"Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

"Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon peregrino » 21. September 2020, 17:42

Es wurde hier ja schon berichtet das bei Kettenrasseln beim Start mit hydraulischen KS ein „Trick“ o--.
angewendet wird.: WFS nicht deaktivieren und er dreht ein par mal durch die Pumpe baut Druck auf...! Kette rasselt bei richtigen Start nicht! ih,,
Nun meine Theorie dazu und ich bitte euch mitzuteilen was eurer Meinung nach dafür oder dagegen spricht!: :idea:

Starten mit aktivierter WFS, der Motor dreht, ich denke Zündung auch deaktiviert, die Benzinpumpe läuft nicht an.
Aaaaber es müsste noch ein wenig Sprit im System sein! Der gelangt in das Abgassystem! o..
Wenn man das jeden Tag zwei mal macht und das auf lange Zeit! _..,
RAUCHT DER KAT AB! :!: Was man dann auch bei Lamnda 2 auslesen kann, pendelt fast wie L.1! ---
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2342
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: "Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon Olitschka » 21. September 2020, 19:06

Öffnen denn die Einspritzventile oder wie soll der Rest-Sprit aus dem System in die Zylinder und somit in den Auspuff kommen ?
Ich denke mal da wird gar nix an Sprit fließen, da die ESV`s nicht öffnen bei aktivierter Wegfahrsperre.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1562
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: "Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon peregrino » 21. September 2020, 23:15

Öffnen denn die Einspritzventile

Das ist eben die Frage.
Was wenn das WFS System etwas träge ist?
Der Anlasser dreht ja auch nur kurz, wartet man etwas passiert gar nix!Ich meine auch ein klicken bei der Benzinpumpe zu hören,wenn sie bei aktiver WFS von vorne rein gesperrt wäre,würde nix klicken!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2342
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: "Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon fiorino » 22. September 2020, 03:53

Zwar nicht die Antwort auf die Frage, aber:

Wenn die Steuerkette rasselt, kann man:
- das entweder so hinnehmen
- Spielereien mit den Ölfiltern unternehmen
- den hydr. Spanner gegen einen neuen tauschen
- auf den mechanischen umsteigen.

Eigentlich machts bei den möglichen Abstellmaßnamen doch dann wenig Sinn eine zusätzliche Baugruppe (Anlasser) unnötig über die Maße in mitleidenschaft zu ziehen?

Also nur so meine Gedanken zum "Trick 17" :roll:
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: "Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon Markus1968 » 22. September 2020, 05:21

Guten Morgen,
das Kontrollieren bei den 10 000 KD ist schon gut, aber was wenn vom Kettenspanner dann 2000 km später die Feder sich verabschiedet vielleicht noch bei voller Fahrt auf der Autobahn z.B.. Kann man da rechtzeitig anhalten um ein Überspringen -oder was auch immer- der Steuerkette zu verhindern? Ich habe auch den mechanischen Spanner, aber so ganz sicher ist man beim Nivafahren halt scheinbar nie. Das ist dann scheibar der Vorteil vom automatischen Öldruck Spanner, das der nicht schlagartig kaputt geht.
Gruß
Markus
Lada Niva Bj. 2017 Euro 6
von Mergner (incl. Mike Sanders)
seit km 3900 Zavoli Autogasanlage
Markus1968
 
Beiträge: 78
Registriert: 2. November 2017, 19:18
Wohnort: Gersthofen

Re: "Trick 17" bei hyd. Kettenspanner

Beitragvon peregrino » 22. September 2020, 05:26

fiorino hat geschrieben:Zwar nicht die Antwort auf die Frage, aber:

Wenn die Steuerkette rasselt, kann man:
- das entweder so hinnehmen
- Spielereien mit den Ölfiltern unternehmen
- den hydr. Spanner gegen einen neuen tauschen
- auf den mechanischen umsteigen.

Eigentlich machts bei den möglichen Abstellmaßnamen doch dann wenig Sinn eine zusätzliche Baugruppe (Anlasser) unnötig über die Maße in mitleidenschaft zu ziehen?

Also nur so meine Gedanken zum "Trick 17" :roll:

Mein reden Flo!
Ich habe diesen Trick hier im Forum gelesen und auch schon davon gehört,und meine das es einige machen. Darum meine Theorie.
Im konkreten Fall wo die Lamnda mal stufenförmig,mal wellenförmig pendelt nehme ich es auch an. Kann natürlich auch die Lamnda Sonde defekt sein. Darum dieser Trööt.
Der Fahrer berichtet aber auch über besonders! gute Leistung des Motors … ! (Wenn kein Kat mehr drin ist,normal o--. )
Nun suche ich in seinen Beiträgen und finde diesen:
viewtopic.php?f=2&t=20373#p279856
Das wird sich bei ihm spätestens bei der AU klären.
Aber mit aktiver WFS starten könnte auch Kraftstoff eintragen,ich weiß es halt nur nicht.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2342
Registriert: 25. April 2017, 09:27


Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste