Wo am besten die Nebelscheinwerfer platzieren?

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderator: gcniva

Re: Wo am besten die Nebelscheinwerfer platzieren?

Beitragvon csc » 6. Oktober 2017, 08:23

IP68, jetzt kannst du den Niva gefahrlos 1m dauerhaft versenken üiiii
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1394
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wo am besten die Nebelscheinwerfer platzieren?

Beitragvon Offroad-Hofi » 9. Oktober 2017, 09:08

powdersnow hat geschrieben:Einreihig, gekrümmt mit ca. 18.000 lumen (einzige Angabe)


Klingt garnicht mal ganz so unrealistisch falls die 150W wirklich stimmen. Die Effizienz bei den Schweinwerfern (nicht nur den einzelnen LEDs) liegt um die 80Lumen pro Watt, da nehmen sich auch die China LEDs auch nicht viel so viel mit Marken-LEDs (zumindest nicht in dem Maße, dass es den Mehrpreis rechtfertigen würde.

Was ich aber Gemerkt habe ist, dass die Angegebene Leistung der Scheinwerfer auch meistens nicht stimmt. Durchweg alle LED Scheinwerfer die ich habe (Zusammen 10 Stück) nehmen nur zwei Drittel der angegebenen Leistung auf.
Daher würde ich mal davon ausgehen dass deine Leiste eher 100W hat was dann eher was im Bereich 8000lm ergeben würde, is ja aber auch egal, bei den anderen Scheinwerfern stimmts ja auch nicht.

Deswegen guck ich in letzter Zeit wieder nur auf die angegebene Leistung die ist offensichtlich bei allen gleich falsch angegeben und da die Effizienz der LEDs nahezu gleich ist ist das der am besten vergleichbare Wert.
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 905
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Wo am besten die Nebelscheinwerfer platzieren?

Beitragvon powdersnow » 11. Oktober 2017, 13:10

Offroad-Hofi hat geschrieben:Deswegen guck ich in letzter Zeit wieder nur auf die angegebene Leistung die ist offensichtlich bei allen gleich falsch angegeben und da die Effizienz der LEDs nahezu gleich ist ist das der am besten vergleichbare Wert.

Klingt logisch... was mir nochaufgwefallen ist ,speziell die neuren %D Lampen betreffend, das der Glaskörper (Acryl?) gerne Verschmutzungen hat. Haare, Staub usw. ist mit Eingegossen und stört so etwas den Lichtfluß. Das wird, so möchte man hoffen, bei teureren Markenprodukten doch etwas weniger sein.
csc hat geschrieben:IP68, jetzt kannst du den Niva gefahrlos 1m dauerhaft versenken

naja, Sieht wirklich alles gut verklebt aus, aber die Niro- Entlüftung ist verschraubt, mit O- Ring. Gewinde wurde jedoch in die Rundung vom Gehäuse geschnitten. pl,, ö., Werde das Ventil verkleben, dann ist es hoffentlich dicht. omm


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8743
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Vorherige

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast