Niva nun wieder Lada

Filme usw...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Niva nun wieder Lada

Beitragvon Karsten-65 » 26. Juli 2020, 09:39

Nun heißt der Chevrolet wohl wieder "LADA Niva" - YT

Könnte auf den ersten Blick der Nachfolger für den Grand Vitara (1. Serie) sein. :mrgreen: . . . mir persönlich zu rundlich.

Und was gar nicht geht . . . da fehlt nen Schalthebel!! ioi.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Notausgangparker » 26. Juli 2020, 10:34

Karsten-65 hat geschrieben: da fehlt nen Schalthebel!! ioi.


Das heisst, neues Getriebe! .v. Finde ich erstmal nicht so schlimm, wobei ich mit starken Abstrichen im Untersetzungsverhältnis rechne...

Klar, viel zu viel Plastik, viel zuviel Elektronik die Kiste. Aber da hängen halt Arbeitsplätze dran in Russland, und unsere nostalgische Denkweise interessiert da drüben keinen.

Ungut finde ich, das die Rückbank immer noch so wie beim MPI umgeklappt wird, das größere Fahrer ein oder zwei Rasten vorrutschen müssen. Auf Langstrecken kein Spaß.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL;

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1779
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Epicuro » 26. Juli 2020, 10:55

Karsten-65 hat geschrieben:Und was gar nicht geht . . . da fehlt nen Schalthebel!! ioi.


Bei 1:04 genau hinsehen:
Die Sperre und die Untersetzung wird mit einem Schalthebel bedient!
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4277
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Beddong » 26. Juli 2020, 11:05

Ups... k..

Bild
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5644
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon jhl » 26. Juli 2020, 11:22

Beddong hat geschrieben:Ups... k..


k.. k.. k..

Sehr gemein ist die Position der Lima. Wieso macht man das beim Niva nicht auch so? ioi.

Nachtrag: Sorry, heißt ja auch Niva. Ich meinte den einzig Wahren. Heute Taiga, 4x4 wasauchimmer. Gibt ja nur den einen
Zuletzt geändert von jhl am 26. Juli 2020, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Jan

„Irgendwas ist ja immer“

Lada Taiga 21214, EZ 3/2019 (Bj Ende 2018), €6dTemp
Benutzeravatar
jhl
 
Beiträge: 609
Registriert: 4. März 2019, 17:13
Wohnort: Probsteierhagen

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Karsten-65 » 26. Juli 2020, 11:23

Beddong hat geschrieben:Ups...

Geht gar nicht! ioi.

. . . eines der Dinge, die ich ja grad so toll finde am Niva. :wink:
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Beddong » 26. Juli 2020, 12:36

jhl hat geschrieben:Sehr gemein ist die Position der Lima. Wieso macht man das beim Niva nicht auch so?


Doppelups?

Bild
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5644
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Karsten-65 » 26. Juli 2020, 12:46

Aaah, da is ja der Umbau auf nen "richtigen" Riemen. :wink:

. . . aber warum is da noch nen hydraulischer Kettenspanner verbaut?
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Beddong » 26. Juli 2020, 12:47

Karsten-65 hat geschrieben:aber warum is da noch nen hydraulischer Kettenspanner verbaut?


Weil der besser ist solange er funktioniert!
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5644
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon jhl » 26. Juli 2020, 12:47

Beddong hat geschrieben:Doppelups?


k.. Ja, auf jeden k..
Viele Grüße
Jan

„Irgendwas ist ja immer“

Lada Taiga 21214, EZ 3/2019 (Bj Ende 2018), €6dTemp
Benutzeravatar
jhl
 
Beiträge: 609
Registriert: 4. März 2019, 17:13
Wohnort: Probsteierhagen

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon Karsten-65 » 26. Juli 2020, 12:49

Beddong hat geschrieben:Weil der besser ist solange er funktioniert!

Achso?

Ups.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon liteblue » 2. August 2020, 19:09

Beddong hat geschrieben:
Karsten-65 hat geschrieben:aber warum is da noch nen hydraulischer Kettenspanner verbaut?


Weil der besser ist solange er funktioniert!

das habe ich jetzt zum zweiten mal gehört. langsam fange ich an zu zweifeln ob das umrüsten auf den mechanischen sinnvoll war. .,.m.
Lada 4x4 (Niva) M2121, Baujahr 2017
Windabweiser, MS, Rückbanklos, Zusatzfernlicht, Dachträger, UFS von Frickas
Benutzeravatar
liteblue
 
Beiträge: 197
Registriert: 22. Oktober 2018, 17:22
Wohnort: Bodensee

Niva nun wieder Lada

Beitragvon Hipster » 2. August 2020, 21:37

Warum Zweifel. Er funktioniert ja nicht. Ich hatte schon zwei neue 4x4 und bei beiden hat die Kette mit dem hydraulischen Spanner nach einigen tausend Kilometern beim Starten gerasselt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1076
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon fiorino » 3. August 2020, 04:41

Nun, der hydraulische Kettenspanner ist eigentlich bekömmlicher für die Steuerkette, da die einreihigen Ketten empfindlich auf falsche Spannung reagieren - das gilt für "zu viel" genauso wie für "zu wenig". Deswegen ist der mechanischen Spanner im Prinzip die schlechtere Wahl, denn da gibt es nur eine Richtung zum spannen, nämlich "stärker".

Dadurch das die hydraulischen Spanner jedoch dazu neigen aus bestimmten Gründen zu langsam den erforderlichen Druck aufzubauen kommt es dann zum bekannten "Rasseln" - das zu absolutem Gift für die Steuerkette und das drumherum werden kann, da ist dann der Umstand das der mechanische Spanner nur in eine Richtung spannt auf Dauer das kleinere "Übel"
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1129
Registriert: 8. August 2015, 07:29

Re: Niva nun wieder Lada

Beitragvon I-T » 5. August 2020, 16:08

Hipster hat geschrieben:Warum Zweifel. Er funktioniert ja nicht. Ich hatte schon zwei neue 4x4 und bei beiden hat die Kette mit dem hydraulischen Spanner nach einigen tausend Kilometern beim Starten gerasselt.


Spontan fällt mir gerade kein Fahrzeug ein wo die Kette nach dem Start nicht rasselt.
Entscheidend ist wie lange und intensiv das ist.

Kann es evtl. auch sein das der Niva Motor empfindlicher ist als andere was das betrifft?
In meinem Micra rasselt die Kette seit 14 Jahren (trotz Rep) und zwar mehr als es sein sollte, ohne das es Probleme gibt.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 217
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Nächste

Zurück zu Filme in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast