Doppelgelagerte Halbachsen

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon powdersnow » 24. November 2017, 10:29

Beddong hat geschrieben:Sind aber auch nicht so alt, also eventuell mal geändert worden.

Sicher! Habe bei meinen jetzt auch die Nase weggefeilt omm

Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8874
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon egi » 13. Oktober 2020, 15:24

Hallo miteinander :)

Wie sind jetzt eure Erfahrungen mit den IZH Full Floater?
Drei Jahre sind ja eine lange Zeit zum testen ii..
Ich nutze meinen 98'er nur Offroad und nach zwei gebrochenen Steckachsen will ich lieber gleich aufrüsten .,.

Halten sie wirklich entscheidend mehr aus als Original?
Ich hoffe, es ist so, würde sie nämlich gerne nehmen.

Hat schon jemand die verstärkten Wellen für vorne gestestet?

Liebe Grüße, Egi omm
egi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2019, 18:45

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Gorbi » 13. Oktober 2020, 15:38

Hallo Egi,
beides ja. Die Achsen halten was sie versprechen.

Problem bei den Full-Floatern hinten ist, dass der nächste Schwachpunkt das Achsgehäuse ist - ich hatte nach 3 Jahren und 3 oder 4 Karpaten-Einsätzen mit kurzem VTG und Sperre hinten (und natürlich immer gut beladen) richtige X-Beine. Inzwischen habe ich mir das verstärkte Achsgehäuse von Beddong machen lassen, seitdem ist bis jetzt Ruhe.

Grüße Gorbi
Gorbi, der Differential-Schredderer und Steckachsen-Killer
Niva 21214 Bj. 2009, LPG, XXL-Lager, geliftet, gevogelt, gedeaxt, geprotrackt, geihztet, gekratzt und gebeult.

!Niva-Fahrer sind netter!
Gorbi
 
Beiträge: 385
Registriert: 2. Februar 2012, 09:47

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Beddong » 13. Oktober 2020, 16:02

Das war die bisher krummste Achse die ich in den Fingern hatte... k.. aber gefahren ist er trozdem! Die sind schon gut die IZH.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5768
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon egi » 15. Oktober 2020, 05:58

Super, danke für die Rückmeldung und den Tipp mit der Achsrohrverstärkung uuuu
Hatte ich auch schon dran gedacht, meine ist nämlich auch schon krumm.

Die vorderen gibt es wohl nur für 24 Zähne, dann muss ich das Diff (bzw. die Ausgleichsräder im Diff, der Rest ist wahrscheinlich gleich?) und die Naben austauschen, richtig?
Sind die Wellen mit 24 Zähnen eigentlich auch größer im Durchmesser?
Ich überlege wegen hinten, ob ich dann auch gleich auf 24 umbaue. Wenn der Durchmesser aber gleich ist, macht es ja keinen Sinn :roll:
egi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2019, 18:45

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Beddong » 15. Oktober 2020, 06:02

Doch, macht Sinn. Die Wellen an sich haben den gleichen Durchmesser, aber der Teil der die Kraft überträgt (Verzahnung) ist kräftiger.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5768
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Gorbi » 15. Oktober 2020, 09:12

Die Naben vorne haben damit nichts zu tun, da es von IZH ohnehin nur die Innen-Gelenke gibt (@beddong: Oder hat sich da inzwischen was geändert?). Du musst dann also "nur" die beiden Ritzel im Diff tauschen. Falls du noch kein Stahldiff vorne hast, würde ich das gleich mit investieren - sonst bleibt das Alugehäuse der Schwachpunkt.
Gorbi, der Differential-Schredderer und Steckachsen-Killer
Niva 21214 Bj. 2009, LPG, XXL-Lager, geliftet, gevogelt, gedeaxt, geprotrackt, geihztet, gekratzt und gebeult.

!Niva-Fahrer sind netter!
Gorbi
 
Beiträge: 385
Registriert: 2. Februar 2012, 09:47

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Beddong » 15. Oktober 2020, 10:29

Mittlerweile ist das äußere Gelenk wohl wieder dabei, und da sollte auch auf 24 Zahn umgerüstet werden (verstärkte Achsschenkel wären da anzuraten).
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5768
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon egi » 16. Oktober 2020, 07:19

Danke euch für die Tipps ö.,

Dann geh ich hinten auch auf 24 Zähne, macht ja doch Sinn. Das Stahldiff vorne ist ne gute Option, dachte es wär nur "Pflicht" bei 'ner Sperre vorne.

Ihr habt ja mal eine Sammelbestellung gemacht. Habt ihr einen Tipp für mich wo ich die IZH Teile beziehen kann? Hab noch nie direkt in Russland eingekauft.
Bestelle sonst nur bei Russian4x4, AET etc.
egi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2019, 18:45

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Beddong » 16. Oktober 2020, 07:30

Kannst alles über mich beziehen, die Lieferzeiten sind derzeit aber heftig.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva M Euro4 Bj2010 - Muttis neues Schätzchen.
BSP-Niva - breit - hoch - laut :mrgreen:
BMW X5 3.0d - Dickschiff - Zugtier
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5768
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon egi » 17. Oktober 2020, 08:56

Perfekt

Muss erstmal in Ruhe zerlegen und überlegen was ich alles brauche. Melde mich dann demnächst mal per PN...
egi
 
Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2019, 18:45

Re: Doppelgelagerte Halbachsen

Beitragvon Gorbi » 18. Oktober 2020, 16:28

Das mit dem Stahldiff stimmt zwar, aber ich habe es auch schonmal geschafft mein Alu-Gehäuse ohne Sperre zu killen (ein Halterungs-Bolzen rausgerissen) - ich wollte halt unbedingt aus diesem blöden Loch raus ...
Gorbi, der Differential-Schredderer und Steckachsen-Killer
Niva 21214 Bj. 2009, LPG, XXL-Lager, geliftet, gevogelt, gedeaxt, geprotrackt, geihztet, gekratzt und gebeult.

!Niva-Fahrer sind netter!
Gorbi
 
Beiträge: 385
Registriert: 2. Februar 2012, 09:47

Vorherige

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast