Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 21. Juni 2020, 20:03

Im Wiki sind folgende Angaben zu den Radlagern gemacht:

2x 21210-2403080 Radlager hinten:
2x 21230-2403084 Schrumpfring (für mit ABS)
2x 21210-2401065 Gummiring
1x 21100-2301034 Siri rechts
1x 21100-2301035 Siri links

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob die Ersatzteilnummern auch noch für die aktuellen Modelle (in meinem Fall 2018) gültig sind.
Kann das jemand bestätigen dass die noch gültig sind?


Grüße
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon AET » 22. Juni 2020, 08:30

Das ist soweit immer noch korrekt.

Allerdings stimmt da generell etwas nicht:

2x 21230-2403084 Schrumpfring (für mit ABS)


ist falsch.

2123-2403084-00 ist Schrumpfring ab BJ 2004
2123-2403084-10 ist der Schrumpfring mit ABS

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1025
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 22. Juni 2020, 08:56

Vielen Dank für den Service Rainer!

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon michaniva » 22. Juni 2020, 09:03

Im Notfall passen auch beide Schrumpfringe, beim ABS Fahrzeug natürlich nur mit Funktionsstörung des ABS

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 747
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon AET » 22. Juni 2020, 14:07

Noch eine kleine Anmerkung:

Pilz hat geschrieben:2x 21210-2401065 Gummiring


Die sind ab Werk nur bis ca. 2012 verbaut.
Danach wurde die entsprechende Nut im Achskörper einfach mit Silikon verschmiert.
Wenn man diese Silikonfuge raus kratzt, kann man den 0-Ring allerdings auch wieder einsetzen.
Oder man schmiert eben wieder Silikon rein und lässt den Ring weg. :roll:
Ich hab bisher noch keine Info, dass das eine oder andere besser ist. omm

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1025
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 22. Juni 2020, 15:37

Danke Micha, danke Rainer
Ich werde mir das mit den O-Ringen mal ansehen und diese Infos mit ins Wiki aufnehmen.
Aus welchem Material die O-Ringe sind weisst du nicht zufälligerweise?

Grüße
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 22. Juni 2020, 18:13

AET hat geschrieben:Ich hab bisher noch keine Info, dass das eine oder andere besser ist.

Ich kann dir sagen, daß Silikon deutlich besser abdichtet.
Ich mache das schon "immer" so, daß ich den Ring nicht wieder einsetze...die Ankerplatte schön (beidseitig :idea: ) mit HT-Silikon einstreichen...keine festgegammelten Radlager mehr. omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16215
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 26. Juni 2020, 15:35

Da ich nach Ausbau der Halbachse weder einen O-Ring noch irgendwelche Dichtmasse finden konnte, habe ich eine Frage zum Verständnis.

Ist das die Nut im Achskörper wo der O-Ring normalerweise sitzt? Ansonsten kann ich nämlich keine andere Nut finden.

20200626_162218.jpg
20200626_162218.jpg (141.32 KiB) 299-mal betrachtet


Grüße
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon AET » 26. Juni 2020, 16:22

Pilz hat geschrieben:Ist das die Nut im Achskörper wo der O-Ring normalerweise sitzt? Ansonsten kann ich nämlich keine andere Nut finden.

20200626_162218.jpg


Grüße
Stefan


Jup,
genau da.

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1025
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 26. Juni 2020, 16:51

Also ich kenne nur den dünnen Ring zwischen Ankerplatte und Achsflansch. Der ist mMn unnütz und deswegen montiere ich die Ankerplatte mit HT-Silikon auf dem Flansch.

Warum an den roten Pfeilen noch ein O-Ring sein sollte? Keine Ahnung...wie gesagt ...hat sich mir auch noch nicht persönlich vorgestellt.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16215
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon AET » 27. Juni 2020, 08:38

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Also ich kenne nur den dünnen Ring zwischen Ankerplatte und Achsflansch.


Also der ist mir neu (zumindest offiziell). --- .,.m.

Warum an den roten Pfeilen noch ein O-Ring sein sollte? Keine Ahnung...wie gesagt ...hat sich mir auch noch nicht persönlich vorgestellt.


Genau da sitzt aber ab Werk einer.
Und genau da hab ich den in meiner Ausbildung mehrfach raus gepopelt und wieder eingesetzt.

Nach meinem Verständnis kann der da eigentlich nur sitzen, um die Achse gegen Wassereinbruch an den Radlagerflanken abzudichten.

Allerdings hat er einige Jahre später bei ein paar Fahrzeugen auch genau wie von dir beschrieben gesessen.
Ich hab das damals einfach auf zu viel Vodka in der Ausbildungsmontagestraße zurück geführt. pl,,
An der Stelle ist er wirklich vollkommen unsinnig. k..

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1025
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 27. Juni 2020, 09:06

Zwischen Ankerplatte und Flansch sehe ich auch keinen Sinn.
Was mich irritiert ist, dass dieser O-Ring auch in keinen Schnittzeichnungen zu finden ist und auch in der Reparaturanleitung nicht erwähnt wird.
Wenn man sich die Explosionszeichnung in der Ersatzteilliste aber genau ansieht, kann er nur in dieser Nut sitzen.

Dass bei mir auch kein Dichtmittel zu finden war, kann auch daran liegen dass die Achse auf der Karpatentour auseinandergebaut war. Bei der Schrauberaktion habe ich auch nicht drauf geachtet welche Arbeiten dort durchgeführt wurden.

Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 27. Juni 2020, 17:33

Nachtrag:
Auf der linken Seite war diese Nut im Achskörper nicht so ausgeprägt vorhanden, was zur Folge hatte dass der O-Ring auch mit viel Willen nicht passte. HT-Silikon hat es an der Stelle jetzt gerichtet. Ausserdem habe ich auch noch zwischen dem Ölabweiser und dem Aussenring des Lagers Silikon aufgetragen damit sich erst gar kein Wasser am Radlager vorbeimogeln kann.

20200627_160552.jpg
20200627_160552.jpg (127.68 KiB) 179-mal betrachtet


20200627_161115.jpg
20200627_161115.jpg (123.88 KiB) 179-mal betrachtet


Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Maikel » 27. Juni 2020, 19:22

Dank Dir für die aufschlussreichen Bilder.

Was hatte ich mich seinerzeit mit dem Dichtring abgemüht, pl,,
ohne letztendlich zu wissen, ob es wirklich dicht geworden ist.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1095
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Radlager hinten, aktuellere Modelle?

Beitragvon Pilz » 27. Juni 2020, 19:56

Bitte, gerne Maikel.

Irgend etwas sollte man auf jeden Fall machen damit´s dicht wird.
Da ich mit dem Wagen schon öfters "tauchen" war, hatte sich wegen der fehlenden Dichtung hinter dem Lager schon ein Feuchtbiotop gebildet.
Der Schrumpfring sah reichlich übel aus.

20200627_203917.jpg
20200627_203917.jpg (135 KiB) 154-mal betrachtet


Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 742
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven


Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron