längere stoßdämpfer und Polyurethan

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderator: gcniva

Re: längere stoßdämpfer und Polyurethan

Beitragvon abcdeef » 13. Oktober 2017, 07:14

LadaGR hat geschrieben:Ich habe noch vergessen zu sagen, dass die Gummis angepasst werden müssen.
Bei beiden fehlt die Metallhülse in der Mitte und man muss sie noch ein bisschen verschmälern.
Ich habe einfach die Hülsen der Originaldämpfer herausgeschnitten und in die anderen Gummis eingesetzt.

was muss bei den gummis der neuen stossdämpfer verschmälert werden?

ich sehe du hast einen einstellbaren Panhardstab. ist der notwendig durch die erweiterte max. verschränkung (oder höherlegung)?
--------------------------------
Lada Niva 1.7i BJ. 2007
abcdeef
 
Beiträge: 64
Registriert: 10. April 2016, 16:42

Re: längere stoßdämpfer und Polyurethan

Beitragvon LadaGR » 23. Oktober 2017, 12:21

Nur an beiden Enden ein bisschen abschneiden weil sie zu breit sind.
Ja Panhard ist einstellbar, damit die Achse wieder mittig steht durch die Höherlegung.

Besser wäre aber anscheinend das was Gustl hier gemacht hat:

viewtopic.php?f=23&t=16272&start=330

Grüsse
Lada 4x4 "M" Bj 2011 "grün"
-Raid 3 Lenkrad
-Dachgepäckträger lang
-CB-Funk
-Bilstein B6 Offroad
Benutzeravatar
LadaGR
 
Beiträge: 335
Registriert: 15. Oktober 2015, 13:50
Wohnort: Fideris CH

Re: längere stoßdämpfer und Polyurethan

Beitragvon abcdeef » 2. November 2017, 13:36

woher kann man diesen einstellbaren Panhardstab beziehen? Für andere Automodelle finde ich viele Angebote.
Selber bauen könnte ich mir auch vorstellen (Gewindestange mit Muttern einschweißen). Der TÜVler sieht das aber bestimmt nicht gerne, oder?

Was mir beim Wechsel auffiel: die Fahrerseite ist ca. 1cm höher als die Beifahrerseite. Das Rad auf der Beifahrerseite ist auch dichter an der Seitenwand der Karosserie als das Rad der Fahrerseite -> als ob der Panhardstab zu lang wäre (was nach der Höherlegung eigentlich keinen Sinn macht).
--------------------------------
Lada Niva 1.7i BJ. 2007
abcdeef
 
Beiträge: 64
Registriert: 10. April 2016, 16:42

Vorherige

Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast