Ölwechselintervall mit MathyM

Pflege innen , aussen , unten
Öle , Fette...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon HarryL » 27. Oktober 2020, 17:38

Eine kleine Frage, weil ich per Suchfunktion nix gefunden hab.

Hab heuer im Frühjahr nen Motorölwechsel mit Zugabe von MathyM gemacht. Seither ca. 8000 km gelaufen und das Öl ist am Messstab immer noch so klar wie am ersten Tag. Auch unter dem Ventildeckel keine Spur von Ruß, Ölschlamm und der dergleichen. Alles blitzeblank. Gut, der Motor hat jetzt auch erst 32000 km auf der Uhr. Nun meine Frage an die MathyM-Nutzer, da es ja heisst, mit MathyM kann man die Wechselintervalle verlängern: Wie viele Km lasst ihr das Öl drin? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei so klarem Öl nun auch der Filter schon zwingend gewechselt werden muss. Hab den Mahle OC606 drin. Das Auto wird auch nicht getreten und läuft überwiegend auf Langstrecke.
Meine Überlegung wäre, das Öl samt Filter und Mathy jährlich zu ersetzen, was dann etwa einer Laufleistung von 15-17TKM entspräche.

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Gruß, Harry
Urban 2131, deutsches Modell, EZ 12/2018, beige-metallic
HarryL
 
Beiträge: 103
Registriert: 8. Februar 2020, 16:18
Wohnort: Im Landkreis Mühldorf am Inn

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon Maikel » 27. Oktober 2020, 18:21

Motoröl alle (volle) 10.000km
wechseln.
Gutes Markenöl ( zb. Mannol- Defender 10W-40) ohne MathyM, und alles bleibt gut und sauber.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

&

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1183
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon HarryL » 27. Oktober 2020, 18:31

Maikel hat geschrieben:Motoröl alle (volle) 10.000km
wechseln.
Gutes Markenöl ( zb. Mannol- Defender 10W-40) ohne MathyM, und alles bleibt gut und sauber.


Hast natürlich absolut Recht! Aber die Frage dreht sich ja ausdrücklich um Motoröl MIT Mathy.
Motoröl ohne Mathy wurde ja schon zur genüge diskutiert im Forum.

Gruß, Harry
Urban 2131, deutsches Modell, EZ 12/2018, beige-metallic
HarryL
 
Beiträge: 103
Registriert: 8. Februar 2020, 16:18
Wohnort: Im Landkreis Mühldorf am Inn

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon STEVO » 27. Oktober 2020, 18:35

Maikel hat geschrieben:Motoröl alle (volle) 10.000km
wechseln.
Gutes Markenöl ( zb. Mannol- Defender 10W-40) ohne MathyM, und alles bleibt gut und sauber.

Das sehe ich auch so,
An meiner Signatur sieht man wo meine Fahrzeuge gewartet werden,
und die Herrschaften bestätigen mir das auch.
Regelmäßiger Ölwechsel mit gutem Öl und alles läuft!!
Keine Zusätze erforderlich !!
Beste Grüße
STEVO
NIVA BJ 2014,Vom V Jens gefettet,von Marco und Rene gewartet,Silikonkühlwasserschläuche,Sportlenkrad mit Wolgaschiffchen,
Rockslider vom Offroad Hofi,Lüftersteuerung vom Beddong Andy,Steuergerät von tonnky(Daniel Vehlow,lada-tuning.de) optimiert,
Hutze und C-Säulen Abdeckungen von Frickas,script- on Getriebeölwanne,Ungarngummis,Gepulverte ORIGINALFELGEN ! KEINE Dotz !!!!!
.Zuschaltbares Tagfahrlicht _..,

VESTA Cross SW Luxus BJ 2020,Vom V Jens gefettet,von Marco und Rene gewartet,
Sportluftfiltergehäuse,Steuergerät von tonnky(Daniel Vehlow,lada-tuning.de)optimiert.
STEVO
 
Beiträge: 429
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon HarryL » 27. Oktober 2020, 18:47

Ok ok, ich konkretisiere mein Anliegen nochmal:

Ich bitte diejenigen unter Euch, die selber MathyM im Motoröl fahren, um Infos, wie ihr das handhabt.

Soll ja nicht wieder ein grundsätzlicher Thread werden, ob Ölzusätze sinnvoll oder nötig sind, oder eben nicht....

Gruß, Harry
Urban 2131, deutsches Modell, EZ 12/2018, beige-metallic
HarryL
 
Beiträge: 103
Registriert: 8. Februar 2020, 16:18
Wohnort: Im Landkreis Mühldorf am Inn

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon christian@lada-ig.de » 27. Oktober 2020, 18:52

HarryL hat geschrieben:Meine Überlegung wäre, das Öl samt Filter und Mathy jährlich zu ersetzen, was dann etwa einer Laufleistung von 15-17TKM entspräche.

Das ist mit Mathy M problemlos machbar.
HarryL hat geschrieben:Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Leider kann ich hierbei nicht weiterhelfen, da ich versuche Meinungen zu vermeiden und wenn schon nicht durch Wissen, so doch wenigstens durch ausreichend eigene Erfahrung zu ersetzen omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16674
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon STEVO » 27. Oktober 2020, 18:53

HarryL hat geschrieben:Ok ok, ich konkretisiere mein Anliegen nochmal:

Ich bitte diejenigen unter Euch, die selber MathyM im Motoröl fahren, um Infos, wie ihr das handhabt.

Soll ja nicht wieder ein grundsätzlicher Thread werden, ob Ölzusätze sinnvoll oder nötig sind, oder eben nicht....

Gruß, Harry

Sorry Harry,
da habe ich schneller geantwortet als gelesen.
pl,,
Beste Grüße
STEVO
NIVA BJ 2014,Vom V Jens gefettet,von Marco und Rene gewartet,Silikonkühlwasserschläuche,Sportlenkrad mit Wolgaschiffchen,
Rockslider vom Offroad Hofi,Lüftersteuerung vom Beddong Andy,Steuergerät von tonnky(Daniel Vehlow,lada-tuning.de) optimiert,
Hutze und C-Säulen Abdeckungen von Frickas,script- on Getriebeölwanne,Ungarngummis,Gepulverte ORIGINALFELGEN ! KEINE Dotz !!!!!
.Zuschaltbares Tagfahrlicht _..,

VESTA Cross SW Luxus BJ 2020,Vom V Jens gefettet,von Marco und Rene gewartet,
Sportluftfiltergehäuse,Steuergerät von tonnky(Daniel Vehlow,lada-tuning.de)optimiert.
STEVO
 
Beiträge: 429
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon HarryL » 27. Oktober 2020, 19:03

@Christian:
Danke für Deine Meinung, die Du Dir aufgrund Wissen und Erfahrung gebildet hast! .,. .,. .,.
Urban 2131, deutsches Modell, EZ 12/2018, beige-metallic
HarryL
 
Beiträge: 103
Registriert: 8. Februar 2020, 16:18
Wohnort: Im Landkreis Mühldorf am Inn

Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon Hipster » 27. Oktober 2020, 20:50

Es gibt beim Niva keinen Grund irgendein Intervall zu strecken, dafür ist die Wartung viel zu einfach und billig.
Auch die restlichen Öle tausche ich alle 20Tkm, obwohl Lada 30Tkm vorschreibt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1224
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon HarryL » 27. Oktober 2020, 22:10

Es geht mir weder ums Geld noch um die Arbeit. Nur um den Sinn oder Unsinn, ein hochwertiges Öl, das noch glasklar und optisch wie neu ist, zu entsorgen. Wie gesagt, mich würden vor allem Beiträge von Leuten interessieren, die MathyM schon länger nutzen und etwas zu der angepriesenen Verlängerung der Wechselintervalle sagen können.
Urban 2131, deutsches Modell, EZ 12/2018, beige-metallic
HarryL
 
Beiträge: 103
Registriert: 8. Februar 2020, 16:18
Wohnort: Im Landkreis Mühldorf am Inn

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon fiorino » 27. Oktober 2020, 22:20

HarryL hat geschrieben:Ok ok, ich konkretisiere mein Anliegen nochmal:

Ich bitte diejenigen unter Euch, die selber MathyM im Motoröl fahren, um Infos, wie ihr das handhabt.

Soll ja nicht wieder ein grundsätzlicher Thread werden, ob Ölzusätze sinnvoll oder nötig sind, oder eben nicht....

Gruß, Harry


Ich werfe mal -als Erweiterung der Frage von Harry die Frage von 10.000 auf 15.000km egal ob mit oder ohne Zusatz- die Frage nach der "Wartungstreue" in den Ländern in denen der Wagen üblicherweise in größerer Stückzahl vertreten ist in den Raum? Wird da nach max. 10500km gewechselt? Gibts da Erfahrungen dazu im Forum?
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon schisser » 28. Oktober 2020, 11:53

Moin,
in der "Eisenarsch"-Abteilung (Motorradfahrer mit extremen Kmleistungen) gibs Leute die wechseln das Öl nach Farbe. Vieleicht kein schlechter Ansatz. Die Belastung des Öls ergibt sich ja nicht nur aus den Km, sondern durch Wassereintrag durch Kaltstart, Fahrprofiel, Kurzstrecke,....
Weil ich´s sonst vergesse: Gruß an alle!
Lada Niva, schmutzig weiss Bj 2007
Lada Niva, grün, Bj 2005
GAZ 69 Bj 1957
schisser
 
Beiträge: 272
Registriert: 18. Dezember 2015, 12:37

Re: Ölwechselintervall mit MathyM

Beitragvon michaniva » 28. Oktober 2020, 19:47

fiorino hat geschrieben:Ich werfe mal -als Erweiterung der Frage von Harry die Frage von 10.000 auf 15.000km egal ob mit oder ohne Zusatz- die Frage nach der "Wartungstreue" in den Ländern in denen der Wagen üblicherweise in größerer Stückzahl vertreten ist in den Raum? Wird da nach max. 10500km gewechselt? Gibts da Erfahrungen dazu im Forum?


Ich kenne nur eine Person aus Toljatti, die haben einen Kalina, einen Priora und einen Chevy Niva in der Familie. Alle 3 Fahrzeuge bekommen immer die vom Werk vorgeschriebene Wartung, selbst der Priora mit nur ca. 2500km Jahresfahrleistung ( eine Haftpflichtversicherung wird für den aber eingespart, die Strafe dafür beträgt nur 500 Rubel). Ein großes Problem ist in Russland ähnlich wir hier, eine Werkstatt zu finden die ordentlich und engagiert arbeitet. Wir haben mehr als einmal geschmunzelt bei unserem gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
LADA NIVA IG DEUTSCHLAND e.V. Mitgliedsnummer 014
michaniva
 
Beiträge: 812
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen


Zurück zu Wartung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste