Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderator: gcniva

Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon MacJahn » 18. Januar 2017, 16:58

Hallo habe vor mir so ne lightbar von der bucht zu holen nur gibt es da ja verschiedenen Watt und Ausführungen.
Habe den kurzen Dachträger, nun würde mich interessieren ob die was taugen bzw ob es Sinn macht auf den kurzen träger.
Wegen Tüv wird als Arbeitslicht geschalten.
Gruß Michael
Lada Taiga EZ 2016 Ramschutz ,Trittbretter ,Sportsitze,Dachträger, Hundebox,Dotz,
Das Ist nicht meine Hose sagte der Mann in der Reinigung, meine Hatte nen Fleck.
MacJahn
 
Beiträge: 69
Registriert: 16. Oktober 2016, 09:24

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Delui » 18. Januar 2017, 17:04

Bild

Afterpartz D5 144 Watt auf der Stoßstange montiert
Lada Niva Bj 2014 Poldi
Delui
 
Beiträge: 21
Registriert: 16. Januar 2016, 17:26

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon ursus arctos » 18. Januar 2017, 18:21

Ich habe meinen auch auf der Stossstange. Damit gute Strassenausleuchtung und keine Blendung auf der Motorhaube.
ursus arctos
 
Beiträge: 44
Registriert: 24. Januar 2015, 13:26

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon gulli-olm » 18. Januar 2017, 19:24

Ich hab ihn an den Dachgepäckträgern und habe keinerlei Blendung an der Motorhaube, leuchten einfach drüber. Ich hab mir en 126W Balken geholt, macht genug licht, aber wenn du mehr willst würde ich dich nicht aufhalten :D
Auf der Stoßstange hast du halt weniger Leuchtweite und eine weniger gleichmäßige ausleuchtung, zum Arbeiten ist oben besser.
Grüße
Robin

Lada Niva Bj. 1997, Schwarz Flecktarn, ehem. Försterauto
Benutzeravatar
gulli-olm
 
Beiträge: 181
Registriert: 18. Mai 2016, 21:55

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon *42* » 19. Januar 2017, 02:17

Hallo,

wenn du den kurzen Dachgepäckträger hast, hast du eh keine Eigenblendung von der Motorhaube. Ich würde immer wieder auf dem Dach montieren. Die Ausleuchtung von Schlaglöcher erfolgt durch die Hauptscheinwerfer in einem so schlechtem Winkel, dass jedes Minischlagloch durch den eigenen Schatten, riesengroß erscheint, dieses vermeidest du in dem du vom Dach aus einen viel steileren Winkel hast.

Uli
Niva 2131; weiß; AHK; BJ 01/18 21+21=42 GENI+VAHNSINN
"Alles, was keine Emotionen auslöst, ist für unser Gehirn wertlos."
Dr. Hans-Georg Häusel
Benutzeravatar
*42*
 
Beiträge: 795
Registriert: 10. September 2011, 08:43
Wohnort: Mecklenburg-Strelitz

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon MacJahn » 19. Januar 2017, 07:31

Danke für die schnelle Info, wie ist das mit den Watt mehr besser oder ist das nix wegen der Batterie?
LG Michael
Lada Taiga EZ 2016 Ramschutz ,Trittbretter ,Sportsitze,Dachträger, Hundebox,Dotz,
Das Ist nicht meine Hose sagte der Mann in der Reinigung, meine Hatte nen Fleck.
MacJahn
 
Beiträge: 69
Registriert: 16. Oktober 2016, 09:24

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Offroad-Hofi » 19. Januar 2017, 09:47

Die Leistung die draufsteht haben die eh nicht. Meine 52" Leiste hatte laut angebot glaub ich 300W - gemessen hab ich was um die 190W das schafft die Lichtmaschine locker...
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 905
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon RiGGo » 19. Januar 2017, 10:13

Schau mal hier. Da gibts mehr zu dem Thema.
Meine ist ne 180W, die nur 150W zieht und habe damit mehr als genug Licht.
Müsste wohl mal ein Bild bei Dunkelheit machen.
Gruß und Dank RiGGo



Wer entspannt fährt, wird länger gesehen.

Lada Niva (2121) 1.7 4x4 Bj. 2009 · blauer Schlammspringer, der mit seinem Haus fährt ...
Schlüsselnummer: 1113 AAG

Volkswagen T4 Kasten 1.9 Saugdiesel Bj. 1997 - schwarz/roter Partybus mit Doppelbett & Schrank.
Schlüsselnummer: 0603 010

Qek junior HP 500, 83/2 Bj. 1989 - der begehbare Kleiderschrank. :mrgreen:
Benutzeravatar
RiGGo
 
Beiträge: 739
Registriert: 31. Januar 2015, 15:36
Wohnort: 19348 Perleberg, Prignitz

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon LadaGR » 19. Januar 2017, 11:17

Tipp: Bei Leuchtmittel nicht auf Watt sondern auf Lumen schauen _..,

Grüsse
Lada Niva 1600 Bj 1992 rot - als Alltagsfahrzeug
Benutzeravatar
LadaGR
 
Beiträge: 347
Registriert: 15. Oktober 2015, 14:50
Wohnort: Pontresina CH

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Gustl » 19. Januar 2017, 11:25

Sind die bei den üblichen Chinaprodukten nicht genauso wenig aussagekräftig wie die Watt?
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2239
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon easyrider110 » 19. Januar 2017, 11:29

Naja, der Trick bei den chinesischen ist, die schreiben 1000000LM oÄ. Die offizielle Einheit ist aber lm . Der Umrechnungsfaktor liegt zwischen 5 und 50 fach k..
China LEDs bleiben immer Lotto, egal ob Taschenlampen oder Lightbars
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2593
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Offroad-Hofi » 19. Januar 2017, 12:11

LadaGR hat geschrieben:Tipp: Bei Leuchtmittel nicht auf Watt sondern auf Lumen schauen


Das kannst du gerade bei den Arbeitsleuchten aber voll vergessen! Die Lumen Angaben sind bei diesen Chinateilen (und auch zum teil in Deutschland) völlige Fantasiewerte die zum teil sogar über dem theoretischen Maximum liegen (rund 400 Lumen pro Watt entsprechen 100% Wirkungsgrad)

Ich schau bei den LED Lampen deshalb eigentlich (wieder) nur auf die Leistung. Gute Markenleuchten leigen wahrscheinlich so bei 100lm/W und selbst der billige Chinaschrott sollte nicht unter 60 bis 70lm/W liegen.
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 905
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Cranchi » 19. Januar 2017, 13:10

Ich habe mir diese Teile aufs Dach gebaut https://www.amazon.de/Arbeitsscheinwerfer-Flutlicht-Scheinwerfer-Arbeitslicht-Arbeitslampe/dp/B00SRGYKD2?th=1
Bin flexibler, als nur mit einer großen Lightbar.
Drei Strahler leuchten die Fahrbahn aus, der rechte Strahler leuchtet in Richtung Straßengraben.
Super hell und sehr zufrieden

Viele Grüße
Ralph
Lada Niva BJ 2006
Prins Gasanlage
Rammschutz
AHK 1900kg
LED Hauptscheinwerfer
4 x 48W LED auf dem Dach
Rockslider
Rückfahrkamera
Cranchi
 
Beiträge: 20
Registriert: 1. Oktober 2016, 17:09
Wohnort: 65385

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon MacJahn » 19. Januar 2017, 16:55

die Einzel Strahler wären auch ne Idee preislich ist ja auch ok muss mir nur Überlegen was Cooler ausschaut o--.
Lada Taiga EZ 2016 Ramschutz ,Trittbretter ,Sportsitze,Dachträger, Hundebox,Dotz,
Das Ist nicht meine Hose sagte der Mann in der Reinigung, meine Hatte nen Fleck.
MacJahn
 
Beiträge: 69
Registriert: 16. Oktober 2016, 09:24

Re: Lightbar für das Dach Erfahrungen?

Beitragvon Offroad-Hofi » 19. Januar 2017, 17:29

52" Leiste sieht so aus:

Bild

Kostenpunkt um die 100€
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 905
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Nächste

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast