Wartungsintervalle

Pflege innen , aussen , unten
Öle , Fette...

Moderator: gcniva

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. Februar 2019, 08:17

woiffi hat geschrieben:und das wäre welcher??

Das http://www.ladawiki.de/index.php/Spezial:Alle_Seiten (oben rechts) gibt Auskunft und auch die Suchfunktion. :wink:

.v. Hier, für Dich, der kurze Weg:
http://www.ladawiki.de/index.php/%C3%96lfilter
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15430
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon woiffi » 6. Februar 2019, 08:42

Ja danke! Die Empfehlung hab ich schon mal gesehen und sie gilt für Motoren mit Hydrostößel.
MPI-Motoren (z.B.: Typ 21214) haben auf jeden Fall Hydrostößel, oder??
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon BabuschkasEnkel » 6. Februar 2019, 09:57

woiffi hat geschrieben:
Ja, also "Spülöl" in dem Sinne wie es in der Reparaturanleitung beschrieben ist, halte ich auch für völlig überflüssig. Danach müsste man erst das alte Öl rausmachen, dann Spülöl rein bis zur Minimummarke, Motor laufen lassen und durchspülen und dann Spülöl wieder raus und neues Motoröl rein - werde ich sicher nicht machen.

Aber zum alten Öl, bevor man es ablässt, so ein Spül-Additiv reinkippen und Motor damit 10 Min laufen lassen kann ja wohl auch nicht schaden, oder? So ein Additiv kostet jzt kein Vermögen...


Ich würde schon ein "Spülöl" verwenden und zwar einfach das Betriebsmotoröl einwechseln, kurze Zeit den Motor nutzen und schon nach 100km oder sogar weniger das Öl wieder wechseln. das Ganze evtl noch einmal wiederholen, je nach dem wie die Soße aussieht, die da rauskommt. Das kostet vllt etwas mehr als das Additivfläschen, hat aber keine Nebenwirkungen für den Motor.
Ich habe so schon den Motor von meinem Bulli (Diesel) gereinigt, bei dem im kalten Zustand das Öl gar nicht recht aus der Ölwanne wollte. Unter dem Ventildeckel war eine mehr oder weniger konturlose Pampe, diese ist jetzt komplett weg und das silberne Alu ist wieder zu sehen.
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 355
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon peregrino » 6. Februar 2019, 11:07

woiffi hat geschrieben:
peregrino hat geschrieben:Und was ist mit dem Filter???
Wenn man „reinigt“ sollte auch ein neuer Filter rein.


Ja. Der Filter gehört natürlich auch dazu. Der wird sowieso bei jedem Ölwechsel mitgewechselt.
Hab ich jzt gar nicht extra erwähnt, da es für mich selbstverständlich ist.

Ich meinte: altes Öl und vollen Ölfilter raus! Was du möchtest einfüllen,einfachen Filter rein...
nach dem ablassen OC606 rein Öl rein.
Gedanken über Wartungsintervalle??`? Kommt alles von alleine dir zugeflogen. omm
Hab erst mal nen Niva ,lerne ihn kennen...!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1663
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. Februar 2019, 11:15

woiffi hat geschrieben: Die Empfehlung hab ich schon mal gesehen und sie gilt für Motoren mit Hydrostößel.

Diese Motoren brauchen den OC606 dringend.
Aber der tuts in allen Lada-Motoren :idea:

Auch im 4 Liter V6 Explorer(bekannt für Steuerkettentheater), im 4 Liter R6 Jeep , im 2 Liter Mondeo usw... bei Mazda, bei Chrysler usw..... .v.

vernünftiger Öldruck hat noch keinem geschadet omm

woiffi hat geschrieben:MPI-Motoren (z.B.: Typ 21214) haben auf jeden Fall Hydrostößel, oder??

Ja...und hydr. Kettenspanner (für den der OC 606 noch viel wichtiger ist)
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15430
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon fiorino » 6. Februar 2019, 19:21

Zum Thema Reinigungsadditiv:
Ich benutze jeden 2. Ölwechsel eine halbe Dose "Pro-Tec Engineflush" ob sinnvoll oder nicht... Was ich sehe: Das frische Öl bleibt länger "Honigfarben" - schön fürs Auge, und gut fürs Schraubergewissen - das macht mich glücklich omm

Bei den OC606 hatte ich mal einen bei dem die Rücklaufsperre nicht funktionierte (wichtig für Hydros und Kettenspanner)... auch hier ist kritische Herangehensweise besser als blindes Vertrauen :? Trotz allem kommt nichts anderes die rein .v.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 910
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon Beddong » 6. Februar 2019, 19:30

Einfach den Rechten Fuß ab und an mal etwas schwerer machen, dann glänzt der Motor von innen und alles Spülen erübrigt sich.

75000km was willste da spülen?

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5000
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon fiorino » 6. Februar 2019, 20:39

Hast ja Recht :roll:
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 910
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon Olitschka » 9. Februar 2019, 11:02

So einen Reiniger benutze ich nur, wenn ich mal einen Motor mit viel Ablagerungen in die Finger bekomme.
Ansonsten eben mal gasgeben und alle 10.000 Öl wechseln.
Mein Öl wird nie so richtig schwarz :wink:
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1513
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon peregrino » 5. September 2019, 03:54

:idea:
Nach 8 tsd. km werde ich wie beim letzten mal schon Motorölwechsel durchführen. Kein „ Glanz“ mehr im Öl,bei 7 tsd. war noch etwas.
Ich denke das ist gut so. In der Betriebsanleitung von meinem Honda Concerto stand z.B.: Ölwechsel bei 10 tsd.km. Im Taxibetrieb oder Hängerbetrieb alle 5tsd.
Der Taiga ist fast täglich auf der Straße und Hängerbetrueb habe ich auch oft genug.Und dann noch Gelände!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1663
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon MichaEW » 5. September 2019, 19:19

N'abend...
Bei 8-10000 km Öl wechseln? Och ,da bin ich entspannter ...

Bei meinem damaligen Terrano stand was von 7500 km...wär damals alle vier Wochen gewesen o--.
Die heutigen Öle kann man bestimmt auch nicht mit denen von vor 25 Jahren vergleichen.
Aber jeder so,wie er möchte.
Öl wird immer ne Glaubensfrage sein... omm
Gruß
Micha

Lada 4x4 M1, Rockslider von MaD
Dunkelgrün
mit ABS und Gurtgebimmel

EZ 01/15
MichaEW
 
Beiträge: 380
Registriert: 16. November 2012, 20:53
Wohnort: Eberswalde

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon I-T » 6. September 2019, 11:55

Es gibt schon andere Öle als damals.
Und durchaus welche die man als "besser" bezeichnen könnte.

Allerdings gibt der Motor bzw. der Ölkreislauf insgesamt den Takt zum Wechsel vor.
Sprich: Aus einem Käfer wird auch mit einem 5W-30 LongLife kein Fahrzeug das man so 30.000 KM fahren sollte ohne Öl zu wechseln.
(MMn sollte man kein Auto so betreiben aber das ist wieder was anderes.)
Evtl. löst die aktuelle Suppe bei so einem Motor gleich mal die Dichtungen auf.

Das doofe bei Motoröl ist das man als Endverbraucher die Auswirkungen gar nicht testen kann sondern sich auf Aussagen anderer verlassen muss (oder sollte).
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 188
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon benschy » 15. September 2019, 15:03

Ich habe einen pensionierten Mechaniker kennen gelernt der immer Opel Frontera fuhr. Der schwörte auf Diesel zum reinigen der Hydros! Hat immer Öl abgelassen, dann Diesel eingefüllt und mit Standgas 1/4 Stunde laufen lassen.
Wie sich das mit den Dichtungen etc. verhält, keine Ahnung. Er hatte aber auf seinen Fronteras 250000km aufwärts ohne Motorschaden. Wurde anscheinend in einem KFZ-Betrieb schon so gemacht.
Lada NIVA, BJ 2011-2012, MIT ABS
Fahrwerk Original
benschy
 
Beiträge: 36
Registriert: 23. Juli 2016, 12:11

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon DeutzDavid » 17. November 2019, 18:11

Heute sind die Öle so gut, da kannste auch alle 15.000km wechseln

Gilt aber nur wenn du kaum Kurzstrecke fährst
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1226
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Vorherige

Zurück zu Wartung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste