Edelrost

Bilder eben

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 26. Dezember 2019, 19:34

dirk2111 hat geschrieben:Nimm mir das jetzt BIIIIITTTTTTTTTTTEE nicht übel, aber dir fehlen Basics in den Funktionsabläufen der ECM gesteuerten Einspritzung.

Der Unterdruckanschluss am Kraftstoffregler ist der MAP Druck, also der Saugrohrdruck (unterdruck beim Sauger, unter bis Überdruck bei Turbo) welcher Lastabhängig ist.
Der Kraftstoffregler sorgt damit für einen gleichbleibenden "Delta-Druck" zwischen Saugrohr und Benzindruck.

Das ist wichtig, damit ein nicht-MAP gesteuertes System, wie es beim Niva MPI auch der Fall ist, die Einspritzmenge kontrollieren kann ohne die beiden Drücke samt den Delta Druck elektrisch zu kennen.

Hier muß ich jetzt noch mal nachfragen:
Das mit dem Druck in Abhängigkeit zum Saugrohrdruck konnte ich jetzt alles nachvollziehen...beim Niva und vergleichbaren Systemen. Auch habe ich verstanden das man das ganze mit einem Mapsensor im Saugrohr elektrisch abfragen kann um es über das Steuergerät zu regulieren bzw anzupassen.
Nun bin ich aber auf ein für mich zur Zeit nicht lösbares Problem gestoßen.
Beim Vergleich Niva €4 zu Kalina €4 die weitestgehend vom Steuergerät her gleich sind verhält es sich beim Kalina so, das ich keinen Map-Druck geteuerten Kraftstoffdruckregler finden kann, auch keinen Map-Sensor. Auch hat der Kalina keinen Rücklauf (nicht so wie beim Niva), lediglich einen Schalter an der Kraftstoffpumpe? Wie funktioniert es bei dem mit dem Delta-Druck? Errechnet der sich das aus LMM, DKP und Drehzahl? Und wie regelt er das?
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5643
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 20:12

Hi,

grundsätzlich gibt es ja zahlreiche technische Methoden für elektronische Einspritzanlagen.
Mit Rücklauf oder ohne, mit Druckregler und ohne, mit MAP Sensor und ohne, mit LMM und ohne....

Mein zitierter Einspruch zielte darauf, das du der ECM Software mit dem Umbau einen definierten und einkalkulierten Umstand nimmst.

Kalina 16V, Priora, etc. haben wie du richtig sagst, keinen Kraftstoffdruckleger am Motor.

Die legen einfach einen Konstantdruck an die Düsen. Der wichtige Punkt ist, das die ECM Software aber das "weiss" das es so ist, in dem sie ihre Berechnungen eben anders macht.
Mann kann sich einen unbekannten Saugrohrdruck, der ja Lastzustand ist, auch errechnen wenn die Software die physikalischen Daten des Motors kennt + DK, Hinzu dann Luftmasse + Drehzahl.

Hier kann man diese Variante der Verschlauchung gut sehen. Druckregler ist bei der Pumpe. Der Druck ist konstant.
Bei ganz neuen Autos (Direkteinspritzer) werden die sogar per PWM angesteuert und das ECM kann den Druck einstellen und (prüf-)messen. Die arbeiten auch mit dynamischen Drücken.


kraftstoff_priora.jpg
kraftstoff_priora.jpg (128.63 KiB) 621-mal betrachtet



Wie gesagt, Methoden gibts viele. Man muss aber berücksichtigen, von welchen Umständen das ECM ausgeht was die Konstruktion betrifft.
Ansonsten muss die Software angepasst werden.

EDIT: Da auch beim Priora System dem ECM der Druck nicht messbar bekannt ist, geht es davon aus eine funktionierende Pumpe eben Druck X hat. Wenn man hier was verändert, gleiches Problem. Es kann sich darauf dann nicht einstellen. Und kein Fehlercodes setzen. Sieht man dann "nur" an den Fuel Trims bzw. Lambdasondenspannung bei Vollast im Open-Loop, wenns ganz schlimm ist, kritischer Magerlauf.



Schöne Grüße,
Dirk2111
Zuletzt geändert von dirk2111 am 26. Dezember 2019, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 469
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 26. Dezember 2019, 20:25

dirk2111 hat geschrieben:Wie gesagt, Methoden gibts viele. Man muss aber berücksichtigen, von welchen Umständen das ECM ausgeht was die Konstruktion betrifft.
Ansonsten muss die Software angepasst werden.

Also Regelt das ECM beim Kalina die Menge anhand des "Ersatzwertes" über die Zeit? Witzig das das ECM das kann!

Danke Dirk, hat sehr geholfen!
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5643
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 20:47

Also Regelt das ECM beim Kalina die Menge anhand des "Ersatzwertes" über die Zeit? Witzig das das ECM das kann!


Bin kein Matheexperte, aber das ist halt wie bei Formeln.... es feste Werte und ne ganze Menge Variablen und Bezüge.... das kann man sich verschiedenartig hin und her stellen :)

Die festen Werte sind halt die physikalischen: Düsengrösse, Druck, Zylinderanzahl, Hubraum, Ventilanzahl.... physikalische Kennlinien daraus etc.

Bitte gerne :)

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 469
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 20:52

Das gleiche ist ja auch das mit LLR und dem von dir gedachten Umbau.

Der LLR ist ein Schrittmotor. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten und Grössen dessen und dem ganzen Motorkonzept, weiss das ECM eigentlich sehr genau was und wieviel sich verändert wenn es den X Schritte auf oder zu macht. Veränderst du die baulichen Grössen, auch im Sinne von "ich klemme einen Drosselklappensteller-hebel gegen den LLR Kopf" sind die physikalischen Ergebnisse beim ansteuern des LLR völlig anderer Dimension als in der Orig. Konstruktion - dessen Grössen man dem ECM als Parameter einprogrammiert hat.

Deswegen..... sowas einfach umzutüddeln…. schwierig.

Und so zieht sich das halt kpl durch. Bauliche Veränderung -> angepasste Software.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 469
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 26. Dezember 2019, 21:03

dirk2111 hat geschrieben:Bin kein Matheexperte, aber das ist halt wie bei Formeln

Und da die Einspritzzeit die einzige Variable ist die das Steuergerät in diesem System verändern kann, wirds wohl so sein.
Jetzt hammer wieder Material zum grübeln und Theorien zu schmieden...geil!

dirk2111 hat geschrieben:Das gleiche ist ja auch das mit LLR und dem von dir gedachten Umbau.

Der LLR ist ein Schrittmotor. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten und Grössen dessen und dem ganzen Motorkonzept, weiss das ECM eigentlich sehr genau was und wieviel sich verändert wenn es den X Schritte auf oder zu macht. Veränderst du die baulichen Grössen, auch im Sinne von "ich klemme einen Drosselklappensteller-hebel gegen den LLR Kopf" sind die physikalischen Ergebnisse beim ansteuern des LLR völlig anderer Dimension als in der Orig. Konstruktion - dessen Grössen man dem ECM als Parameter einprogrammiert hat.


Na das war mir auch von Anfang an klar, geht genauso wenig wie einfach mal große Schuhe an den Niva tackern in der Hoffnung das das funktioniert k..

dirk2111 hat geschrieben:Deswegen..... sowas einfach umzutüddeln…. schwierig.

Eben, deswegen is es ja so interessant und ich muß rausfinden wie es geht, auch wenn´s eigentlich Unsinn ist. .,.
dirk2111 hat geschrieben:Und so zieht sich das halt kpl durch. Bauliche Veränderung -> angepasste Software.

Und ob die Hardware die die Software beheimatet das zulässt.

Noch mal danke für deine Engels Geduld .v.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5643
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Edelrost

Beitragvon dirk2111 » 26. Dezember 2019, 22:32

Gibt sicherlich irgendwelche russischen Software Möglichkeiten, sonst würde es die bisher bekannten Turbo-Umbauten nicht geben.
Muss man aber wohl jemanden haben der russisch kann und sich da einarbeiten kann. Die machen ja nix mit Englisch in dem Bereich soweit ich das gesehen habe.

Man müsste ermitteln, welche Softwaremöglichkeiten es gibt die man sich zu nutze machen kann.... um dann zu wissen wo und wieviel man mechanisch dran kann.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 469
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 27. Dezember 2019, 07:44

Ja, das wird wohl so kommen. Alternativ wäre noch ein frei programmierbares Steuergerät möglich. Mal schauen was unterm Strich sinniger ist.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5643
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Edelrost

Beitragvon Beddong » 31. Dezember 2019, 10:58

Beddong hat geschrieben:Alternativ wäre noch ein frei programmierbares Steuergerät möglich. Mal schauen was unterm Strich sinniger ist.

Nu steht es fest, wird ein frei programmierbares. Das originale würde allenfalls mit Erfahrungswerten Sinn machen.
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5643
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Vorherige

Zurück zu Bilder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast