Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon Notausgangparker » 17. Oktober 2011, 17:47

stand hier irgendwo im Forum ( Ich weiß leider nicht mehr wo... ) , dass bei Euro 5 der Motor schnell die Betriebstemperatur erreichen soll, um die schadstoffstarke Kaltlaufphase schnell zu überwinden. Dazu gehört wohl auch dieses Kuchenblech mit der Schaumstoffmatte drauf.

Ich gehe davon aus dass das elektronische Gaspedal ebenfalls nicht auf Gaszug zurückgerüstet werden darf.

Ich weiß es echt nicht mehr, woher... .-.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; Seit Januar 2021 bei Km 167000 neuer Motor

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1870
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon st.alban » 17. Oktober 2011, 17:57

nicht nur die kaltlaufphase ist ein thema, sondern eben auch lautstärke, spritverbrauch im allgemeinen (siehe geri), und womöglich noch mehr...
ich persönlich finds zwar beknackt, aber das ändert auch nix an der sachlage.
Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5619
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon wLADAmir » 17. Oktober 2011, 18:04

Notausgangparker hat geschrieben:stand hier irgendwo im Forum ( Ich weiß leider nicht mehr wo... ) , dass bei Euro 5 der Motor schnell die Betriebstemperatur erreichen soll, um die schadstoffstarke Kaltlaufphase schnell zu überwinden.


Ist ja löblich => das erledigt nun mein Heizerle. Mit Atomstrom von der EnBW ih,,

Notausgangparker hat geschrieben: Dazu gehört wohl auch dieses Kuchenblech mit der Schaumstoffmatte drauf.


Das fällt demnächst von allene ab. Das muß ich wieder ankleben, sonst gibt es wieder mecker vom TüV?

Notausgangparker hat geschrieben:Ich gehe davon aus dass das elektronische Gaspedal ebenfalls nicht auf Gaszug zurückgerüstet werden darf.



DAS hab ich auch nicht vor

Notausgangparker hat geschrieben:Ich weiß es echt nicht mehr, woher... .-.


OK, dann frage ich weiter!

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14586
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon Sebastian / endurofant » 17. Oktober 2011, 18:41

wLADAmir hat geschrieben:
Notausgangparker hat geschrieben:stand hier irgendwo im Forum ( Ich weiß leider nicht mehr wo... ) , dass bei Euro 5 der Motor schnell die Betriebstemperatur erreichen soll, um die schadstoffstarke Kaltlaufphase schnell zu überwinden.


Ist ja löblich => das erledigt nun mein Heizerle. Mit Atomstrom von der EnBW
Der KAT und die L-Sonden kommen trotzdem nicht eher auf Temperatur und können anfangen zu arbeiten. Ist dann vielleicht noch das Krümmerhitzeschutzblech entfernt worden weil es klapperte und es gibt einen Kaltluftstrom vom nachgerüsteten Permanentlüfter, geht das nicht schneller mit dem Auf-Temperatur-kommen.

Bleibt die Frage ob solche Veränderungen rechtliche Folgen haben. Es ist für zumindest für mich kaum vorstellbar das es bei der HU bemerkt wird. Negative Auswirkungen auf den Alltagsgebrauch sind auch nicht zu erwarten.

Um die €5-Hürde zu schaffen waren halt diverse Veränderungen nötig und die müssen natürlich auch in die Serienproduktion einfließen. Ob uns das passt oder nicht.

Der Unterfahrschutz mit dem Schaumstoff z.B. sollte den Lärm reflektieren und Tropföl aufnehmen.

Noch ein Gedanke zum Permanentlüfter: Wer damit mal eine Schlammwasserdurchfahrt angehen will, spricht besser vorher mit einem 1600er Fahrer der das schon gemacht hat. Viel besser kann man das Zeug nicht im Motorraum verteilen.
Zuletzt geändert von Sebastian / endurofant am 17. Oktober 2011, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon wLADAmir » 17. Oktober 2011, 20:15

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Der KAT und die L-Sonden kommen trotzdem nicht eher auf Temperatur und können anfangen zu arbeiten. Ist dann vielleicht noch das Krümmerhitzeschutzblech entfernt worden weil es klapperte und es gibt einen Kaltluftstrom vom nachgerüsteten Permanentlüfter, geht das nicht schneller mit dem Auf-Temperatur-kommen.


Stimmt auch - ich lerne Unmengen Details in Deinen Beiträgen - Danke dafür, falls das noch keiner gesagt hat.


Sebastian / endurofant hat geschrieben:Bleibt die Frage ob solche Veränderungen rechtliche Folgen haben. Es ist für zumindest für mich kaum vorstellbar das es bei der HU bemerkt wird. Negative Auswirkungen auf den Alltagsgebrauch sind auch nicht zu erwarten.


1 Liter mehr auf hundert - mir völlig wurscht. Wenn ich nen Hänge in der Stadt ziehe, 7% Steigung und so, dann schluckt Iwan der Durstige eh locker 12-13 ltr nach meiner Messung. Da ist es mir wichtiger, daß er kühl(er) bleibt.

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Um die €5-Hürde zu schaffen waren halt diverse Veränderungen nötig und die müssen natürlich auch in die Serienproduktion einfließen. Ob und das passt oder nicht.

Der Unterfahrschutz mit dem Schaumstoff z.B. sollte den Lärm reflektieren und Tropföl aufnehmen.


... der Schaumstoff war bei mir alukaschiert, alle Flüssigkeiten tropften dann eben etwas später zu Boden.

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Noch ein Gedanke zum Permanentlüfter: Wer damit mal eine Schlammwasserdurchfahrt angehen will, spricht besser vorher mit einem 1600er Fahrer der das schon gemacht hat. Viel besser kann man das Zeug nicht im Motorraum verteilen.


*lach* der war gut. Aber da ich das nicht soo oft machen werde, wär's mir wurscht. In Chieming war zumindest mein erster Lüfter sowieso fast die ganze Zeit an, das hätte auch gespritzt.

Jetzt wolltest Du schreiben dass der E-Lüfter VOR dem Kühler sitzt und der Kühler den Dreck auffängt, gelle?

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14586
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon fehni » 17. Oktober 2011, 21:41

wLADAmir hat geschrieben:Jetzt wolltest Du schreiben dass der E-Lüfter VOR dem Kühler sitzt und der Kühler den Dreck auffängt, gelle?


Naja, Wechselschalter zum Umpolen einbauen und mit Off Road AN beschriften. .,.
smart forfour
fehni
 
Beiträge: 1039
Registriert: 2. Januar 2011, 22:20
Wohnort: Franken

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon lada-horst » 30. Dezember 2011, 18:26

Hallo,

da mein Angebot für so ein Distanzstück bei " Biete " immer wieder nach einer Zeit automatisch wegfällt:

Ich kann die Anfertigung eines Distanzstücks zum Einbau eines starr mitlaufenden Lüfters vermitteln.

Nach dem Einbau habe ich mit unserem Niva trotz LPG Betrieb, schwerem Anhänger und teilweise zugebautem Kühler keine thermischen Probleme mehr. Auch nicht bei längeren langsamen Fahrten in der Untersetzung oder beim Anhänger rangieren.

Die Elektro Lüfter springen fast nicht mehr an. Kühlwasser Temperatur fast immer unter / um 90 °C.

Bei Interesse sendet mir bitte ein PN oder mail .

MfG

Horst
Niva: 21214, EZ 07, Prins LPG, Alltags Familienauto, Arbeitsgerät, Zugfahrzeug, Reise - Tourwagen, Spaßmobil, Gelegenheits Trial Niva.
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 2270
Registriert: 27. Dezember 2005, 20:38
Wohnort: Landkreis Uelzen / Niedersachsen

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon lohrjaeger » 2. August 2012, 21:20

Da es momentan ja wieder etwas wärmer ist.......

Wie sieht es denn mit den aktuellen Erfahrungen aus?
Ändert sich der Verbrauch wirklich gravierend?! o..

Bin halt gerade am überlegen, ob "manuell Zuschalten" oder "Permanent" mehr Sinn macht...... o--.

Gruß und Dank
Hermann
Wo ich mit meinem NIVA nicht mehr hinkomme, habe ich eigendlich auch nix verloren!
http://www.youtube.com/watch?v=3UpF4_oVq7Y

Multi BJ2009 von Dimitri
Benutzeravatar
lohrjaeger
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18. Januar 2006, 22:20

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon IljaOblomow » 2. August 2012, 21:32

Ich weiss nicht ob man bei einem neuen Fahrzeug damit auch die Garantie nicht "nichtig" macht. Bei alten Saabs 900 hat sich das Umschlaten der Lüfter wohl in kritischen Situationen bewährt.
IljaOblomow
 
Beiträge: 24
Registriert: 27. Juli 2012, 08:08

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon Fanto » 2. August 2012, 23:44

Ich kann keinen Mehrverbrauch feststellen.

Aber das entspannte fahren egal in welcher Situation is schon angenehm.

Der Temp Zeiger is wie festgenagelt bei 90° ih,,
UAZ452, Baujahr 78/85, weitestgehend ochinool ; Deutz F2L612/5NK Baujahr 57;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3571
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon wLADAmir » 3. August 2012, 05:10

Guten Morgen,

ich habe den Zusatzlüfter nun seit Oktober 2011 drin. Die Funktion als solche möchte ich nicht mehr missen, weil ich weiß wie "heiß" der Niva vorher wurde. Was den Spritverbrauch angeht:

Bild

Wie immer bei Statistiken soll man nur denen trauen, die man selbst gefälscht hat. Ich habe in der Einfahrphase auf dem Weg nach Borken zu Fettparty und zurück 7,6 ltr / 100 erreicht, aber fragt mal den Severin, wie sehr ich da geschlichen bin ... so fahre ich heute nicht mehr. Winter, Rückegassen, 1 Tonne Holz im Hänger, plus die Steigungen in unserer Gegend, da gehen auch mal 15 Liter durch. Ich kann - wohlgemerkt bei meinem Nutzungsprofil- nicht erkennen daß gerade der Lüfter einen merkbaren Zusatzverbrauch erzeugt.

Und wenn, so wär's mir egal, Hauptsache der Niva bleibt kühl.

Grüßle,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14586
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon powdersnow » 3. August 2012, 09:44

o.. Führst du echt bei jedem Mal tanken Buch? Gaile Statistik uuuu sowas hätt ich auch gerne... wird aber nix da ich meist nur 10€ tanke und nicht mitschreibe...

Entweder es liegt am Vergaser oder daß ich es nie schaffe wirklich brav zu fahren.... bei mir pendelt es stets zw. 9 und 11 Liter (von Schnee und extrem Gelände abgesehen), wirklich darunter geht es nie. Aber auch nicht wirklich darüber, selbst bei ständig Bleifuss nicht mehr als 12L. ... laut meiner sehr Lückenhaften Statistik...


schöne Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8874
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon ikletti » 3. August 2012, 11:12

powdersnow hat geschrieben:sowas hätt ich auch gerne... wird aber nix da ich meist nur 10€ tanke und nicht mitschreibe...

Für's erste Problem gibt es http://www.spritmonitor.de, für das zweite die Hand am Arm und einen Zettel und einen Stift.
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

1700er BJ 2009
ikletti
 
Beiträge: 1518
Registriert: 3. Juli 2009, 07:58
Wohnort: Nord-westliches Bodenseeufer

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon lohrjaeger » 3. August 2012, 15:41

Fanto hat geschrieben:Ich kann keinen Mehrverbrauch feststellen.

Aber das entspannte fahren egal in welcher Situation is schon angenehm.

Der Temp Zeiger is wie festgenagelt bei 90° ih,,


Dann werde ich jetzt erst mal die Auswirkungen des Chiptunings abwarten, wobei sich nach der halben Tankfüllung ein sehr positiver Trend abzeichnet......

Bisher hab ich nach 250km in der Regel 37l nachgefüllt. :shock:
...und das mit den kurzen (4,3er?) Differentialen! :shock: :shock:

Also warten wir mal ab, bis der Tank leer ist. :!:
....und dann kommt der starre Durchtrieb rein.

Gruß
Hermann
Wo ich mit meinem NIVA nicht mehr hinkomme, habe ich eigendlich auch nix verloren!
http://www.youtube.com/watch?v=3UpF4_oVq7Y

Multi BJ2009 von Dimitri
Benutzeravatar
lohrjaeger
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18. Januar 2006, 22:20

Re: Niva M, Zusatzlüfter à la Horst => Einbaudoku

Beitragvon wLADAmir » 3. August 2012, 17:46

powdersnow hat geschrieben:o.. Führst du echt bei jedem Mal tanken Buch? Gaile Statistik uuuu sowas hätt ich auch gerne...
schöne Grüße Jakob


Werd' selbständig, dann machst Du sowas wegen jedem kleinen Sch****

Ist aber tatsächlich ganz interessant zu sehen, welche Faktoren welchen Einfluß haben. Viele Gewicht in der Untersetzung zu ziehen macht mehr aus als schnell fahren, Stadt mit Anhänger ist so gut oder schlecht wie 90 km/h mit Anhänger, und jenseits der echten 110 km/h macht das alles keinen Spaß mehr...

Gruß,

Tobias
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14586
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fritsche und 1 Gast