Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Umbauten die der Tüv erlaubt...

Moderator: gcniva

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon michaniva » 20. Januar 2019, 09:56

Rainer4x4 hat geschrieben:
Beddong hat geschrieben:
Rainer4x4 hat geschrieben:Das merkt allenfalls ein Versicherungsgutachter bei berechtigtem Verdacht nach einem Unfall.

Bei nem Niva...ja ne, is klar pl,,

Was ist daran so lustig? Zuweilen genügt der Eindruck einer verbastelten Kiste, und schon ist die Untersuchung angelassen. Und der Gutachter braucht nichtmal die Software zu untersuchen, das Auslesen der Prüfsumme genügt idR, geht ratzfatz. Danach ist es vollkommen egal ob schuldhaft oder schuldlos im Unfall verwickelt. Wenn die Betriebserlaubnis erloschen ist, dann gibts immer eine erhebliche Mitschuld.


Dann müssten die Änderungen am Fahrzeug schon ursächlich oder begünstigend für den Unfall gewesen sein und über eine "erhebliche Mitschuld" entscheidet auch kein Versicherungsgutachter, sondern ein ordentliches Gericht. Alles andere ist nur ist nur Panikmache.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 587
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. Januar 2019, 10:23

Bei einem Niva:
welcher Anfangsverdacht sollte bei einem Gutachter den Impuls auslösen: Daten des ECM auslesen?

Rennen gefahren nachts um 2 in der Innenstadt?
Auf der BAB über dutzende Km auf der Überholspur gedrängelt?

Ich glaube nicht....
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14856
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Beddong » 20. Januar 2019, 14:19

Den Ginnheimer Spargel mit dem Russenorigame umnieten könnte als Verdacht doch ausreichen, oder?
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4511
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Tom_Grünweg » 20. Januar 2019, 14:50

Verdacht? es reicht schon, dass es intern die Anweisung gibt. Versicherungen gibts eigentlich nur noch, um Beiträge einzusammeln und bei Schäden zu schauen wem die Schuld zuzuweisen ist, um? Genau: nix zahlen zu müssen.

Is dasselbe wie bei fehlender E-Nummer an der Beleuchtung. Kann gut gehen, aber auch nicht.
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 326
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Beddong » 20. Januar 2019, 15:20

In welch einer Paranoiden Welt so manche doch leben, erinnert mich schwer an Bayern-Bruno. Da ham se die Kids auch in Schleswig-Holstein weggesperrt damit der Böse Wolf sie nicht holt...oder Bär?

Egal, ich geh dann erst mal mit dem Ozonloch und der Eiszeit aus den 90ern einen saufen, denen ist schon länger langweilig.

Bitte nicht in den falschen Hals bekommen, und wenn doch sucht der oder die jenigen zur Ablenkung das E-Prüfzeichen auf Ihrem original-Kat.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4511
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Tom_Grünweg » 20. Januar 2019, 15:44

wo kein Kläger, da kein Richter. Aber diese, jetzt "Bitte nicht in den falschen Hals bekommen", extreme Sorglosigkeit war vielleicht vor 10/15/20 Jahren durchaus angebracht, aber auch mit ein Grund, warum heute nicht mehr das von TÜV eingetragen wird, wie eben noch vor 10/15/20 Jahren.

und das Ozonloch gabs wirklich, genauso, dass die Erde keine Scheibe ist, oder doch nicht? k.. k..
https://www.youtube.com/watch?v=9RTQAns-uzI
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 326
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Beddong » 20. Januar 2019, 15:55

Tom_Grünweg hat geschrieben:Ozonloch...

Zweifel ich ja auch nicht an, nur interessiert es keinen mehr. k..
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4511
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Fanto » 20. Januar 2019, 16:03

Oh Mann...

Wenn man nur richtig feste nach etwas sucht, dann wird man einen Fehler finden....
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3534
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Tom_Grünweg » 20. Januar 2019, 16:48

wenn der Prüfer/Gutachter/'was auch immer' von seinem Arbeitgeber angehalten wird, dann prüft er/sie/es das eben... die haben mittlerweile alle Respekt vor evtl. späteren Geichtsverhandliungen bzw. intere Revisionen. Kann da gerne etwas ausführlicher werden... in einem anderen Thema. Gehört ja dann nicht hier her.

Übrigens: soner Softwareanpassung wäre ich nicht abgeneigt k.. k..
was kostet das beim Euro 6er und lässt sich das selbst aufspielen... so Digiflasher oder so?
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 326
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Olitschka » 20. Januar 2019, 18:40

Ja ne is klar.
Durch das Chiptuning wird der Lada auch zum PS-Monster pl,,
So ein normal sterblicher wird nie merken das der nen Tick schneller ist bzw. etwas besser zieht (denn schneller wird er nicht wirklich) und ich glaub kaum das da irgend jemand die Kennfelddaten auslesen kann.
Geht jedenfalls nicht mit den standard Werkstatt Auslesegeräten.
Es wird auch keiner die original Kennfelder kennen von den "Kontrollmächten".
Es wird sich hier in Deutschland auch keiner die Mühe machen bei so einer Kleinserie wie den Niva, da irgendwelche Daten in Russland zu besorgen.
Der Niva ist völlig uninteressant für Leute die das Tuning auf deutschen Strassen verfolgen.
Dazu gibt es hier auch viel zu wenig von.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1383
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon lonche0 » 20. Januar 2019, 19:03

völlig Wertfrei / weder Freund noch Feind

https://www.turboperformance.de/chiptun ... /niva/3755
2131 Bj -> 2017 / Euro 6 / Voll Fett uuuu
lonche0
 
Beiträge: 44
Registriert: 14. September 2018, 07:21
Wohnort: NRW

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Fanto » 20. Januar 2019, 19:11

Nie im Leben !!!!
Diese Zahlen sind Wunschwerte.
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3534
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Epicuro » 20. Januar 2019, 19:14

22 PS mehr hab ich nach Chiptuning aus meinem 3.8er raus bekommen. Und das waren Spezialisten aus Korea und Kanada.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß aus einem 1.7er 2 Ventil Saugmotor, noch nicht mal mit einem Querstromkopf, so extrem viel mehr Leistung rauszuholen ist.
Und was bringt mir ne V-max von 170 im Niva? Ich hab schon mal 160 im 4.Gang auf der A31 drauf gehabt. Aber nur das eine mal, die Geräuschkulisse muss ich nicht nochmal haben _::
Das normale DEAX-Tuning oder das von Tonkey und Andy angebotene Chiptuning ist meiner Meinung nach genau richtig. Mehr Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich, so daß man den Niva schaltfauler fahren kann.
Gut, oben rum kommt auch etwas mehr Leistung raus, aber das braucht man selten, meistens fahre ich im Bereich 110-115 km/h.
Bei Wohnwagenbetrieb ist das Chip-Tuning auch sehr angenehm.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3991
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Gast123 » 21. Januar 2019, 18:42

Lustigerweise kenne ich den Inhaber von "Turboperformance" persönlich seit über 25 Jahren. Die Firma ist ja hier in Regensburg ansässig.
Dass man jetzt so viel Leistung aus einem 1700er Ladamotor rauskitzeln kann ist denke ich keine Kunst. Nur wann und wo hat er die Leistung?? Wahrscheinlich in einem Drehzahlbereich in dem kein normaler Nivafahrer sein Vehicel bewegen würde. Interessant wäre hier ein Leistungsdiagramm mit Leistungs- und Drehmomentkurve. Ist der Drehmomentverlauf dann bis 3500rpm nur unwesentlich besser als beim Original bringt das ganze nicht wirklich was.
Und zum Thema 2 Ventiler ohne Querstromkopf ist ja immer noch der uralt GTI Motor aus dem 1er Golf mit 1600ccm und 110PS zu nennen. Also so unwahrscheinlich sind die Angaben nicht.
Mir persönlich ist die Leistung nicht so wichtig wie ein hohes Drehmoment bei unterer bis mittlerer Drehzahl, also der Drehzahl in dem ich das Auto bewege. Klar zum Überholen ist es dann nicht schlecht wenn man oben raus noch mal mehr Schub hat.
Gast123
 
Beiträge: 37
Registriert: 3. Oktober 2011, 20:06

Re: Chiptuning Euro5 (Bosch ME17.9.7) und Euro 6

Beitragvon Beddong » 21. Januar 2019, 18:57

Mit Nullen und Einsern eher nich zu machen. Und Apropo VW...is in Facebook auch son Tuner mit 102PS und +20Nm. Dummer weise hat er versucht nen VW-Steuergerät im Lada zu Tunen. Naja, versuchen kann man es ja.
Wenn mein neuer Motor fertig ist, berichte ich mal was mit viel Handarbeit geht. Der kommt auf den Prüfstand. Da is dann schwarz auf weiß egal was raus kommt. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Beddong am 21. Januar 2019, 19:11, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4511
Registriert: 5. August 2014, 21:52

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast