Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderator: gcniva

Beitragvon tajik-polo » 5. Dezember 2013, 17:42

Perfekt - das is es! Danke!
tajik-polo
 

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Sebastian / endurofant » 3. Februar 2014, 22:24

Ich hole das Thema nochmal aus der Versenkung. Es ging hier ja auch um sich selbstständig lösende Schrumpfringe, was ich gleich gar nicht glauben konnte, weil selbst nie erlebt.

Vorhin habe ich mich mit Steckachsen beschäftigen müssen weil nichts brauchbares mehr rum liegt. Dachte ich mir eine massive Konstruktion und der Schrumpfring lässt sich vielleicht zerstörungsfrei demontieren. Das Ergebniss würde man bei uns als "kannste knicken-is nicht" ausformulieren.

DSCF1607.JPG
DSCF1607.JPG (100.03 KiB) 1362-mal betrachtet


Das Trennmesser ist von der gröberen Sorte und auch der Abzieher gegenüber ist nicht aus dem Westfalia-Katalog. Die Kraft mit einer Halbzollratsche reicht nicht. Weder um den Schrumpfring zu bewegen noch irgendwie Bruch zu fabrizieren. Auch mit deutlich erhitztem Schrumpfring tut sich nichts. Dabei ist das Lager und somit der Ring garantiert nicht der erste da bin ich mir sicher.

Sind wohl die "alten" Ringe der Sparversion vorzuziehen.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon wLADAmir » 4. Februar 2014, 05:13

Sehr beruhigend - DAnke!
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon powdersnow » 4. Februar 2014, 10:29

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Sind wohl die "alten" Ringe der Sparversion vorzuziehen.

entscheident das ich meinen Schrumpfring verloren hatte war wohl eine falsche Temperatur beim Aufschrumpfen...

Danke fürs Testen Sebastian!

Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon powdersnow » 19. Februar 2014, 15:19

t-34 hat geschrieben:wer hat die den aufgeschrumpft

weiß ich nicht mehr sicher. Entweder ich mit einem Freund zusammen oder es war wo in der Ukraine.
In jeden Fall ohne Ofen, sondern mit Bunzenbrenner.
Heute wieder einen Schrumpfring (die billige kleinere Sparversion) augeschrumpft. Vorher vermessen, kaum Übermaß, wirklich viel kann der nicht halten. Egal, war nur zum Versuchzweck.

Klappt es nicht kann ich noch immer auf die originale Lösung mit Schrumpfringe zurück kommen. Unversucht möchte ich es aber nicht lassen. ,,..
Hab mit einigen vom Fach gesprochen und es lief stets auf zwei Lösungen hinaus die meine Wünsche erfüllen können. (Die Schweißpunkte zur zusätzlichen Sicherung wollte keiner gut heißen)

Optimal wäre für mich wenn ein Wechsel der Radlager auch unterwegs ohne viel Werkzeug halbwegs einfach funktioniert.
Lösung 1: Im Bereich wo der Schrumpfring sitzt ein Feingewinde aufdrehen. Das Lager wird dann mit einer Druckscheibe und entsprechender Mutter samt Gegenmutter fixiert. Eine schöne saubere Lösung ohne viel Materailschwächung und relativ große Fläche, gut für nicht zu viel Spannung im Bauteil. EWird bei vielen PKW so gemacht. Nachteil, für mich gerade zu teuer.
Lösung2: Druckplatte fürs Lager mit ca. 6mm Stärke, dahinter Seegerring. Verstärkte Ausführung, Nut auf Passung ausgedreht, wichtig da einzige Lagesicherung der Lager. Günstige Lösung, Nachteil relativ kleine Druckfläche Seegerring/ Halbachse, somit zusätzliche Spannungen im Bauteil.
Lösung 2 werde ich nun ausprobieren.
Werde natürlich berichten, und sobald vorhanden die Maße vom Seegerring und der Nut herschreiben.


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Sebastian / endurofant » 19. Februar 2014, 21:20

Die Temperatur wird der ausschlaggebende Punkt sein. Gegen die Bunsenbremmermethode fällt mir kein Argument ein, man kann ja schön gleichmäßig die Flamme führen. Der Ring braucht anfangs eine Weile um auf Temperatur zu kommen, wird dann aber ziemlich schnell zu heiß. Er wird bei erwärmen etwas dunkler aber wenn es sich verfärbt ist er wohl nicht mehr zu gebrauchen. Sieht man ihn schon dunkelrot glühen, wie auf diversen Youtube-Filmchen, ist er beiweitem zu heiß.
Zum Ende hin immer wieder Themp. messen und nur knapp über 300°C gehen. Da er auch sehr schnell wieder abkühlt hat man nur wenige Sek. Zeit um ihn an Ort und Stelle zu bringen.

Was spricht nun eigentlich gegen die, hier vor einiger Zeit favorisierten, Schweißpunkte?
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon knaut » 19. Februar 2014, 22:05

powdersnow hat geschrieben:Werde natürlich berichten, und sobald vorhanden die Maße vom Seegerring und der Nut herschreiben.


Sicherungsringe sind genormt, guck dir dazu mal DIN 471 an.

Netten Gruss
Lada Niva MPI EURO 4, Bj. 2007
knaut
 
Beiträge: 136
Registriert: 23. September 2012, 19:13
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon powdersnow » 19. Februar 2014, 23:50

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Die Temperatur wird der ausschlaggebende Punkt sein.

Glaub ich auch. Ist aber auch sehr schwer genau zu treffen. heute war es wieder etwas zu heiß, nach dem sich lange nix getan hatte... :|

Sebastian / endurofant hat geschrieben:Was spricht nun eigentlich gegen die, hier vor einiger Zeit favorisierten, Schweißpunkte?

Meine jetzigen halbachsen haben bereits drei mal Scweißpunkte bekommen. Sie halten auch noch immer, aber durch das geflexe, schweißen sehen sie nun schon etwas mitgenommen aus. Für längere Nutzung mit viel Betrieb ist das nix, oder man tauscht alle paar Jahre die Halbachsen aus.

Für mich spricht vor allem die Einfachkeit eines Lagertausches mit Sicherungsring dafür es zu probieren.

knaut hat geschrieben:Sicherungsringe sind genormt, guck dir dazu mal DIN 471 an.

Danke


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon powdersnow » 20. Februar 2014, 00:13

Hab jetzt nach gesehen, laut Norm haben die Ringe in der Größe bei verstärkter Ausführung eine dicke (breite) von 2,5mm. Das ist ja schon was ,,..
Werd dafür sicher eine größere Zange brauchen, mit meiner jetzigen Knipex werd ich da nix reissen...

Bild

Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8739
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Defence » 21. Februar 2014, 15:44

.
Zuletzt geändert von Defence am 5. März 2014, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Sebastian / endurofant » 21. Februar 2014, 16:38

Defence hat geschrieben:Dann die Lager auf 120 erwärmt und aufgepresst > Druck nicht messbar, sind fast draufgefallen.
Die Lager gehen doch auch kalt drauf. Zumindest hatte ich noch nie den Fall das ein Lager nicht ohne weiteres rauf bzw. runter geht. 120°C für das Lager wäre mir zu warm.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Defence » 21. Februar 2014, 19:59

.
Zuletzt geändert von Defence am 5. März 2014, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Anderle » 21. Februar 2014, 20:28

@Defence
was hast denn da für tolle "Stifte", kannst du mal ne Bezugsquelle nennen?
Anderle
 
Beiträge: 600
Registriert: 2. Dezember 2006, 12:07

Re: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Defence » 21. Februar 2014, 22:03

.
Zuletzt geändert von Defence am 5. März 2014, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

AW: Halbachsen neu Lagern + Ring aufschrumpfen mit Bildern

Beitragvon Defence » 22. Februar 2014, 07:07

.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1554
Registriert: 26. April 2013, 05:46

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: omo und 2 Gäste