Motor gesehen, der nicht diese "Riefen" hatte.
Dein Schrauber kann sich entspannen. Alles normal... omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 23. Juni 2020, 12:08

Moinmoin, erstmal ein Dankeschön für die fixen antworten. Der Kopf ist jetzt weg zum Motorenbauer, Fotos habe ich noch gemacht und folgen später vom PC aus.
Mir ist allerdings das Missgeschick passiert, dass mit der kettenspanner beim aus schrauben komplett entgegen kam. Jetzt sind wir uns nicht sicher, wie genau alles auf OT steht (Kurbelwelle kann man ja auf OT stellen und Zylinderkopf auch relativ einfach. Aber wie ist das mit der nebenwelle / Zündung? Oder wird beim mpi digital über Nockenwellensensor/Kurbelwellensensor gezündet, dass ich darauf keine Rücksicht nehmen muss?

Dankeschön
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon nuse » 23. Juni 2020, 12:20

Zündung wird nicht beeinflusst

Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage E3 bj2001
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1925
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 23. Juni 2020, 12:29

Danke. Ansonsten treibt die nur die Ölpumpe an? Dann wäre deren Stellung ja zum Glück egal, spätestens jetzt ist die nebenwelle nämlich in unbekannter Stellung pl,,
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Juni 2020, 13:57

M.Schmidt hat geschrieben:treibt die nur die Ölpumpe an?

Ja
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 23. Juni 2020, 18:33

Der Zylinderkopf ist nun beim Motorenbauer, er meint die Einlassventile könnte man noch gebrauchen und müssten neu eingeschliffen werden.
Die Auslassventile seien jedoch durch. Ich kann das schlecht beurteilen, aber lasse ihn mal machen, da er recht günstig ist.
Entsprechende Ventile habe ich gerade mal neu bestellt.
Hier noch die gestrig versprochenen Bilder:


https://www.directupload.net/file/d/5859/o4fzdxj3_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5859/izg78syw_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5859/q4gvt4hj_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5859/ax34bsfd_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5859/mcmcukmu_jpg.htm


Gibt es noch eine "leichte" Variante die Mutter der Kurbelwelle auf der Hebebühne sowie ohne Vorderräder zu lösen?
Ich denke gerade über einen langen Hebelarm und dem Anlasser nach, aber das scheint mit alles etwas brutal.
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Juni 2020, 19:58

M.Schmidt hat geschrieben:Ich denke gerade über einen langen Hebelarm und dem Anlasser nach(...)

Genauso geht es....
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon Beddong » 23. Juni 2020, 21:50

Oder so... k..

Bild

Bild
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5834
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 2. Juli 2020, 09:42

Wir haben die Lichtmaschine abgebaut und mit einer knippstange dann das Schwungrad blockiert, ging erstaunlich einfach.

Ich bin jetzt endlich am zusammenbauen....
Aber da wird mir die Frage gestellt, ob ich
die Zylinderkopfdichtung trocken oder ölig verbauen soll...
Ich denke mal alles trocken, bis auf den RWDR an der Kurvelwelle/Stirndeckel, oder?
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon christian@lada-ig.de » 2. Juli 2020, 11:09

M.Schmidt hat geschrieben:Ich denke mal alles trocken, bis auf den RWDR an der Kurvelwelle/Stirndeckel, oder?
Genau
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 4. Juli 2020, 10:57

Dankedanke.
Wir hatten jetzt alles zusammengebaut und den Motor mal über die Kurbelwelle von Hand gedreht, ohne Kerzen drinne. Dabei fiel uns aus, dass die Kette auf der Schuhseite alle paar Umdrehungen die Spannung verliert.

Also Stirndeckel wieder ab, OT's kontrolliert, passen,auch beim durchdrehen. Kettenspannerschuh-hutmutter gelöst, nochmal 2x durchgedreht, keine Änderung.

Liegt das am fehlenden Öldruck auf dem kettenspanner, dass ich ihn gleich "bedenkenlos" anwerfen kann?

Bin ansonsten ratlos...
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Re: Ventile,Zylinderkopf,Riefen,Emulsion und Benzingeruch

Beitragvon M.Schmidt » 4. Juli 2020, 15:59

Er kanttert wieder wie ein döppken....
Aber das Ableitrohr von der wasserpumpe
Ist undicht (müsste glücklicherweise am Flansch sein).
Also Schrauben seitlich durch den radkasten
Angezogen /operiert..... Und der obere stehbolzen an
Der wasserpumpe muss natürlich nachgeben...
üiiii
3 Schritte vor, 2 zurück.... pl,,

Und schön heiss wird er. Irgendwie macht er den Kühlwasser Kreislauf nicht auf, die Temperatur laut sensor lag teils bei >120C....
Und die Lüfter vorne fingen nur an zu drehen wenn der Temperatursensor nicht eingesteckt war...
Hat der/evtl beide einen Weg?

Es wird nicht besser...
Lada Taiga 4X4 08/2010 - 21214

Wohnort:Geseke
M.Schmidt
 
Beiträge: 18
Registriert: 6. August 2019, 19:45

Nächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast