Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderator: gcniva

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Heisseluft » 4. Februar 2018, 16:13

Für die Zeit und den Sprit hättest du aber auch schon mal auf die Rolle fahren können...

Und Merke!

KRAFT kommt von KRAFTSTOFF.

_::
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3155
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon tonnky » 4. Februar 2018, 16:45

Also ich freue mich sehr das Alex und Hubert sich hier so reinhängen und testen.
Danke Alex und Hubert uuuu

Gerade damit es nachher nicht heißt alles nur "Heisseluft" :mrgreen:

Das musste ich einfach loswerden, weil so schön passt :mrgreen:
Grüße Daniel

tonnky@me.com
http://www.lada-tuning.de
Lada Vesta Luxus Bj. 01/2018 (Limousine)
Lada Kalina 1118 BJ.2007 Euro4
Lada 2101 Bj.1978 Blau
MZ TS 250 BJ.1983
Benutzeravatar
tonnky
 
Beiträge: 206
Registriert: 5. September 2016, 12:31
Wohnort: Mainhardt

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Defence » 4. Februar 2018, 20:42

Ergebnisse,
- Tuning Stufe 1 ab 1500 mehr Drehmoment
- Tuning Stufe 2 bringt deutlich mehr Leistung im gesamten Drehzahlband

Wem das reicht kann hier aufhören zu lesen, oder auch nicht ö., wir haben 2 unterschiedliche Softwarestufen getestet, darum hat es länger gedauert DHL sei Dank.
Was wahrscheinlich keinen interessiert, mir geht es um mehr Leistung bei 2000 U/min bis 3500 U/min, in diesem Drehzahlbereich fahre ich meist. Sprit ist mir egal, aber ich schreibe mir den Verbrauch auf und berichte hierzu.

Folgen Ergebnisse haben wir gesammelt (Hubert und ich):
- Tuning Stufe 2 bringt deutlich mehr Leistung im gesamten Drehzahlband
- Fahrzeug: Lada Niva 4x4 Bj.2009 Reifen 205/80R16 Achsübersetzung 4,3:1 Ansaugkrümmer, Zylinderkopf, Abgaskrümmer alle Übergänge radial ausgespindelt halt klassisch bearbeitet, Schnorchel geänderter Auspuff 50mm.

Teststrecken:
Autobahn A92 zwischen Anschlussstellen Unterschleißheim und Lohhof. ca. 7km, minimales Gefälle Richtung Nord-Ost.
Bergstrecke Ortsverbindungsstraße Viehbach-Milbertshofen. ca. 2km, konstante, deutliche Steigung Richtung Westen.

Testverfahren:
Autobahn:
Es wurde die auf dem Testabschnitt höchste erreichte Geschwindigkeit im 5ten Gang bei Vollgas ermittelt. Drehzahl dabei ca. 3600 U/min.
Messfahrten sowohl in Hin- als auch in Rück-Richtung.

Bergstrecke:
Mit 50km/h im 4ten Gang am Ortsschild beschleunigen. Bei 3000 U/min schalten in den 5ten Gang. Messung der maximal erreichten Geschwindigkeit am Berg im 5ten Gang bei Vollgas. Drehzahl dabei ca. 2500 U/min.
Messfahrten nur Bergauf.



Chip.JPG
Chip.JPG (69.77 KiB) 826-mal betrachtet


Weitere Beobachtungen:
Vor den Tests wurden die Steuergeräte jeweils 50km auf Landstraßen und Autobahn gefahren, um die Geräte anzulernen. Beim umstecken von ungechipped auf gechipped war sofort ein anderes Drehzahl/Drehmoment/Beschleunigungsverhalten für mich spürbar Tuning 1, jedoch bei Tuning 2 war es deutlich stärker.
Gruß Alex, merci tonnky

der Rest sind Gefühle, die sind nun besser .v.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Defence » 4. Februar 2018, 20:49

Heisseluft hat geschrieben:Für die Zeit und den Sprit hättest du aber auch schon mal auf die Rolle fahren können...

Und Merke!

KRAFT kommt von KRAFTSTOFF.

_::


V6 ? ih,,
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Fanto » 5. Februar 2018, 08:37

Danke hierfür.
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3430
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon nuse » 5. Februar 2018, 10:14

Danke für den Test. Sagt doch bitte mal was über Tuning Stufe 1bzw2

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1711
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon tonnky » 5. Februar 2018, 16:00

nuse hat geschrieben:Danke für den Test. Sagt doch bitte mal was über Tuning Stufe 1bzw2


;-)
Defence hat geschrieben:Ergebnisse,
- Tuning Stufe 1 ab 1500 mehr Drehmoment
- Tuning Stufe 2 bringt deutlich mehr Leistung im gesamten Drehzahlband


Stufe 1 hauptsächlich im unteren Drehzahlbereich
Stufe 2 über das komplette Drehzahlband
Grüße Daniel

tonnky@me.com
http://www.lada-tuning.de
Lada Vesta Luxus Bj. 01/2018 (Limousine)
Lada Kalina 1118 BJ.2007 Euro4
Lada 2101 Bj.1978 Blau
MZ TS 250 BJ.1983
Benutzeravatar
tonnky
 
Beiträge: 206
Registriert: 5. September 2016, 12:31
Wohnort: Mainhardt

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Heisseluft » 9. Februar 2018, 20:49

Defence hat geschrieben:
Heisseluft hat geschrieben:Für die Zeit und den Sprit hättest du aber auch schon mal auf die Rolle fahren können...

Und Merke!

KRAFT kommt von KRAFTSTOFF.

_::


V6 ? ih,,


Wusste, dass die niederen Beweggründe mehr Gewicht haben.... :mrgreen:
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3155
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Defence » 22. Februar 2018, 21:35

Aktueller Stand ist folgender, zu Tuningstufe 2.
Im Drehzahlbereich von 2300U/min bis kurz vor 4000U/min ist deutlich mehr Drehmoment vorhanden.
Und das in allen Situationen, am Berg, in der Ebene, Untersetzung, für mich hat sich das testen absolut rentiert.
Spritverbrauch hat sich nicht merklich verändert, danke tonnky.

Gruß Alex
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Epicuro » 22. März 2018, 15:45

Defence hat geschrieben:Aktueller Stand ist folgender, zu Tuningstufe 2.
Im Drehzahlbereich von 2300U/min bis kurz vor 4000U/min ist deutlich mehr Drehmoment vorhanden.
Und das in allen Situationen, am Berg, in der Ebene, Untersetzung, für mich hat sich das testen absolut rentiert.
Spritverbrauch hat sich nicht merklich verändert, danke tonnky.

Gruß Alex


Gibts neue Erkenntnisse?
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3809
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Defence » 22. März 2018, 16:55

Ja, ich kann mir ein leben ohne Chiptuning nicht mehr vorstellen.
.,. ich schreib später was genaueres.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon Defence » 22. März 2018, 22:01

Also, wo soll ich anfangen,
- im 2000-4500 U/min Drehzahlband mehr Leistung vorhanden (gefühlt und gemessen)
- Motor dreht viel freudiger hoch (gemessen im Beschleunigungstest, den Hügel hoch)
- höhere V/max
- neutral im Spritverbrauch

Was ich suchte > ich bin mal vor Jahren mit dem Peter seinem auf dem Treffen in Ö gefahren, und das war ein aha Effekt, da hier nichts am Motor gemacht wurde außer Chiptuning.
Denselben Effekt habe ich nun auch bei meinem incl. dem klassischen Motortuning und das gefällt mir gut.
Der Effekt war sehr deutlich zu spüren, beim Peter seinem sogar noch mehr, aber das liegt eher an meinen vielen Umbauten.
Ansaugluftführung incl. Zylinderkopf und Krümmer alles zylindrisch ausgespindelt und angepasst, geänderte Nockenwelle mit verstellbarem NW Rad, Verdichtung geändert usw.
Bei allen Test´s wurde immer dasselbe abgefragt, wenn es Schaltvorgänge gab, waren diese durch Drehzahl oder KM/H definiert, die Strecken waren fix und es war immer dasselbe Fahrzeuggewicht/Luftdruck/Reifen/Dachkorb.

Ich bin total begeistert omm

Gruß Alex (aber es gibt noch ein weiteres zu testen @ Peter :)
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon LadaHarley » 22. März 2018, 23:02

Wie stehen die Chancen, das Tuning für EURO5 bereitzustellen?
Niva 4x4 M 2131, EURO5, Modell 2013
Sommerbereifung: HNBA 4x4 Radial 185/75 R16 Russenstollen auf Original Stahlfelgen
Winterbereifung: BLIZZAK DM V1 195/80R15 96R TL auf DOTZ Pharao 6x15 ET 45 schwarz
Benutzeravatar
LadaHarley
 
Beiträge: 249
Registriert: 30. Oktober 2012, 14:12
Wohnort: Ostalb

Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon nuse » 23. März 2018, 00:31

LadaHarley hat geschrieben:Wie stehen die Chancen, das Tuning für EURO5 bereitzustellen?
Da gibt's n extra Grad für

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1711
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Chiptuning Euro4 (Bosch m7.9.7+)

Beitragvon LadaHarley » 23. März 2018, 07:00

nuse hat geschrieben:
LadaHarley hat geschrieben:Wie stehen die Chancen, das Tuning für EURO5 bereitzustellen?
Da gibt's n extra Grad für

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

Oh, hatte ich nicht gesehen. Sorry und danke für den Hinweis.
Niva 4x4 M 2131, EURO5, Modell 2013
Sommerbereifung: HNBA 4x4 Radial 185/75 R16 Russenstollen auf Original Stahlfelgen
Winterbereifung: BLIZZAK DM V1 195/80R15 96R TL auf DOTZ Pharao 6x15 ET 45 schwarz
Benutzeravatar
LadaHarley
 
Beiträge: 249
Registriert: 30. Oktober 2012, 14:12
Wohnort: Ostalb

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast