Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon Defence » 12. Oktober 2017, 19:14

Popcorn ist schon wieder alle,

ich finde das echt wirklich interessant, alles zu lesen, jeder der irgendwo Öl nachfüllt ist sofort der Meinung, ich bin der Chemiker > ganz klar.
Jeder der ein Schweißgerät hat ist sofort Karosseriebaumeister, alles was irgendwo geschrieben wird, wird sofort in Frage gestellt.
Das ist jedenfalls sehr interessant zu lesen, aber gleichzeitig auch schwer zu verstehen. .,.m.

Aufgrund der Tatsache, das ich heute früh mit einem Silberlöffel, die Weisheit förmlich verschlungen habe, bin ich zu einer wirklich seltenen Erkenntnis gekommen.
Wirkt die Kraft immer in dieselbe Rotationsrichtung ist GL4 das beste, was man bekommen kann > bei Zahnrädern.
Muss man jedoch die Kraft etwas um die Ecke leiten, dann sind leider die Molekühlketten zu kurz (schreibt man das so ? der Löffel ist alle)
Dann haut man Mathy rein( ist leider etwas teuer, aber so what), oder einfach GL5.

omm Hauptsache er läuft
Zuletzt geändert von Defence am 12. Oktober 2017, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 21214 Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1426
Registriert: 26. April 2013, 04:46

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon Offroad-Hofi » 12. Oktober 2017, 19:26

Ich hätte besser nicht fragen sollen...

Ich kipp den Spaß einfach rein und gut. Ich kann ja dann bescheid geben wenn die Bude in die Luft geflogen ist weil ich linksdrehende Ölmoleküle an rechtsdrehende Zahnräder gekippt habe.
pl,,
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 542
Registriert: 9. März 2016, 12:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon Beddong » 12. Oktober 2017, 19:30

Recht so, Stefan! Alles andere ist doch nur mutmaßen .v.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 2894
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon schuidinga » 13. Oktober 2017, 04:25

Ein guter Bekannter (auch Taiga Fahrer bis er vor kurzem ausgebrannt ist ) hat eine Autowerkstadt. Das Altöl der Kunden wird dann in sein Auto geschüttet .Wenn es "alt" ist kommt es in seinen LKW und wenn es schon "bröckelt" noch in seinen Traktor .
Gustl hat geschrieben:
Beddong hat geschrieben:Wenniger schwatzen, mehr machen oder in die Politk gehen ;-)
212104 Bj. 2006
2102 Bj 1985
schuidinga
 
Beiträge: 115
Registriert: 7. Februar 2013, 13:50
Wohnort: Bezirk Ried/Innkreis Oberösterreich

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon DE2131 » 13. Oktober 2017, 04:48

Defence hat geschrieben:Popcorn ist schon wieder alle,

ich finde das echt wirklich interessant, alles zu lesen, jeder der irgendwo Öl nachfüllt ist sofort der Meinung, ich bin der Chemiker > ganz klar.
Jeder der ein Schweißgerät hat ist sofort Karosseriebaumeister, alles was irgendwo geschrieben wird, wird sofort in Frage gestellt.
Das ist jedenfalls sehr interessant zu lesen, aber gleichzeitig auch schwer zu verstehen. .,.m.

Aufgrund der Tatsache, das ich heute früh mit einem Silberlöffel, die Weisheit förmlich verschlungen habe, bin ich zu einer wirklich seltenen Erkenntnis gekommen.
Wirkt die Kraft immer in dieselbe Rotationsrichtung ist GL4 das beste, was man bekommen kann > bei Zahnrädern.
Muss man jedoch die Kraft etwas um die Ecke leiten, dann sind leider die Molekühlketten zu kurz (schreibt man das so ? der Löffel ist alle)
Dann haut man Mathy rein( ist leider etwas teuer, aber so what), oder einfach GL5.

omm Hauptsache er läuft

Zustimmung! üiiii
2131 von Dimitri in schwarz, Euro 6 aus Sommer 2017 mit allen Bauänderungen der Mopf .v.
LPG-BRC, AHK, DOTZ und RAID 1-Lenkrad, mit Fluidfilm AS-R geflutet, Spritzbereich Elasconwachs. Bekennender Innenkotflügelverweigerer
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 138
Registriert: 20. August 2017, 17:09

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon powdersnow » 13. Oktober 2017, 07:20

Fanto hat geschrieben:Öltrööts sind immer nett.

.,. .,.
Beddong hat geschrieben:Weniger schwatzen, mehr machen oder in die Politk gehen ;-)

Defence hat geschrieben:Wirkt die Kraft immer in dieselbe Rotationsrichtung ist GL4 das beste, was man bekommen kann > bei Zahnrädern.
Muss man jedoch die Kraft etwas um die Ecke leiten, dann sind leider die Molekühlketten zu kurz (schreibt man das so ? der Löffel ist alle)
Dann haut man Mathy rein( ist leider etwas teuer, aber so what), oder einfach GL5.

So wird das nix mit Politik _..,


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8148
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Ein Öl für alles (Schaltgetriebe, VTG, Diff)

Beitragvon gasoline » 16. Oktober 2017, 14:43

Ich stand neulich auch vor der Wahl. Welches Öl verwende ich für alle Getriebe und Achsen. Ich habe mich mal an den Gewaltschrauber und seinen Beitrag erinnert: viewtopic.php?f=3&t=17734&start=15#p241589 Hier hat er ein Getriebeöl für alles verwandt: Hypoid Getriebeöl 80W-90 API GL5. Das ist jetzt seit einigen Wochen in all meinen Getrieben drin. Erfahrung: Das Schalten ist im kalten Zustand zäher, im warmen Zustand aber exakter mit gefühlt weniger Spiel. Laut Betriebsanleitung gehört ja ein GL5 in alle Getriebe rein mit 75W-90, 80W-90 oder 85W-90.

Vorher war laut Rechnung im Getriebe drin: GL4/5 80W-90. In den restlichen Getrieben: GL 4/5 85W-90. Übrigens war an den 4 magnetischen Ablasschrauben nur minimal Metallabrieb vorhanden.

Mal sehen wie lange es mit dem GL 5 tut ....
taiga "m", pur, bj. 05/2014, dunkelgrün, abs, nochmals alle getriebeöle gewechselt, gesandert+innenkotflügel, -fahrspass durch entschleunigung-
Benutzeravatar
gasoline
 
Beiträge: 150
Registriert: 18. August 2014, 07:28
Wohnort: bei darmstadt

Vorherige

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast