Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderator: gcniva

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Karsten-65 » 8. November 2019, 16:55

Karsten-65 hat geschrieben:Dann muß ich das wohl auch langsam mal machen lassen.

Dem hab ich Taten folgen lassen und fahr da schon nen paar Wochen mit rum.

Kann nicht behaupten, daß ich nun ein neues Auto habe, aber er kann alles ein wenig besser.

Schaltfauleres Fahren macht es zudem auch noch angenehmer.

Hat sich voll und ganz gelohnt!!

Und da sich der Kraftstoffverbrauch auch noch gesenkt hat (ohne da ne wissenschaftliche Studie durchgeführt zu haben), hab ich das Geld auch noch nach x Kilometern wieder rein. :mrgreen:

Im Nachhinein muß ich sagen . . . jeden Tach den man es später machen läßt, issn verlorener Tach Spaßß. :wink:

Und die Abwicklung mit Tonky, so mit Leihsteuergerät und so, ist absolut perfekt! *Daumenhochsmiley
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 505
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Ostbock-Jens » 25. Dezember 2019, 17:15

Huhu,
War jetzt eine ganze Weile nicht mehr aktiv...

Ich wollte mal fragen ob jemand damit mal auf dem Prüfstand war und wie die Drehmomentkurve mit der Optimierung ausschaut?!
Diverse Chiptuningangebote die ich so im Netz fand wirken mir nicht allzu vertrauenserweckend, deren angaben sind zum Teil einfach utopisch.

Hintergrund ist der, dass mir der Niva mittlerweile einfach zu schlapp bzw. träge ist. Hatte schon mit dem Gedanken gespielt ihn wegzutun und auf was kräftigeres umzusteigen :? Aber ich mag ihn ja so gern, war/ist er schließlich auch mein erster und einziger Neuwagen.

Eh ich mir jetzt also aus Frust nen Bronco oder Blazer in den Container schiebe versuche ich grad herauszufinden wo ich mit vertretbarem finanziellem Aufwand landen kann. Den Gedanken mir einen Zweitmotor mit dem 1950cm³ Stroker Kit aufzubauen (https://www.ladamoscow.com/engine-tunin ... 1213-21214) habe ich verworfen, erstmal ist mir der finanzielle und zeitliche Aufwand fürs Ergebnis zu hoch (Motor kaufen, aufbohren lassen, Kit kaufen, zusammenbauen, Motor tauschen und Software danach auch noch anpassen lassen) und zweitens ist damit ja das Ende nicht erreicht, da köme dann der ganze Rattenschwanz ääähh Antriebsstrang hinterher...
Spätestens wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen

Lada Niva M, €5, kein ABS, Ez. 12/2011
Benutzeravatar
Ostbock-Jens
 
Beiträge: 735
Registriert: 13. November 2011, 19:46
Wohnort: Ruppichteroth

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Hipster » 25. Dezember 2019, 17:59

Ostbock-Jens hat geschrieben:Ich wollte mal fragen ob jemand damit mal auf dem Prüfstand war und wie die Drehmomentkurve mit der Optimierung ausschaut?!


Möchtest du dich finanziell beteiligen oder ein Crowdfunding anstoßen? Dann mache ich hier https://goo.gl/maps/xyLVjGmT341SP9ry7 mal einen Termin und lasse die Tonnky Optimierung ausmessen. uuuu

Frohe Weihnachten, Martin
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 913
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Ostbock-Jens » 25. Dezember 2019, 18:49

Hipster hat geschrieben:Möchtest du dich finanziell beteiligen oder ein Crowdfunding anstoßen?


Ach deshalb war Clown beim Metzger ausverkauft, den gabs bei dir als Feiertagsmenü ih,, .,.

Ebenfalls frohe Festtage! :wink:
Spätestens wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen

Lada Niva M, €5, kein ABS, Ez. 12/2011
Benutzeravatar
Ostbock-Jens
 
Beiträge: 735
Registriert: 13. November 2011, 19:46
Wohnort: Ruppichteroth

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Karsten-65 » 25. Dezember 2019, 18:51

Fakt is ja, er fährt danach besser, die Kosten bei Tonky halten sich in Grenzen . . . wieviel da nun wirklich lesistungsgesteigert ist, ist mir dabei egal.

. . . der Spaßß zählt.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 505
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Epicuro » 25. Dezember 2019, 21:40

Ostbock-Jens hat geschrieben:Ich wollte mal fragen ob jemand damit mal auf dem Prüfstand war und wie die Drehmomentkurve mit der Optimierung ausschaut?!

Das Problem wird sein einen Allradprüfstand zu finden, wo der kurze Radstand des Niva drauf passt.
Bei SKN ging es jedenfalls nicht.
Oder man muß eine Kardanwelle ausbauen und mit eingelegter Sperre auf den Prüfstand.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4154
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Maxfly » 25. Dezember 2019, 22:51

Dieser Anbieter hat ein 4x4 Rollenprüfstand wo es geht:
https://turbolada.com/kontakt/
Grüße vom Dorf Andy ö.,
„der 21214 beschleunigt nicht, sondern nimmt fahrt auf“

LADA 212140 /X6D212140 Ez. Jan.2019 Euro 6C ein grauer
Ford RL2 Faltdachwagen in rot u. blau
Fischer Mountainbike Shimano Schaltung mit Biopace Kettenblatt
Benutzeravatar
Maxfly
 
Beiträge: 203
Registriert: 31. Januar 2018, 12:08
Wohnort: HH-Sinstorf

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Hipster » 25. Dezember 2019, 23:51

Ich habe ja einen langen 2131, da dürfte das kein Problem sein. turbolada.com ist für mich ja weiter weg als Österreich .,.
Ich werde mal hier bei Köln nach dem Preis für eine Messung fragen. Wenns sich im Rahmen hält kann man das ja mal machen,
so für die Community und so...
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 913
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 00:21

Wenn schon messen,
müsste man aber auch vorher/nachher am gleichen Fahrzeug messen.

Aus der Erfahrung, sind die Niva sehr verschieden was selbst die werksmässige Leistungsentfaltung betrifft....


Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 396
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Hipster » 26. Dezember 2019, 01:18

Ich habe recherchiert und die Messung kostet hier 120 € für 4WD Fahrzeuge.
Wie gesagt, muss man ja zweimal messen, vorher und nachher, und das ist es mir ehrlich gesagt nicht wert.
Ich weiß ja dass er mit der optimierten Software besser fährt. Aber dieser Effekt wäre mir auch keine 500 € wert den ja einige Anbieter für das Chip Tuning haben wollen.
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 913
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 02:34

Hipster hat geschrieben:Ich weiß ja dass er mit der optimierten Software besser fährt.


So wie die anderen :D

Reicht ja auch.

Montag hat der Metzger wieder auf ö.,

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 396
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Ostbock-Jens » 26. Dezember 2019, 11:00

dirk2111 hat geschrieben:Wenn schon messen,
müsste man aber auch vorher/nachher am gleichen Fahrzeug messen.

Aus der Erfahrung, sind die Niva sehr verschieden was selbst die werksmässige Leistungsentfaltung betrifft....


Schöne Grüße,
Dirk2111


Das befürchte ich auch, verglichen mit dem 2104 ist mein Niva eine richtig träge Ente. Der ist regelrecht zäh und nichtmal im Ansatz Drehfreudig. Das hab ich bei anderen Nivas auch schon viel schöner erlebt.

Hipster hat geschrieben:Ich habe recherchiert und die Messung kostet hier 120 € für 4WD Fahrzeuge.
Wie gesagt, muss man ja zweimal messen, vorher und nachher, und das ist es mir ehrlich gesagt nicht wert.


Da bin ich ganz bei dir, daher ja meine Frage hier. Hätte ja sein können dass irgendwer zufällig eine günstige Möglichkeit hatte das zu messen. ,,..

dirk2111 hat geschrieben:
Hipster hat geschrieben:Ich weiß ja dass er mit der optimierten Software besser fährt.


So wie die anderen :D

Reicht ja auch.

Montag hat der Metzger wieder auf ö.,

Schöne Grüße,
Dirk2111


Das ist halt Subjektiv, mich als Techniker hätte einfach mal interessiert was da an trockenen Zahlen rauskommt und vor allem wie die Kurve ausschaut.
Da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als das Steuergerät zu Tonnky zu schicken, vielleicht verliert mein Niva dann seine Zähigkeit. Dann wäre schon viel gewonnen denke ich ii..
Schlapper wird er kaum werden, dafür haben es schon zu viele ausprobiert.

Beste Grüße ,,..

PS.: Der Metzger ist schon am Freitag wieder offen! _::
Spätestens wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen

Lada Niva M, €5, kein ABS, Ez. 12/2011
Benutzeravatar
Ostbock-Jens
 
Beiträge: 735
Registriert: 13. November 2011, 19:46
Wohnort: Ruppichteroth

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Hipster » 26. Dezember 2019, 15:42

Vielleicht rüstest Andy ja noch mit einem Prüfstand auf.... k..
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 913
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Beddong » 26. Dezember 2019, 16:13

Falls Du mich meinst...Nö, bei mir is der Kaul um die Ecke wenn mal von Nöten, und da passt auch en Niva drauf. _..,
Und wenn´s speziell wird fahr ich zu speedsystems!
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5279
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon TaigaAlex » 12. März 2020, 20:48

Nach ein paar Monaten und Kilometern melde ich mich mal wieder. Das Chiptuning läuft spitze und macht null Probleme.
Im Alltag macht das Auto um ein vielfaches mehr Spaß und einen Mehrverbrauch kann ich nicht feststellen. Von mir eine
ganz klare Empfehlung üiiii .

Grüße
Alex
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts .,. .

Lada 4x4 Taiga Bj.08/16
Benutzeravatar
TaigaAlex
 
Beiträge: 274
Registriert: 24. Februar 2017, 06:31
Wohnort: Ingolstadt

Vorherige

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast