Wartungsintervalle

Pflege innen , aussen , unten
Öle , Fette...

Moderator: gcniva

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon Dan Palme » 2. Februar 2019, 01:49

Hier noch ein Fundstück.
Die Firma Meyle soll Ersatzteile herstellen, die anhand von häufigen Fehlern der Originalteilen, verbessert und neu konstruiert werden.
Die machen auch Lada.

https://www.meyle.com/service-center/online-katalog/
Lada 212140C "M" 2011 (Euro 5)
Benutzeravatar
Dan Palme
 
Beiträge: 245
Registriert: 22. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Leipzig

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon peregrino » 2. Februar 2019, 04:51

Die machen auch Lada.

Jo, Luftfilter!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1576
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon fiorino » 2. Februar 2019, 09:09

BabuschkasEnkel hat geschrieben:Es gibt aber auch mal Fehldeklarationen - in jedem Bereich. Das kann passieren oder bewusste Täuschung sein.


OK - das kann natürlich immer passieren, ich denke aber wenn man nicht grad das 6Eur für 5Liter 10W40 Nonameöl aus der Grabelkisten in Discounter oder Baumarkt kauft ist man tendenziell auf der sicheren Seite das die Spec die drauf steht auch drin ist- wobei natürlich auch Nonameöle durchaus richtig gut sein können.

Dan Palme hat geschrieben:Es soll ja sogar Menschen geben, die behaupten Ölwechsel ist überflüssig.
https://www.youtube.com/watch?v=3G1nmhSZvN0

Öldialyse
https://www.youtube.com/watch?v=mjn57rkMvuM


Ich glaub in den 90ern gabs auch schon mal Versuche mit speziellen Ölfiltern... oder war es das Filtern von benutztem Öl? Wenn die Molekülketten im Öl entsprechend haltbar wären, müsste man nur die feinsten Schwebstoffe herausfiltern... Ach mei ich mach lieber Ölwechsel alle 10000km und gut omm
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 876
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon Dan Palme » 2. Februar 2019, 16:19

peregrino hat geschrieben:Jo, Luftfilter!


die können ja nichts dafür, wenn Lada so gute Teile baut. .,,.

Spaß bei Seite.
Für Niva und Lada allgemein haben die in der Tat nicht sehr viel.
Aber hier gibt's ja auch den ein oder anderen Zweitwagenbesitzer.
Lada 212140C "M" 2011 (Euro 5)
Benutzeravatar
Dan Palme
 
Beiträge: 245
Registriert: 22. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Leipzig

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon woiffi » 5. Februar 2019, 16:13

Nochwas zum Thema Motoröl:
Lt. Reperaturanleitung, soll oder muss der Motor vorm Befüllen mit neuem Öl, mit Spülöl durchgespült werden.

Hat das von euch tatsächlich schon jemand gemacht?
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon peregrino » 5. Februar 2019, 16:33

Ich glaube nicht,vielleicht ganz wenige.Würde mich auch interessieren.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1576
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon De Pälzer » 5. Februar 2019, 19:27

Vielleicht so ein Spüladditiv reinkippen??
Taiga 4x4 Bj `16
€ 6
De Pälzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. September 2017, 21:08

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon christian@lada-ig.de » 5. Februar 2019, 20:26

De Pälzer hat geschrieben: Spüladditiv

Weder noch.
Spülöl ist Unfug
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15246
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon BabuschkasEnkel » 5. Februar 2019, 22:35

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
De Pälzer hat geschrieben: Spüladditiv

Weder noch.
Spülöl ist Unfug

Halte ich auch nichts von.
Vielleicht ein kürzeres Intervall, und dann vor allen Dingen regelmäßig weitermachen.

Additive, Superfilter,... kurbeln nur die Wirtschaft an k..
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 315
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon I-T » 5. Februar 2019, 23:10

Spülen macht ja wenn überhaupt nur Sinn wenn vorher z. B. regelmäßig mit den Intervallen geschlampt wurde.
Etwas, was hier eher selten anzutreffen ist. :wink:

Hab das früher mal bei meinem Mazda genutzt weil der Vorbesitzer (= Rentner und wenig KM) den nicht optimal bewegt hatte.
Die ersten zwei mal kam da eine ordentliche Suppe raus, beim dritten war es völlig ok und wurde danach nie mehr verwendet.
Obs was gebracht hat abseits einer schöneren Ölfärbung und des guten Gefühls? Keine Ahnung.

Hat man das Auto neu und gleich Einfluss drauf würde ich höchstens die Intervalle verkürzen.

Bei den Produkten die es da zu kaufen gibt stellt sich halt die Frage nach Nebenwirkungen.
Sehr kritisch sehe ich die mit denen man noch x Kilometer fährt vor dem Wechsel.

Auf den Schulungen wird natürlich immer erzählt das alles toll ist, aber Motoren sind doch sehr unterschiedlich und letztlich soll was verkauft werden.
Zuletzt geändert von I-T am 5. Februar 2019, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 187
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon woiffi » 6. Februar 2019, 06:44

De Pälzer hat geschrieben:Vielleicht so ein Spüladditiv reinkippen??


christian@lada-ig.de hat geschrieben:Weder noch.
Spülöl ist Unfug


Ja, also "Spülöl" in dem Sinne wie es in der Reparaturanleitung beschrieben ist, halte ich auch für völlig überflüssig. Danach müsste man erst das alte Öl rausmachen, dann Spülöl rein bis zur Minimummarke, Motor laufen lassen und durchspülen und dann Spülöl wieder raus und neues Motoröl rein - werde ich sicher nicht machen.

Aber zum alten Öl, bevor man es ablässt, so ein Spül-Additiv reinkippen und Motor damit 10 Min laufen lassen kann ja wohl auch nicht schaden, oder? So ein Additiv kostet jzt kein Vermögen...
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon peregrino » 6. Februar 2019, 07:06

Und was ist mit dem Filter???
Wenn man „reinigt“ sollte auch ein neuer Filter rein.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1576
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon woiffi » 6. Februar 2019, 07:09

peregrino hat geschrieben:Und was ist mit dem Filter???
Wenn man „reinigt“ sollte auch ein neuer Filter rein.


Ja. Der Filter gehört natürlich auch dazu. Der wird sowieso bei jedem Ölwechsel mitgewechselt.
Hab ich jzt gar nicht extra erwähnt, da es für mich selbstverständlich ist.
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. Februar 2019, 07:51

woiffi hat geschrieben:Aber zum alten Öl, bevor man es ablässt, so ein Spül-Additiv reinkippen und Motor damit 10 Min laufen lassen kann ja wohl auch nicht schaden, oder? So ein Additiv kostet jzt kein Vermögen...

Wenn Du in den Öleinfüllstutzen reinschaust und keine schwarzen Ablagerungen siehst, ist das Reinigungsadditiv ebenfalls Unfug.


Viel wichtiger wäre z.B. den Ventildeckel abzubauen und den Zustand des Kettenberuhigers zu kontrollieren.

Wichtig (nicht nur in diesem Zusammenhang) ist auch die Wahl des besten Ölfilters.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15246
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Wartungsintervalle

Beitragvon woiffi » 6. Februar 2019, 07:58

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Wichtig (nicht nur in diesem Zusammenhang) ist auch die Wahl des besten Ölfilters.


Das ist sicher richtig, und das wäre welcher??
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 67
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

VorherigeNächste

Zurück zu Wartung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast