4. Gang springt wieder mal raus

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon drechsler » 6. Dezember 2017, 11:37

Hallo Kollegen,

ich brauche mal eure Meinung. Nachdem wir das Getriebe vor knapp 50Tsd. km und 2 Jahren gegen ein überholtes Getriebe inkl. verstärkten Federn ausgetauscht haben ( viewtopic.php?f=3&t=15545) ist das Ding jetzt schon defekt. Momentan fahre ich halt ohne den 4.Gang. Geht ganz gut, nur Berge sind doof und der Spritverbrauch ist eindeutig gestiegen. Aber ich denke mal, auf Dauer ist das auch für den Motor suboptimal.

Ich habe mal im Forum gestöbert und festgestellt, dass ich mit relativ schnell defekten, überholten Getrieben kein Einzelfall bin. Jetzt ist es so, dass mein Niva mittlerweile gut 220Tsd. km auf dem Buckel hat aber ansonsten alles gut ist. Ich bin auch auf den Niva angewiesen und kann mir zur Zeit auch keinen anderen leisten. Also müssen wir das Getriebe tauchen.

Aber: gegen ein Neues und ,wenn der Niva dann doch irgendwann nicht mehr kann, wieder ausbauen? Ein Gebrauchtes? Gegen ein Überholtes? Wenn überholt, wieder von Olaf oder aus Ungarn oder sonst wo her?

Ich würde einfach gerne mal hören, was ihr an meiner Stelle machen würdet.

Schöne Grüße aus dem Taunus
Michael
Lada 4x4 in Grün, BJ 2007 Euro 4, ein "Grauer", Zeitbesitzer seit 07/2011
Chang Jiang 750ccm mit Beiwagen, BJ 1995 (Seitenventiler mit 21kw bei 750ccm)
BMW R75/5 BJ 1972
drechsler
 
Beiträge: 113
Registriert: 24. Juni 2011, 14:10
Wohnort: Wehrheim-Pfaffenwiesbach

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Notausgangparker » 6. Dezember 2017, 11:50

Ich kann Dir nur raten, hol Dir ein anderes.

Bei bekanntem Onlineportal mit E gibt es ab und zu gebrauchte Getriebe für ca 350. Neue Getriebe kosten bei z.B. C&P um die 600, bei Lada D um die 900 Euro.
Ich fahre selbst eins von einem Schrottverbimmler ( in Sachsen - Anhalt abgeholt ) und bin sehr zufrieden damit.

Von einem hier im Forum bekannten Getriebetuner aus dem Norden würde ich nur noch abraten, zumindest was Schaltgetriebe anbelangt.
Niva 1,7i MPI Euro 5 Ez: 02 / 2011; kurzes VTG ; Prins - LPG; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Optima Yellowtop; neuerdings mit Permanentlüfter, die XXL Radlager vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren
UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste; drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.
(Konfuzius)

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1352
Registriert: 20. Oktober 2010, 10:54
Wohnort: Nuthetal

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Beddong » 6. Dezember 2017, 12:01

Das mit den überholten Getrieben halte ich immer mehr für ein heißes Eisen. Mir selbst würde ich zwar eins, dessen Vorgeschichte und Km-Leistung ich kenne mit "guten Lagern" aufbauen, aber bestimmt kein revidiertes kaufen. Zumal der Satz "gute Lager" schon alleine um die 300€ kostet. Ein neues kostet zwischen 600€ und 700€ mit etwas Talent auch nur 550€, da würde ich kein Risiko eingehen wenn ich es nicht selber aufbauen könnte.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3028
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon drechsler » 7. Dezember 2017, 08:22

Jetzt muss ich doch noch mal wegen der Lager fragen. Wenn die guten Lager so teuer sind, dass die gewerblichen Anbieter von überholten Getrieben sie aus Kostengründen nicht einbauen können, was baut Lada denn dann da als Lager ein? Bei € 600,-?

Bei mir waren im Übrigen nicht die Lager im Getriebe defekt. Weder beim Original nach 170Tsd.km noch beim überholten nach 50Tsd.
Lada 4x4 in Grün, BJ 2007 Euro 4, ein "Grauer", Zeitbesitzer seit 07/2011
Chang Jiang 750ccm mit Beiwagen, BJ 1995 (Seitenventiler mit 21kw bei 750ccm)
BMW R75/5 BJ 1972
drechsler
 
Beiträge: 113
Registriert: 24. Juni 2011, 14:10
Wohnort: Wehrheim-Pfaffenwiesbach

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Gustl » 7. Dezember 2017, 09:19

300€ für nen Lagersatz HIER sind nicht 300€ in Ru. ;)

Zur zum Vergleich, ein neues Niva Getriebe kommt (schon mit Zwischenhändler) in RU auf nur rund 300€...
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1765
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Beddong » 7. Dezember 2017, 09:53

drechsler hat geschrieben:Bei mir waren im Übrigen nicht die Lager im Getriebe defekt. Weder beim Original nach 170Tsd.km noch beim überholten nach 50Tsd.


Ok, was war denn kaputt?
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3028
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon drechsler » 7. Dezember 2017, 10:18

Beim ersten Getriebe vermutete Olaf Vogel die Schaltgabel für den 4.Gang oder dass die Welle, auf den die Schaltgabel greift, eingelaufen ist. Und beim überholten Getriebe ist das jetzt auch der Verdacht.

Zu den Lagern noch mal: Mir ist klar, dass die Lager in Russland weniger kosten als FAG Lager in Deutschland. Aber zumindest mit anderen Teilen habe ich die Erfahrung gemacht, dass auch die Qualität eine andere ist. Somit stellt sich für mich die Frage: Unterscheidet sich die Qualität der original Russischen Lager von der von FAG Lagern? Oder sind wir da dann auch schon wieder in einem etwas niederpreisigerem Segment? Ist jetzt einfach mal so gefragt. Eigentlich habe ich mich schon für ein neues Getriebe entschieden...
Lada 4x4 in Grün, BJ 2007 Euro 4, ein "Grauer", Zeitbesitzer seit 07/2011
Chang Jiang 750ccm mit Beiwagen, BJ 1995 (Seitenventiler mit 21kw bei 750ccm)
BMW R75/5 BJ 1972
drechsler
 
Beiträge: 113
Registriert: 24. Juni 2011, 14:10
Wohnort: Wehrheim-Pfaffenwiesbach

4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon nuse » 7. Dezember 2017, 10:26

50tkm für n Vogel ist doch eine gute Leistung ;) ^^
Meins war nach 18 fratze
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,TM+5, Seilwinde,Marix Lion
Der geschenkte Gaul, Bj 2003,Recip Trial,selbstgemachtes rotes Logo ;)
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1401
Registriert: 30. April 2011, 12:16
Wohnort: Koblenz

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Beddong » 7. Dezember 2017, 10:56

Das Problem mit den Lagern ist ganz einfach, das zwei von diesen ganz spezielle sind, von denen das eine auch den Beinamem Fiat-Spider-Lager hat und seid gefühlten 50 jahren nicht mehr in der westlichen Hemisphäre (also fern Ost) hergestellt wird. Dieses eine Lager z.B. macht fast 50% der Kosten aus wenn man es denn bekommt, von z.B. SKF.
Dann, wenn es heißt "vermutet", ist also nicht klar, das eventuell ein Lagersitz ausgeschlagen, oder ein Lager verschlissen ist.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Niva Bj 2005-2010 oder 2011? Je nach dem von welcher Seite man draufschaut :mrgreen:
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3028
Registriert: 5. August 2014, 20:52

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Kauknochen » 7. Dezember 2017, 11:05

Hatte im Sommer(?) alle Lagerpreise für das Getriebe zu meinen Einkaufskonditionen angefragt- war immer noch sackteuer...

Die Autohersteller bzw. GROSS-Abnehmer bekommen ganz andere Preise. 50% und deutlich mehr auf den Consumerpreis sind normal. Noch ein Beispiel: wir haben seinerszeit für eine Lenksäule rund 120,- DM bekommen (deutscher Premiumhersteller war Kunde). Als Ersatzteil in der Werkstatt gingen die dann für 1.000,- bis 1.200,- DM über den Tresen...



Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, 195/80 15 - läuft besser- Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 387
Registriert: 15. Dezember 2016, 22:13
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Gustl » 7. Dezember 2017, 14:03

Hol dir bei C&P ein neues Lada Getriebe, tausch nach 2Tkm das Einfahröl und hab Ruhe :)
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1765
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon drechsler » 7. Dezember 2017, 17:04

Ja, das ist ja genau das, was ich vorhabe.

Mir kam halt nur so der Gedanke, ob original verbauten Lager besser sind als die in den Austauschgetrieben.
Lada 4x4 in Grün, BJ 2007 Euro 4, ein "Grauer", Zeitbesitzer seit 07/2011
Chang Jiang 750ccm mit Beiwagen, BJ 1995 (Seitenventiler mit 21kw bei 750ccm)
BMW R75/5 BJ 1972
drechsler
 
Beiträge: 113
Registriert: 24. Juni 2011, 14:10
Wohnort: Wehrheim-Pfaffenwiesbach

4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon nuse » 7. Dezember 2017, 17:57

Ich denke eher das in den revidierten die gewohnte ersatzteilqualität steckt
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,TM+5, Seilwinde,Marix Lion
Der geschenkte Gaul, Bj 2003,Recip Trial,selbstgemachtes rotes Logo ;)
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1401
Registriert: 30. April 2011, 12:16
Wohnort: Koblenz

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon christian@lada-ig.de » 7. Dezember 2017, 20:03

drechsler hat geschrieben:Ja, das ist ja genau das, was ich vorhabe.

Mir kam halt nur so der Gedanke, ob original verbauten Lager besser sind als die in den Austauschgetrieben.


Die Getriebe, die Du bei AET oder C&P kaufst, sind direkt aus dem Werk, aus der aktuellen Serie.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12399
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: 4. Gang springt wieder mal raus

Beitragvon Fisch » 7. Dezember 2017, 22:06

Naben zusammen,

- Nur meine 2 Ct, damit das hier kein "Vogel-Bashing" wird:
- Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit überholten Getrieben gemacht (in 2 Fahrzeugen).

- Wie bei allen (Lada-)Komponenten kann man eben auch Pech haben - aber auch mit Originalgetrieben (alt oder neu).
- Die "Neuen" sollen seit 2012 etwas besser sein - aber garantieren kann das auch keiner!

- Die wichtigste Regel: Nicht tauschen was nicht kaputt ist! *) ö.,
- Und wahrscheinlich ist ein gut gelaufenes Gebrauchtgetriebe (wie Rudi geschrieben hat) auch eine gute Wahl!

Viel Erfolg beim Treffen der eigenen Entscheidung!
"Richtig" oder "falsch" gibt es da nicht! omm
Lieben Abendgruß,
Fisch

*) PS: Wahrscheinlich ist es das menschliche "Prinzip Hoffnung":
- Da werden XXL Lager eingebaut - um NIE mehr Radlagerprobleme zu haben...
- Da werden Getriebe proaktiv gewechselt - um ENDLICH Ruhe zu haben....
- Da werden verstärkte Achsen eingebaut - um ÜBERHAUPT keine Probleme mehr im Gelände zu haben...

Hohe Erwartungen! :shock:

- Und dann kommt die Ernüchterung - doch kein Wunder - doch nicht unkaputtbar!
- Am Ende bleibt es eben doch ein LADA!
- Und der braucht eben immer etwas mehr Betreuung! ö.,

--> Manche fahren den genau DESWEGEN (... ich glaub ich hab meinen Fahrzeugfrieden gefunden .v.)
Vizeweltmeister: Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2203
Registriert: 2. Oktober 2009, 18:46
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste