Edelrost

Bilder eben

Moderator: gcniva

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 1. September 2019, 08:30

Nun wird es aber endgültig Zeit für das austauschen aller Provisorien hin zu den Endkomponenten...also ab in die Werft und in den Winterschlaf uuuu
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 22. November 2019, 15:22

Ich hab da so ne Idee... :mrgreen:

Bild
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Edelrost

Beitragvon Kauknochen » 22. November 2019, 15:45

Beddong hat geschrieben:Ich hab da so ne Idee... :mrgreen:

Bild


Was GEIL :mrgreen:

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 690
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Edelrost

Beitragvon BabuschkasEnkel » 22. November 2019, 19:14

Sieht sehr vernünftig aus... üiiii
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 366
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 22. November 2019, 19:30

BabuschkasEnkel hat geschrieben:Sieht sehr vernünftig aus...

ist mein zweiter Vorname
.
.
.
.
.
der erste ist un k..
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 23. November 2019, 12:28

Na das wird ein Spaß, Abstände der Drosselklappen zu den Einlassöffnungen passt natürlich überhaupt nicht.
Den Drosselklappenpoti kann man eventuell übernehmen, oder den vom Niva adaptieren. Das wird nicht so wild.
Schwieriger wird es schon mit dem Leerlauf, bzw dem Leerlaufsteller. Da gibt es dann mMn zwei Möglichkeiten. Einmal einen Beipass wie beim Origial, der dann allerdings die Ansaugung hinter den Drosselklappen wieder physikalisch verbindet. In wie weit sich das auf die ganze Geschichte auswirkt kann ich null beurteilen, auch im Gedankenexperiment komm ich da zu keinem Schluss der weiterhelfen könnte lediglich der Bauch sacht...eher nicht so toll wenn die Luftsäulen untereinander kommunizieren können.
Zweite Möglichkeit wäre es mit den Stellmotor die Drosselklappen anzusteuern, um eine Leerlaufregelung zu realisieren, dazu wäre es hilfreich wenn der Motor genau entgegengesetzt steuern würde, also für zu einfahren nicht ausfahren wie im Original. Denke das die zweite Variante sinnvoller ist, solange das KI mit dem sich ändernden Potisignal der DK zurecht kommt.

Noch ne Sache ist das mit dem Unterdruck der den BKV und den Druckregler der Einspritzleiste bedient.
Wieder das Bauchgefühl mit der Verbindung hinter den Drosselklappen?
Oder könnte man das wenigstens für den Druckregler nur über eine Drosselklappe realisiern?
BKV geht über ne Lima mit Vakuumpumpe, wo es tatsächlich eine gibt die in meine Limahöherlegung rein passt!

Was ein Spaß, aber das sachte ich ja schon. pl,,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 24. November 2019, 10:17

Den Drosselklappenpoti kann man eventuell übernehmen, oder den vom Niva adaptieren. Das wird nicht so wild.


Ich will ja kein Spielverderber sein; aber ich glaube das Problem wird letztlich nicht mechanischer Natur sein.

Das ECM ist abgestimmt auf die originalen Bauteile, und wenn du die Einzeldrosselklappen verbaust, dürfte das eine ganz andere elektr. Kennlinie werden im Vergleich zur durchströmenden Luft als bei der orig. Drosselklappe.

Im Tuning Bereich bei Einspritzern wenn grössere Drosselklappen verbaut werden, müssen auch die Kennfelder angepasst werden.
Meines Wissens nach kann auch ein vorhandener Luftmassenmesser das nicht auffangen.
Ähnliches Problem wie deine andere Idee, den LMM in ein grösseres Gehäuse zu packen.

Das ist nicht mehr so einfach alles seit Vorhandensein von Motorsteuergeräten.

Vielleicht ist es ein besserer Ansatz, wenn jemand mit russisch Kenntnissen mal im Netz bei den Russen guckt, was die so verbauen und wie sie die Software dazu anpassen.
Die machen schon viel krassen Kram :)

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon Karsten-65 » 24. November 2019, 11:00

Das kennst Du sicherlich?

4-Throttle intake - Lada Moskow
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 338
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Edelrost

Beitragvon Roland83 » 24. November 2019, 12:03

Ich meine mich zu erinnern das der tonnky und beddong sehr gute Kontakte pflegen. Und da der tonnky meiner Meinung nach auch sehr gute Kontakte nach Russland hat sollte es mit Hardware sowie Software keine allzu grossen Probleme geben. omm
Lada Vesta SW Cross 1.8 EZ. 4.2019
ORANGE is the new BLACK
Chevrolet Camaro 1979, rebuilding...
Benutzeravatar
Roland83
 
Beiträge: 193
Registriert: 3. März 2012, 16:30
Wohnort: Goch

Re: Edelrost

Beitragvon BabuschkasEnkel » 24. November 2019, 13:16

Und ich denke eine Verbindung der Ansaugkanäle hinter den Drosselklappen (sprich Kopfseitig) macht deren Vorteile zunichte.
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 366
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 24. November 2019, 14:10

dirk2111 hat geschrieben:Ich will ja kein Spielverderber sein...

biste nicht, mit der originalen Programierung ist da Essig. Das Konstrukt ist aber sowieso für den hoch komprimierten Motor, und ob das originale Steuergerät das überhaupt noch beißen kann steht auch noch in den Sternen.

Karsten-65 hat geschrieben:Das kennst Du sicherlich?

Ja, kenn ich. Bei allen stehen die Drosselklappen sehr weit ab, was wieder eine lange Luftsäule mit sich bringt. Genau das will ich aber eliminieren. Zudem haben die alle untereinander hinter der Drosselklappe (Kopfseitig) eine Verbindung.
BabuschkasEnkel hat geschrieben:Und ich denke eine Verbindung der Ansaugkanäle hinter den Drosselklappen (sprich Kopfseitig) macht deren Vorteile zunichte.

Und genau das sagt auch mein Bauchgefühl.
Flansch für den Leerlaufsteller sehe ich bei den Teilen auch nicht. Mit der Alpha-n Steuerung sollte es, zumindest theoretisch, mit dem ansteuern der Drosselklappen mit dem Leerlaufsteller funktionieren, da sie sowieso den sich ändernden Wert des Potis an den Drosselklappen braucht um sich was sinnvolles zusammen zu reimen, anders wie mit dem Beipass und dem LMM. Naja, hoffen darf ich es zumindest. :mrgreen:
BKV ist wie gesagt mit der Vakuumpumpe an der Lima gelöst.
Nur der Druckregler der Einspritzung macht noch Kopfschmerzen, da ich noch keine Ahnung habe wie der genau regelt. Geht das auch über die Limapumpe oder verhält er sich genau umgekehrt?

Die mechanische Adaptierung der DK´s an den Kopf macht aber das größte Problem, mit nem Schweißteil wird das genauso eine Konstruktion wie bei den Teilen der Moskauer, ist aber grade was im Druck. Ob ich das dann umsetzen kann, aus einem hitzebeständigen Material, wird wohl das Zünglein an der Waage werden für die ganze Idee.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 24. November 2019, 15:58

Nur der Druckregler der Einspritzung macht noch Kopfschmerzen, da ich noch keine Ahnung habe wie der genau regelt. Geht das auch über die Limapumpe oder verhält er sich genau umgekehrt?


Hallo,
das ist genau der Punkt den ich meinte mit "Ich will kein Spielverderber sein, aber...." Und die elektrischen Probleme.

Nimm mir das jetzt BIIIIITTTTTTTTTTTEE nicht übel, aber dir fehlen Basics in den Funktionsabläufen der ECM gesteuerten Einspritzung.

Der Unterdruckanschluss am Kraftstoffregler ist der MAP Druck, also der Saugrohrdruck (unterdruck beim Sauger, unter bis Überdruck bei Turbo) welcher Lastabhängig ist.
Der Kraftstoffregler sorgt damit für einen gleichbleibenden "Delta-Druck" zwischen Saugrohr und Benzindruck.

Das ist wichtig, damit ein nicht-MAP gesteuertes System, wie es beim Niva MPI auch der Fall ist, die Einspritzmenge kontrollieren kann ohne die beiden Drücke samt den Delta Druck elektrisch zu kennen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benzindruckregler

von Roland83 » 24. November 2019, 13:03
Ich meine mich zu erinnern das der tonnky und beddong sehr gute Kontakte pflegen. Und da der tonnky meiner Meinung nach auch sehr gute Kontakte nach Russland hat sollte es mit Hardware sowie Software keine allzu grossen Probleme geben.


Deswegen meine Idee, sich nach Vorgehensweisen von russischen Tunern zu orienten.
Wenn nicht die, wer sonst hätte die Möglichkeit das elektrisch anzupassen.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 24. November 2019, 16:13

Bei allen stehen die Drosselklappen sehr weit ab, was wieder eine lange Luftsäule mit sich bringt. Genau das will ich aber eliminieren.


Das mit den Luftsäulen und der Physik, wo man die will und wo nicht, und wann die wie schwingen, darüber weiss ich nur wenig. Ich weiss aber, das in dem Thema sehr viel Wissenschaft betrieben wird um einen Saugmotor (!) in den jeweiligen Last und Drehzahlen gut zu beatmen - Die richtige Konstruktion soll einen Sauger ja auch aufladen durch schiebende Luftsäulen. Stichwort Drallklappen und Saugrohrumschaltung, korrekte Durchmesser, Geschwindigkeiten der Luft in definierter Länge passend zum Motorkonzept.

Zudem haben die alle untereinander hinter der Drosselklappe (Kopfseitig) eine Verbindung.


Das wäre dann auch ein Anhaltspunkt den man als MAP Druck nehmen kann. Wenn in dem Bereich aber kein pufferndes Volumen ist, wird der Druckverlauf bei wenig Drehzahl wohl sehr zittrig.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon Karsten-65 » 24. November 2019, 16:21

Darf ich mal nachfragen, was Du mit der Anlage bezweckst?

Die kurzen Ansaugwege die Du anstrebst, sind was für Hochleistungs-Rennmotore, die man mit entsprechend hoher Drehzahl fährt.

. . . im Gelände möcht ich ja eher das Gegenteil.

Oder für was für ein Fahrzeug ist das?


Wie gesagt, nur mal so interessehalber.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 338
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 24. November 2019, 16:51

dirk2111 hat geschrieben:aber dir fehlen Basics in den Funktionsabläufen der ECM gesteuerten Einspritzung.

Ei deswegen frag ich doch... k.. und so weit weg war ich mit meinem Physikgrundwissen ja nicht, das das problematisch wird. Ist die Frage ob man das beeinflussen eventuell mit Membranen unterbinden könnte. Bliebe das Problem des geringen Volumens.

dirk2111 hat geschrieben:Das mit den Luftsäulen und der Physik, wo man die will und wo nicht, und wann die wie schwingen...

Genau darum geht es, und nach meinem Verständnis schiebt die nicht nur hinter der Drosselklappe, sondern auch davor wenn die Geometrie stimmt (Tüten). Davor kann man sie aber relativ einfach variieren, und das ist es was mich reizt.

Karsten-65 hat geschrieben:Die kurzen Ansaugwege die Du anstrebst...

s.o.
Zuletzt geändert von Beddong am 24. November 2019, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5030
Registriert: 5. August 2014, 21:52

VorherigeNächste

Zurück zu Bilder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron