Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderator: gcniva

Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 8. Oktober 2015, 15:00

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit fahren sich meine Reifenaußenseiten deutlich stärker ab, als innen.
Vorne rechts stärker als vorne links.
Wagen ist 2.5ch höher gelegt mittels Distanzen unter den Federn, Traggelenkspacer und Gummianschlag gekürzt.
Klar, daß da die Außenkante mehr belastet wird.

Vor einigen Wochen mal zum Achsvermessen. Sturz links 1° 42“ und Sturz rechts 0° 47“.
Nachlauf links 2° 22“ und rechts 2° 5“
Spur li 0° 1“ rechts 0° 22“ gesamt 0°23“

Es geht mir vorallem um den Sturz. Den habe ich vorne links gleich mal korrigiert. Immerhin 6mm an Unterlegscheiben hab ich rausgemacht (das war der rechnerische Wert).
Ich wollte dann nicht gleich wieder zum Vermessen fahren, sondern erstmal gucken, wie sich das ganze beim Fahren verhält.
Alles wunderbar – aber die Reifen nutzen sich immer noch stark auf der Außenkante ab (ich habe nach dem Einstellen gebrauchte und wenig verschlissene HBNA draufgemacht).

Tja, was könnte es NOCH sein ?
Ich denke bei mir: Radlager verschlissen (ist es aber eigentlich nicht), Traggelenke hinüber, Dämpfer müde – dürfte alles nix ausmachen. Ausgeleierte Gelenke sollten doch wg. des Fahrzeuggewichtes eher für Verschleiß an der Innenkante sorgen....

Was mein IHR ?

Danke im Voraus für eure Hilfe

TIMO
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon powdersnow » 8. Oktober 2015, 15:42

Timo hat geschrieben:Immerhin 6mm an Unterlegscheiben hab ich rausgemacht (das war der rechnerische Wert).

Ob das genug war? Im Zweifelsfall auf M- Niva Traggelenk umrüsten, damit lässt es sich besser einstellen (oft sind sonst Null Scheiben noch zu viel).


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8279
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 8. Oktober 2015, 16:14

M-Traggelenke: Werde ich mal verfolgen. Ich kontaktiere Dich dann evtl. per PN zwecks weiterer Infos (nachdem ich das Forum durchforstet habe).
Seltsam ist halt, daß die Werte ja halbwegs stimmen (die 6mm nahm ich ja auch nur vorne links raus - rechts habe ich erstmal gelasen). Wäre es ein leichter verschleiß würde ich es verstehen. Aber die Reifen sind in der Mitte und innen noch wie neu....

@Rolf: 2.3bar
Es war bei den KL7 so (da schob ich es noch auf die Stollen), bei den Blizzak und jetzt bei den HBNA.

timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 14. November 2015, 15:52

Sodele,

heute war nich nochmal zum Vermessen. Der Reifenverschleiss war ja nach dem Nachstellen des Sturzes weiterhin bescheiden....
Die Messwerte sind klasse.

Links: 43` (war 1°42`)
Rchts: 38`(war 47`) - da hab ich ja nix gemacht.

Das ist also ziemlich exakt das, was ich berechnet, und dann an Scheibenr ausgenommen habe.
Mein nächster Schritt (weil immer noch Verschleiss) wäre jetzt auf beiden seiten auf 0° zu gehen.

Oder was würdet IHR vorschlagen ?

Grüßle
timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Beddong » 14. November 2015, 16:29

Hast Du die Spur nach der Sturzeinstellung nachjustiert?

Gruß Andy
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3025
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon stekus » 14. November 2015, 16:31

Da bin ich auch gespannt!
Lada Niva 1.9D '95 (Protrack Stahlgehäuse VA-Diff, Radlager XXL) / Artic cat '11 CRF 800 LTD / Yamaha Venture 700 triple '98 / Barossa AAM170 250cc '04
Hilsen fra Norge!
Benutzeravatar
stekus
 
Beiträge: 2321
Registriert: 2. Juli 2011, 01:29
Wohnort: Tromsø / Norwegen

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 15. November 2015, 19:02

Halloho,

nein, an der Spur hab ich nichts gemacht. Der Ausdruck ist im Auto unten.
Ich guck morgen kurz nach. Ich meine sie hat sich ganz leicht verändert.... eher innerhalb der Messtoleranz.
Isch melde misch !

timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 16. November 2015, 16:11

Schnell die Daten:

Vorher:

Spur links 1`
Spur rechts 22`


Hinterher:

Spur links 20`
Spur rechts 22´

Was sagt Dir das ? Mir nix ;-)

timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Beddong » 16. November 2015, 19:20

Wenn ich richtig gerechnet habe, liegst du mit der Spur etwas drüber. Sollte gesamt 30´ sein, aber dann wäre der Abrieb eher innen höher. Komisch .,,. Und dein Nachlauf ist auch etwas gering, zumindest nach Werksangabe.

Gruß Andy
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3025
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 16. November 2015, 19:30

Alles etwas schwamming.... Was mir bei der ganzen Achsgeschichte nie eingeleuchtet hat war (ist), daß relativ kleine Abweichungen (halbes Grad) eine sichtbare Verschleißänderung haben sollen...

Seis drum: Ich werde jetzt Sturz auf 0° gehen und dann mal sehen.

Grüßle
timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 22. November 2015, 06:42

Sodele,

gestern nochmals geschraubt. Links mussten nochmal 5 Scheibenr aus um auf 0° zu kommen - und genau 5 Scheiben waren auch noch drin.
Rechts LuFi raus und LiMa zur Seite, dann kommt man auch da passabel ran.
4 Scheiben raus.

Jetzt ist erstmal TÜV dran. Melde mich wieder wenn es Neuigkeiten gibt.

Timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 22. November 2015, 08:00

Timo hat geschrieben:gestern nochmals geschraubt. Links mussten nochmal 5 Scheibenr aus um auf 0° zu kommen - und genau 5 Scheiben waren auch noch drin.Rechts LuFi raus und LiMa zur Seite, dann kommt man auch da passabel ran.4 Scheiben raus.

...ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12386
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon IVAN D.S. » 30. November 2015, 12:27

Bin ich auch gespannt hab genau das gleiche Problem !!! ((..
"Lebbe geht weider" / Lada Bj.09-Hunter / Caddy Maxy Bj.09 / Mini JCW Bj.07 / 2 Moppets 1 Roller = Viel zu Viel :-)
IVAN D.S.
 
Beiträge: 3
Registriert: 11. Juni 2012, 22:26
Wohnort: Butzbach

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Defence » 1. Dezember 2015, 11:20

quote="Timo"]

Spur links 20`
Spur rechts 22´

timo[/quote]

Servus, wenn ich mich recht erinnere, ist meist +- 10´ der Toleranzbereich, bei der Spureinstellung .

Damit wärst du 32`über der Toleranz, was sich direkt auf die Reifen auswirkt.
Da du kein - bei deiner Spur hingeschrieben hast, ist es also + = Vorspur
hier sieht man das ganz gut,
http://www.wartburgpeter.de/technik/lenkung/vorspur.jpg
Das bedeutet bei zuviel Vorspur laufen die Reifen außen schneller ab als innen.
Außerdem weist das Fahrzeug einen nervösen Geradeauslauf auf.

Gruß Alex
Lada 21214 Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1451
Registriert: 26. April 2013, 04:46

Re: Reifenverschleiß außen - welche Gründe noch ?

Beitragvon Timo » 1. Dezember 2015, 17:43

Hi Alex,

jawoll ! Protokoll weißt ausdrücklich + und demnach Vorspur aus.
Das werde ich sogleich nach der nächsten Sturzmessung angehen.

Der Geradeauslauf ist übrigens wunderbar - oder ich bin es nicht anders gewöhnt ?!

Es heißt ja, daß Reifen Sturz brauchen um Seitenführungskräft aufzunehmen/zur Verfügung zu stellen.
Da meine jetzt quasi bei 0° stehen sollte das nimmer so gegeben sein - merk ich aber nix von.

Egal - jetzt kommt erstmal TÜV, dann nochmal vermessen und dann Spur.

Gleich ne Frage vorab: Weiß man ungefähr, was eine Verstellung der Spurstangen (in mm oder Gewindegängen) an der Spur ändert ? So ne Hausnummer ?

TIMO
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2833
Registriert: 15. Juni 2008, 07:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Nächste

Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast